Abo
  • Services:

HTTP-Status-Code: Wird "In deinem Land nicht verfügbar" zum Internetstandard?

Der Google-Mitarbeiter Tim Bray schlägt einen neuen HTTP-Status-Code vor, der signalisieren soll, dass eine Datei aus rechtlichen Gründen nicht verfügbar ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Tim Bray schlägt 451 Unavailable For Legal Reasons vor.
Tim Bray schlägt 451 Unavailable For Legal Reasons vor. (Bild: Tim Bray)

Der Google-Mitarbeiter Tim Bray hat einen Entwurf für den neuen HTTP-Status-Code "451 Unavailable For Legal Reasons" veröffentlicht. Ein Server soll damit zum Ausdruck bringen können, dass er eine Datei aus rechtlichen Gründen nicht ausliefern kann. Dem Statuscode ist aber ausdrücklich nicht zu entnehmen, ob eine angeforderte Ressource verfügbar ist oder nicht.

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt

Bray schlägt zudem vor, dass jeder Antwort mit dem Statuscode 451 eine Erklärung mitgegeben werden muss. So soll aus dem Antwortbody hervorgehen, aus welchen rechtlichen Gründen eine Ressource nicht verfügbar und welche Gesetzgebung dafür verantwortlich ist.

Ein typischer Fall für den neuen HTTP-Status-Code wäre Youtubes "In deinem Land nicht verfügbar".



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 62,98€ (Release am Freitag, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 249,00€
  3. 249,00€

ZDragon 14. Jun 2012

Nope.jpg. Ja, wir haben eine extreme Fragmentierung, aber selbst ein paar Millionen...

Peter Piksa 13. Jun 2012

Weil ich gerade auf Facebook ebenso empörte wie dürftig begründete Angriffe gegen diese...

lumannnn 13. Jun 2012

Erinnert auch stark an Equilibrium und 1984

samy 12. Jun 2012

"Bitte verwende einen Proxy" ;-) oder auf englisch "Please hide your ass"...

derVerzweifler 12. Jun 2012

666 als ein diabolisches Sinnbild für die Contentindustrie, welche diese Meldung...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /