Abo
  • IT-Karriere:

HTTP-Transfer: Curl lädt künftig URLs parallel

Das weltweit beliebte Download- und Transfer-Werkzeug Curl arbeitet in der kommenden Version verschiedene URLs parallel ab. Allerdings müssen Nutzer das explizit einstellen. Chefentwickler Stenberg freut sich über die Funktion, die nicht einmal 22 Jahre benötigt habe.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin/
Curl unterstützt künftig viele parallele Transfers.
Curl unterstützt künftig viele parallele Transfers. (Bild: Justin Sullivan, Getty Images)

Bereits seit der ersten Veröffentlichung im Jahre 1998 lässt sich das Multifunktionswerkzeug zum Dateitransfer Curl mit einer Liste von URLs benutzen, die das Tool dann nacheinander abarbeitet. Nun, "kaum 22 Jahre später", schreibt der Chefentwickler und Curl-Initiator Daniel Stenberg scherzhaft in seinem Blog, lädt Curl die Inhalte mehrerer URLs auch parallel herunter. Die Funktion selbst ist natürlich kein Scherz. Sie wird offiziell mit der stabilen Version 7.66.0 verfügbar sein, die am 11. September 2019 erscheinen soll.

Stellenmarkt
  1. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Stenberg nennt auch die Begrenzungen der parallelen Arbeit des Werkzeugs. So funktioniere der parallele Download nur für verschiedene URLs, nicht aber für die Inhalte einer einzigen URL (Same File Splitting). Zudem lassen sich noch keine Statistiken für die einzelnen Downloads im Parallel-Szenario abrufen. Beides ließe sich in künftigen Versionen von Curl jedoch durchaus implementieren, versichert Stenberg. Der parallele Download werde zudem nicht als Standard eingeführt, Nutzer müssen diesen manuell aktivieren.

Um parallele Downloads zu starten, haben die Entwickler zwei Schalter, eine Langform und eine Kurzform, eingeführt: -parallel und -Z. Um die lokalen Sockets und die entfernten Server nicht zu überlasten, begrenzt das Tool die Zahl der Zugriffe standardmäßig auf 50. Über die Option -parallel-max kann die Zahl der möglichen Parallel-Downloads nach oben justiert werden. Den Fortschritt zeigt Curl dabei nicht für jeden einzelnen Download an, die Fortschrittsanzeige fasst alle Downloads zusammen.

Stenberg weist darüber hinaus darauf hin, dass diese Neuerung tatsächlich nur das viel genutzte Kommandozeilen-Werkzeug Curl betreffe. Die zugrunde liegende Bibliothek Libcurl habe mit der parallelen Übertragung auch bisher schon keine Probleme. Um die Funktion in Curl anzubieten, habe die Verwendung der Bibliothek lediglich angepasst werden müssen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 4,99€
  3. (-76%) 9,50€
  4. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)

/. 09. Aug 2019 / Themenstart

The internet is for porn ... https://www.youtube.com/watch?v=j6eFNRKEROw

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /