Abo
  • IT-Karriere:

HTTP/1.1: Mehr Überblick und Sicherheit durch neue RFC

Die IETF-Working-Group HTTPbis hat eine Reihe neuer RFC veröffentlicht, die das 15 Jahre alte Regelwerk RFC2616 ersetzen. Es solle bitte entsorgt werden, schreibt HTTPbis-Leiter Mark Nottingham.

Artikel veröffentlicht am ,
HTTP im OSI-Modell
HTTP im OSI-Modell (Bild: Wikipedia)

Mit der Veröffentlichung einer ganzen Reihe neuer RFC (Request for Comments) wird das 1999 veröffentlichte Regelwerk RFC2616 obsolet. Zum einen wurden in den neuen RFC zahlreiche sprachliche Unklarheiten ausgeräumt, zum anderen wurden sie auch ergänzt, um Veränderungen im Web Rechnung zu tragen. Außerdem gibt es einige Änderungen, die die Sicherheit erhöhen sollen.

Stellenmarkt
  1. Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  2. ruhlamat GmbH, Marksuhl

Entwickler sollten RFC2616 entsorgen, schreibt Mark Nottingham, der Leiter der IETF-Arbeitsgruppe HTTPbis, die seit sieben Jahren an dem neuen Regelwerk feilt. Seitdem HTTP auch für andere Techniken genutzt werde als nur für die Auslieferung von Webseiten, mussten neue Szenarien abgeklärt und neue Regeln formuliert werden, etwa für Ajax oder HTML5.

Auf den aktuellen Stand gebracht

Auch einige sicherheitsrelevante Änderungen seien in die neuen RFC eingeflossen, etwa um HTTP Response Splitting zu vermeiden, das als Basis für Cross-Site-Scripting-Attacken genutzt werden kann. Zu den anderen Änderungen gehören beispielsweise das Verbot mehrzeiliger Headers oder die Entfernung von ISO-8859-1 als Standardzeichensatz.

Der Status Code 308 wurde jetzt als Standard definiert. Clients sollen darüber künftig auf veränderte Adressen mit der gleichen Methode umgeleitet werden, was etwa die Gefahr des URL-Hijackings vermeiden soll. Die Status Codes 301 und 302 erlauben das Umschreiben der POST- in eine GET-Methode. Das wurde längst überall praktiziert, wird aber jetzt offiziell unterstützt.

Jeder neue RFC hat am Ende eine Zusammenfassung aller Änderungen. Es gibt jetzt insgesamt sechs davon:

RFC 7230 - HTTP/1.1: Message Syntax and Routing
RFC 7231 - HTTP/1.1: Semantics and Content
RFC 7232 - HTTP/1.1: Conditional Requests
RFC 7233 - HTTP/1.1: Range Requests
RFC 7234 - HTTP/1.1: Caching
RFC 7235 - HTTP/1.1: Authentication



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-75%) 3,75€
  3. (-68%) 9,50€
  4. 1,19€

Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /