Abo
  • Services:
Anzeige
Full Visibility into SSL Traffic - mit solchen Features werben viele Produkte. Oft birgt das schwerwiegende Sicherheitsrisiken.
Full Visibility into SSL Traffic - mit solchen Features werben viele Produkte. Oft birgt das schwerwiegende Sicherheitsrisiken. (Bild: Black Hat 2015/Hanno Böck)

Sicherheitslücken in Kaspersky-Software

Bereits 2015 berichtete Golem.de darüber, dass die Kaspersky-Software dank HTTPS-Interception dafür sorgte, dass Nutzer weiterhin für die Monate davor entdeckte Freak-Sicherheitslücke verwundbar waren. Erst kürzlich fand Tavis Ormandy von Googles Project Zero heraus, dass in dieser Kaspersky-Funktion eine noch viel schlimmere Sicherheitslücke steckte: Praktisch reduzierte sie die Sicherheit von RSA-Keys auf lächerliche 32 Bit.

Anzeige

Hochwertiger TLS-Stack durch Minderwertigen ersetzt

Browserhersteller verwenden üblicherweise viel Energie darauf, dass ihre TLS-Stacks sehr sicher sind, und implementieren viele moderne Features, um Angriffen zu widerstehen. Auch sind sie oft vorne mit dabei, wenn es darum geht, in Standardisierungsgremien bessere Sicherheitsmechanismen zu entwickeln. Von den Herstellern der meisten TLS-Interception-Lösungen sieht man praktisch nie ein derartiges Engagement. Daher überrascht die Situation auch nicht: Wer eine HTTPS-Interception-Lösung einsetzt, ersetzt in aller Regel einen sehr hochwertigen TLS-Stack durch einen Minderwertigen.

Die Autoren der jetzt veröffentlichten Studie kommen zu dem Schluss, dass eine sehr grundsätzliche Diskussion über HTTPS-Interception notwendig ist. So schreiben sie, dass es in der Security-Community keinen Konsens darüber gibt, ob HTTPS-Interception überhaupt akzeptabel ist. In ihrer Kritik sind sie aber noch vergleichsweise zurückhaltend.

Der wichtigste Grund, weshalb Sicherheitsprodukte überhaupt verschlüsselte Verbindungen mitlesen, ist das Erkennen von Angriffen und Malware. Doch die Malwareerkennung steht generell gerade unter Beschuss. Viele namhafte IT-Sicherheitsexperten haben sich in jüngster Zeit sehr kritisch über Antiviren-Programme geäußert und halten den gesamten Ansatz für verfehlt. Dass mittels HTTPS-Interception ein bestehender, gut funktionierender Sicherheitsmechanismus wie TLS durch sogenannte Sicherheitssoftware ausgehebelt wird, dürfte diese Diskussion weiter befeuern.

Der Autor dieses Texts hat auf dem Chaos Communication Camp 2015 einen Vortrag zum Thema mit dem Titel TLS Interception considered harmful gehalten.

 Bis zu zehn Prozent der Verbindungen betroffen

eye home zur Startseite
FreiGeistler 10. Feb 2017

Lieber Virus Total Uploader im "Senden an", habe eine Krücke von Laptop. Firefox warnt...

TrollNo1 10. Feb 2017

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

ArcherV 10. Feb 2017

'zilla



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. Debitos GmbH, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 11,99€
  2. (-65%) 6,99€
  3. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. HP, Philips, Fujitsu

    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

  2. Mali-C71

    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

  3. SUNET

    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

  4. Cisco

    Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

  5. Datenschutz

    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

  6. FTTH

    Telekom will mehr Kooperationen für echte Glasfaser

  7. Open Data

    OKFN will deutsche Wetterdaten befreien

  8. Spectrum Next

    Voll kompatible Neuauflage des ZX Spectrum ist finanziert

  9. OmniOS

    Freier Solaris-Nachfolger steht vor dem Ende

  10. Cybercrime

    Computerkriminalität nimmt statistisch gesehen zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Magnonik

    Apfelbrot | 03:39

  2. Re: Wozu?

    Silberfan | 03:02

  3. Re: Ein Gesetz muss her...

    goto10 | 02:59

  4. Re: Und da ging die Sache in die Hose

    Bujin | 02:45

  5. Re: Gleiches bitte mit dem A500/A1200 (mit...

    Silberfan | 02:43


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel