Abo
  • Services:
Anzeige
Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek probiert Re Vive auf dem MWC 2015 aus.
Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek probiert Re Vive auf dem MWC 2015 aus. (Bild: Golem.de)

Virtual-Reality-Date mit Glados

Die vorletzte Demonstration ist eine kreative. Alles um mich herum ist schwarz. Ich darf malen. Über die Controller wähle ich Pinselart und Farbe. Es stehen zahlreiche Partikeleffekte und Pinselarten zur Auswahl, ich entscheide mich für eine Comicfigur, mit Kippe im Mund. Die kann ich seit der 3. Klasse ganz gut zeichnen. Jetzt, mit 33, zeichne ich sie zum ersten Mal in einen dreidimensionalen Raum, kann dem Zigarettenstummel noch einen Feuereffekt hinzufügen und am Ende sogar durch mein Kunstwerk schreiten.

Anzeige

Portal 3 für Vive?

Das Highlight kommt natürlich zuletzt. Der blasse, graue Stil der Texturen verrät es recht schnell: Ich bin in der Welt von Portal. Die Demo heißt Robot Repair. Ich befinde mich in einer kleinen Werkstatt. Zuerst einmal soll ich in die Schubladen gucken und mich dort um kleine, an Mini-PCs arbeitende Figürchen kümmern. Panik bricht unter ihnen aus, als sie mich erspähen - Chaos um mich herum. Ich muss lachen - leider fällt mir das etwas schwer: Die VR-Brille sitzt ganz schön fest auf den Wangenknochen.

  • Re Vive von HTC und Valve (Fotos: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Re Vive von HTC und Valve
  • Re Vive von HTC und Valve
  • Re Vive von HTC und Valve
  • Re Vive von HTC und Valve
  • Re Vive von HTC und Valve
  • Re Vive von HTC und Valve
  • Re Vive von HTC und Valve
  • Re Vive von HTC und Valve
  • Re Vive von HTC und Valve
  • Re Vive von HTC und Valve
Re Vive von HTC und Valve

Egal, es gibt noch eine letzte Aufgabe: einen Portal-Roboter reparieren. Nach anfangs leichten Knöpfchen-drücken-Aufgaben werden meine Anweisungen immer komplexer und schneller, bis ich nicht mehr mitkomme. Überall funkt und zischt es, ein Zeitlimit erscheint, schon wieder bricht Panik aus, alles explodiert. Dann erscheint Glados vor mir - wieder will das Grinsen in meinem Gesicht nicht so gelingen. Es ist aber trotzdem toll, sie zu sehen und um sie herumzuschleichen, während sie mich inspiziert und verfolgt.

 Schiffbruch in der Virtual RealityAusblick und Fazit 

eye home zur Startseite
ChemoKnabe 16. Mär 2015

Ich denke das keiner der Mitstreiter Oculus überholen wird. Oculus hat einen entscheiden...

ChemoKnabe 16. Mär 2015

http://www.cnet.com/news/oculus-vr-buys-hand-tracking-expert-nimble-vr/ Die Vive kann...

tibrob 12. Mär 2015

Ok, verstehe, danke. So ergibt das natürlich Sinn. Dachte, das wäre so wie bei der Oculus...

shazbot 06. Mär 2015

Ich stimme dir auch zu. Schau mal den Rahmen der Metalltür an, wo er den Heben zieht...

mcfly1982 06. Mär 2015

Super wär ein Spiel wo man als Captain auf einer Raumschiffbrücke Befehle erteilen muss...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei Mün­chen
  2. Kreativagentur 1punkt7 GmbH & Co. KG, Berlin, Neubrandenburg
  3. Consors Finanz, München
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Kamerazubehör reduziert, Crime Boxen günstiger und Beyerdynamic Custom Game + Call...
  2. 122€
  3. 88€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Scheinheilig

    Cyber | 04:16

  2. Re: windows 10

    ve2000 | 04:12

  3. Re: Das WWW beginnt zu nerven...

    zwergberg | 04:11

  4. Re: Dabei sollten doch gerade das Wohlbefinden...

    ML82 | 03:56

  5. Re: Skynet jemand vielleicht?

    Hotohori | 03:53


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel