• IT-Karriere:
  • Services:

HTTPS: Browser blockieren kasachisches Überwachungszertifikat

In den Browsern von Mozilla und Google wird das TLS-Zertifikat, mit dem die kasachische Regierung zeitweise den Datenverkehr von Bürgern überwacht hat, gesperrt.

Artikel veröffentlicht am ,
Keine Internetüberwachung mehr in Kasachstan, wie hier in der Hauptstadt Nursultan
Keine Internetüberwachung mehr in Kasachstan, wie hier in der Hauptstadt Nursultan (Bild: Hanno Böck/Golem.de)

In Firefox und Chrome wird ab sofort ein Zertifikat der kasachischen Regierung blockiert, mit dem diese den Datenverkehr von Nutzern überwachen könnte. Vor einigen Wochen hatten kasachische Internetprovider angefangen, ihre Nutzer aufzufordern, dieses Root-Zertifikat im Browser zu installieren.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. AKKA Deutschland GmbH, München

"Menschen auf der ganzen Welt vertrauen darauf, dass Firefox sie beim Surfen im Internet schützt - insbesondere, wenn es darum geht, sie vor solchen Angriffen zu verteidigen, die ihre Sicherheit untergraben", kommentiert Marshall Erwin von Mozilla den Schritt. "Wir ergreifen solche Maßnahmen nicht leichtfertig, aber der Schutz unserer Nutzer und die Integrität des Internets sind der Grund, warum Firefox existiert."

Überwachung mit Man-in-the-Middle-Angriff

Mit dem installierten Root-Zertifikat war es kasachischen ISPs möglich, den Datenverkehr von Nutzern auch bei verschlüsselten HTTPS-Verbindungen mit Hilfe von Man-in-the-Middle-Angriffen zu überwachen. Dafür wird das Zertifikat der überwachten Webseiten von diesem manuell installierten Root-Zertifikat signiert. Kasachstan hatte die Praxis nach jüngsten Berichten jedoch wieder beendet.

Doch vermutlich werden noch einige Nutzer das entsprechende Zertifikat installiert haben und die Überwachung könnte bei diesen jederzeit wieder gestartet werden. Daher haben sich Mozilla und Google jetzt entschieden, dieses Root-Zertifikat hart zu blockieren. Beide Browser verwalten Blocklisten - bei Firefox heißt diese OneCRL, bei Chrome CRLSet -, mit denen solche Sperren vorgenommen werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands 3 für 31,90€, Red Dead Redemption...
  2. (heute Astro Gaming A10 Headset PS4 für 45,00€)
  3. 249,99€
  4. 119,99€

nolonar 21. Aug 2019

Neuland-Lektion für Anfänger: Zertifikate alleine schützen nicht. Sie dienen nur dazu...

cb (Golem.de) 21. Aug 2019

Danke für den Hinweis, wir haben das korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /