Abo
  • Services:

HTTP Error 418: Fehlercode "Ich bin eine Teekanne" darf bleiben

Was als Aprilscherz begann, darf nach Meinung vieler Unterstützer nicht aus dem Internet verschwinden: Der HTTP Statuscode 418 "I am a Teapot" bleibt - und könnte sogar zum IETF-Standard werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Teekannen sind Programmierern offenbar wichtig!
Teekannen sind Programmierern offenbar wichtig! (Bild: auoob farabi/CC-BY-SA 3.0)

Der im Jahr 1998 als Aprilscherz eingeführte HTTP-Stauscode 418 - "Ich bin eine Teekanne" wird vorerst nicht aus populären Projekten verschwinden. Der Entwurf für den Code wurde von Larry Masinter von der Internet Engineering Taskforce geschrieben, eine Initiative des australischen Programmierers Mark Nottingham zur Abschaffung wurde jetzt abgelehnt. Der Code gibt folgende Nachricht aus: "418 Ich bin eine Teekanne. Jeder Versuch, mit mir Kaffee zu brauen, sollte mit dem Statuscode 418 'Ich bin eine Teekanne' beantwortet werden."

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Ludwigsburg
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee

Ursprünglich als Scherz über "viele schlechte HTTP-Extensions" gedacht, entwickelte der Statuscode ein Eigenleben und wurde in mehreren Projekten implementiert, etwa in Googles Programmiersprache Go, in Node.js und Asp.Net. Nottingham hatte in mehreren Repositories vorgeschlagen, den Code zu entfernen, weil die Nummer möglicherweise später für andere, wichtigere Zwecke gebraucht werden könnte. "Bitte zieht in Erwägung, 418 aus Go HTTP zu entfernen, weil er kein richtiger HTTP-Statuscode ist (nicht einmal nach der eigenen Definition). Ich weiß, dass es lustig ist und dass einige Menschen aus Spaß eigene Implementierungen entwickelt haben, aber das Kernprotokoll sollte nicht verschmutzt werden."

418 muss bleiben

Doch Nottinghams Vorschlag wurde von der Community nicht besonders herzlich aufgenommen, wie Gizmodo berichtet. Schnell wurde unter dem Motto "Wir sind die Teekannen" die Webseite Save418.com ins Leben gerufen, um die erhebliche Notwendigkeit des Codes zu begründen. Denn der Code 418 sei "eine Erinnerung daran, dass die dem Computer zugrundeliegenden Prozesse noch immer von Menschen gemacht werden." Es wäre daher sehr schade, "418 gehen zu sehen."

Auch der Initiator des Löschantrages, Mark Nottingham, war von der Argumentation offenbar überzeugt. Denn Mittlerweile hat er bei der IETF einen Antrag eingereicht, den Statuscode zu reservieren, anstatt ihn zu entfernen. Und so können Teekannen wohl auch in Zukunft ganz ohne Internet-of-Things-Technik ein wichtiger Teil des Internets bleiben.



Anzeige
Hardware-Angebote

SandyMerleburg 24. Dez 2017

Bitte die Statuscode so belassen. Nichts hinzufügen oder entfernen. Der aktuelle Stand...

elf 12. Okt 2017

Ich darf dich hier auf Satzteil 2 deiner Signatur verweisen: "Reden ist Silber...

AveN 16. Aug 2017

Google mal Teabagging online games ;)

nikeee13 15. Aug 2017

Ja, allerdings in der Referenzimplementierung von HTCPCP, nicht von HTTP (in dessen...

My1 15. Aug 2017

ne 502 ist bad gateway also irgendwas auf der route.


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /