Abo
  • Services:
Anzeige
Flash soll sterben. Sagte jetzt auch: Adobe.
Flash soll sterben. Sagte jetzt auch: Adobe. (Bild: Adobe)

HTML 5: Flash soll sterben - sagt Adobe

Flash soll sterben. Sagte jetzt auch: Adobe.
Flash soll sterben. Sagte jetzt auch: Adobe. (Bild: Adobe)

Für viele dürfte es eine überfällige Botschaft sein: Adobe fordert Entwickler in einem Blogpost auf, künftig nicht mehr auf Flash, sondern auf offene, neue Standards zu setzen. Ganz verschwinden dürfte die bei vielen unbeliebte Software jedoch trotzdem nicht.

Anzeige

Adobe möchte Webentwickler nach eigenen Angaben davon überzeugen, statt auf Flash in Zukunft auf den HTML-5-Standard zu setzen. In einem Blogpost schreibt das Unternehmen, dass Flash eine "führende Rolle dabei gespielt hat, neue Möglichkeiten im Web zu eröffnen." Jetzt sei es aber an der Zeit für offene Standards wie HTML 5.

Statt Flash Professional CC will Adobe ab dem kommenden Jahr das Tool Animate CC vertreiben, mit dem Animationen in HTML 5 und Web GL erstellt werden können. Außerdem will Adobe einen HTML-5-Videoplayer für Desktopbrowser anbieten, mobile Geräte werden bereits unterstützt. Ganz verschwinden wird Flash auf kurze Sicht dennoch nicht. Denn Animate CC wird Flash weiterhin unterstützen. Außerdem sei der alte Standard in einigen Anwendungsbereichen nach wie vor unabkömmlich - Adobe nennt hier Onlinespiele und Premium-Video. Neue Standards seien in diesen Bereichen noch nicht leistungsfähig genug. Da viele Onlinespiele auf Facebook weiterhin auf Flash setzen werden, kündigt Adobe gleichzeitig eine Partnerschaft mit dem sozialen Netzwerk an. Facebook werde sicherheitsrelevante Informationen zu Flash an Adobe melden, um sicherzustellen, dass "Flash-Inhalte auf Facebook auch weiterhin verlässlich und sicher laufen."

Alternative Standards sind jedoch nicht unbedingt sicherer. Bekannte Exploit-Kits wie Angler greifen neben Flash auch Sicherheitslücken in Silverlight und Java an. Wenn die Verbreitung dieser Standards zunimmt, dürfte auch die Zahl der gefundenen und ausgenutzten Sicherheitslücken ansteigen.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 04. Dez 2015

Ich würde mich darauf verlassen ... dass ich mich nicht darauf verlassen kann. Dafür ist...

Anonymer Nutzer 03. Dez 2015

Mein Tablet hat kein Android sondern ein Intel Atom Quadcore mitsamt Windows10 x86 :)

elf 03. Dez 2015

Wo der Begriff "Websurfen" noch das gemeint hat, was es aussagt: Von Webseite zu...

Subject42 03. Dez 2015

Danke, da ich beruflich mit Java zu tun habe finde ich es immer sehr befremdlich wenn...

GottZ 03. Dez 2015

macht google doch schon ne ganze weile mit adsense. die lassen keine flash ads mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 5,99€
  3. (-75%) 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Nebucatnetzer | 00:44

  2. Re: Ubisoft Trailer...

    marcelpape | 00:41

  3. Re: Das Auto steht eigentlich doch eh nur rum...

    Vollbluthonk | 00:40

  4. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    quineloe | 00:39

  5. Re: Was habe ich von Netzneutralität als Kunde?

    tsp | 00:37


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel