Abo
  • Services:
Anzeige
Hyperloop-Strecke in Quay Valley: Verzögerungen bei bürokratischen Prozessen
Hyperloop-Strecke in Quay Valley: Verzögerungen bei bürokratischen Prozessen (Bild: Omegabyte 3D)

HTT: Der Hyperloop kommt später

Hyperloop-Strecke in Quay Valley: Verzögerungen bei bürokratischen Prozessen
Hyperloop-Strecke in Quay Valley: Verzögerungen bei bürokratischen Prozessen (Bild: Omegabyte 3D)

Verzögert, aber nicht verspätet: Der Bau an der Hyperloop-Strecke in Kalifornien hat noch nicht begonnen. Das liege an der Bürokratie, sagt HTT-Chef Dirk Ahlborn. Er glaubt an einen baldigen Baubeginn.

Der Hyperloop in Kalifornien startet später: Das Projekt Hyperloop Transportation Technologies (HTT) hat noch nicht mit dem Bau der Röhre in Quay Valley begonnen. Angekündigt war, dass die Arbeiten Mitte dieses Jahres starten.

Anzeige

HTT hat zwar eine Genehmigung, um die Strecke im Kings County, etwa auf halber Strecke zwischen Los Angeles und San Francisco, zu bauen. Um anfangen zu können, sind aber weitere bürokratische Schritte nötig. So fehle noch eine Umweltprüfung, berichtet das US-Online-Nachrichtenangebot The Verge. Außerdem müssten der Vorstand und die Planungskommission der Kings County Community Development Agency das Projekt noch genehmigen.

Der erste Spatenstich kommt noch in diesem Jahr

HTT-Chef Dirk Ahlborn sagte The Verge, das Projekt arbeite an den notwendigen Schritten: So stehe die Umweltprüfung kurz vor dem Abschluss. Andere Aufgaben wie Kartierung und Vermessung seien in Arbeit. Er gehe davon aus, dass der erste Spatenstich noch in diesem Jahr gemacht werden könne.

Das Projekt sei jedoch nicht verspätet, sagte Ahlborn. Bei bürokratischen Prozessen könne es immer zu Verzögerungen von einigen Monaten kommen. "Sobald wir mit dem Bau begonnen haben, können wir den Zeitplan beeinflussen."

Der Hyperloop wurde von Elon Musk erdacht

Hyperloop ist ein neuartiges Transportmittel, das Elon Musk 2013 konzipiert hat. Die Strecke ist eine Röhre, in der ein weitgehendes Vakuum herrscht. Darin schweben Kapseln auf einem Magnetfeld und auf einem Luftpolster, das sie selbst erzeugen. Angetrieben werden die Kapseln von einem Linearmotor.

Musks Konzept ist Open Source. Derzeit gibt es zwei Hyperloop-Projekte: HTT will die Strecke in Kalifornien bauen. Es ist ein Projekt aus Freiwilligen mit nur zwei Angestellten: Ahlborn und Bibop Gabriele Gresta, der das operative Geschäft leitet.

Das Unternehmen Hyperloop One baut eine Strecke bei Las Vegas. Es hat im Mai bereits einen ersten Test durchgeführt. Zuletzt war allerdings weniger von technischen Fortschritten die Rede als vielmehr von einem Machtkampf zwischen den Gründern.


eye home zur Startseite
Eheran 08. Sep 2016

Bei Eschede hat es eine Woche gedauert.

Dwalinn 08. Sep 2016

Der Mensch versteht immer nur das was er verstehen will, herrlich :) Ich sagte doch das...

dumdideidum 08. Sep 2016

Ich finde den Einwand berechtigt. Der Transrapid ist das beste Beispiel dafür, wie man...

plutoniumsulfat 07. Sep 2016

Wie hoch die Sicherheit ist, kannst du im Vergleich kaum angeben, da dabei von Unfällen...

NukeOperator 07. Sep 2016

und nachdem die damaligen Haupaktionäre Swisscom & SBB die Swissmetro AG aufgrund...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Bielefeld
  2. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  3. EMIS Electrics GmbH, Waldkirch (Breisgau)
  4. DomainFactory GmbH, Ismaning


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Pocketstar

    Mini-Mini-Game-Boy für den Schlüsselbund

  2. TS-x77

    Qnaps NAS mit AMDs Ryzen-Prozessor ist verfügbar

  3. Flicks

    Facebook erfindet Zeiteinheit für Videos

  4. MacOS

    Apple patcht MacOS Sierra und El Capitan gegen Meltdown

  5. Recruiting

    IT-Experten brauchen harte Fakten

  6. Radeon Technologies Group

    AMD heuert zwei Grafikspezialisten an

  7. Samsung

    Smartphone-Kameras können bald Full-HD mit 480 fps aufnehmen

  8. E-Autos

    2019 will Volvo elektrische Lkw verkaufen

  9. Xbox Game Pass

    Auch ganz neue Konsolenspiele im Monatsabo für 10 Euro

  10. Tesla

    Elon Musk spielt mit hohem Risiko



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  2. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  3. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Und dann kommt wieder Philips

    M.P. | 10:55

  2. Re: Know-How in der deutschen Autoindustrie

    Ben Stan | 10:55

  3. Re: Firmenbesitzer bestätigt sich selbst als CEO

    Ceryni | 10:54

  4. Re: Das Spiel wird er verlieren

    Dwalinn | 10:52

  5. Re: Was für ein Risiko denn!?

    Ceryni | 10:51


  1. 11:03

  2. 10:48

  3. 09:59

  4. 09:41

  5. 09:32

  6. 09:26

  7. 09:11

  8. 08:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel