Abo
  • IT-Karriere:

HTML5: Vendor-Unlock statt Vendor-Prefix

Mozilla-Entwickler Felipe Gomes schlägt mit Vendor-Unlock eine Alternative zu den derzeit häufig genutzten Hersteller-Präfixes vor, mit denen neue CSS-Funktionen von Browserherstellern vor deren Standardisierung eingeführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Hersteller-Präfixes blähen CSS-Code auf
Hersteller-Präfixes blähen CSS-Code auf (Bild: Felipe Gomes)

Wer derzeit einen Schattenwurf in CSS definiert, benötigt fünf CSS-Deklarationen, um alle Browser abzudecken, die diese Funktion unterstützen. Statt nur "box-shadow" zu definieren, müssen für Firefox, Webkit, Opera und Internet Explorer spezifische Präfixes wie "-moz-box-shadow", "-webkit-box-shadow", "-o-box-shadow" und "-ms-box-shadow" genutzt werden, was wenig übersichtlich ist und manches Problem bereitet, wie Gomes kritisiert. Er ist damit nicht allein.

Stellenmarkt
  1. STAUFEN.AG, Köngen
  2. AKDB, München

Gomes stellt mit Vendor-Unlock eine alternative Idee vor, die nach seiner Auffassung die Probleme der Hersteller-Präfixes beseitigt und es Browserherstellern ermöglicht, weiterhin mit neuen CSS-Eigenschaften zu experimentieren.

Gomes schlägt vor, statt mehrerer fast identischer Definitionen eine bestimmte CSS-Eigenschaft einmal für bestimmte Browser freizuschalten und fortan eine einheitliche Definition zu nutzen. Der Browser berücksichtigt die Eigenschaft also nur, wenn sie für ihn explizit freigeschaltet wurde.

Damit Änderungen an der Syntax und Funktion möglich bleiben, schlägt Gomes vor, CSS-Eigenschaften gezielt für bestimmte Browser-Engines freizuschalten. Nähern sich die Implementierungen in den unterschiedlichen Browsern mit der Zeit an, können Entwickler diese gezielt ansprechen, um die Neuerungen frühzeitig zu nutzen.

Kombiniert man diesen Ansatz mit Hersteller-Präfixes, lassen sich auch Browserversionen adressieren, die über eine inkompatible Implementierung der gleichen CSS-Eigenschaft verfügen. Das aber sollte dann ein Sonderfall sein und nicht, wie aktuell bei Hersteller-Präfixes, die Regel.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,16€
  2. 4,99€
  3. (-77%) 3,45€

smirg0l 09. Feb 2012

Nur mal als Einwurf: Man kann auch dem IE 6 nahezu alle aktuellen Features unterschieben...

smirg0l 09. Feb 2012

Schade, klang genial. Aber Support erst ab IE9 ist (noch) ein K.O. Kriterium :(

smirg0l 09. Feb 2012

Aber nicht jeder hat einen "neuen" Browser. Jetzt kann man sagen "Pfeiff ich drauf" oder...

michelmichel 03. Feb 2012

... ich dachte, man wollte von den Präfixes wegkommen, LOL.

Uschi12 02. Feb 2012

Indem mit HTML5 nun auch festgelegt wird wie sich in Sonderfällen oder bei Fehlern die...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

    •  /