Abo
  • IT-Karriere:

HTC: One X und One X Plus erhalten kein Android-Update mehr

HTCs Android-Smartphones One X und One X Plus werden vom Hersteller kein Android-Update mehr erhalten. Somit bleiben beide Smartphones bei Android 4.2.2 hängen. Das One X Plus kam vor etwas mehr als einem Jahr auf den Markt, das One X erschien vor knapp zwei Jahren.

Artikel veröffentlicht am ,
HTCs One X Plus bleibt bei Android 4.2.2.
HTCs One X Plus bleibt bei Android 4.2.2. (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Besitzer eines One X Plus werden sich darüber nicht freuen: HTC wird für das im Oktober 2012 erschienene Smartphone kein Android-Update mehr anbieten. HTC in den Niederlanden hat per Twitter bekanntgegeben, dass das One X Plus dauerhaft bei Android 4.2.2 bleiben wird. Gründe dafür wurden nicht genannt.

Stellenmarkt
  1. Compana Software GmbH, Feucht
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Im August 2013 erschien ein Update auf Android 4.2.2 und seitdem gab es keine neue Android-Version mehr vom Hersteller. Somit hat das One X Plus nach seiner Markteinführung nur ein einziges Android-Upate erhalten, denn es kam bereits mit Android 4.1 auf den Markt.

Als Google Android 4.4 alias Kitkat vorstellte, wurde betont, dass die neue Android-Version auch auf weniger leistungsstarken Geräten gut läuft. Das weckte bei vielen Besitzern von Android-Geräten die Hoffnung, dass Gerätehersteller auch Updates auf Android 4.4 für Geräte anbieten würden, die es sonst eigentlich nicht mehr bekommen hätten. Im Falle des One X Plus wurde diese Hoffnung nun nicht erfüllt, obgleich es leistungsfähig genug für Android 4.4 sein sollte. Es gibt bereits verschiedene alternative Android-Distributionen für das One X Plus, die auf Kitkat setzen.

One und One Mini sollen Android 4.4 erhalten

Bisher hat HTC nur für das One und das One Mini ein Update auf Android 4.4 in Aussicht gestellt. Entweder noch im Januar 2014 oder im Februar 2014 soll das One das Update auf die aktuelle Android-Version erhalten. Wann das One Mini es erhält, ist noch nicht bekannt. Ob ältere HTC-Smartphones ein Update auf die aktuelle Android-Version erhalten, ist derzeit vollkommen ungewiss.

Ende 2013 hatte HTC einige Hintergründe zu Android-Updates genannt und erklärt, weshalb sie nicht so schnell erscheinen können, wie es die Kunden wünschen. Allerdings machte HTC keine Angaben dazu, warum Geräte kein Update erhalten, die eigentlich von der technischen Ausstattung her dafür geeignet sind.

Nachtrag vom 14. Januar 2014, 8:05 Uhr

HTC hat The Verge bestätigt, dass das One X Plus kein weiteres Android-Update erhalten wird. Das gilt dann auch für das One X, das vor knapp zwei Jahren auf den Markt gekommen ist. Damit sind bereits zwei recht aktuelle HTC-Smartphones bekannt, die kein weiteres Android-Update mehr vom Hersteller erhalten werden. Die Überschrift und der Vorlauftext wurden entsprechend angepasst.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

TW1920 16. Jan 2014

+1 Nokia support ist auch immer gut gewesen. auch nach 2 1/2 jahren gabs immer noch...

0xDEADC0DE 14. Jan 2014

Schön wäre es, 4.0.3 ist die letzte Stock-ROM-Version, die ich installiert habe. CM gibt...

sparvar 14. Jan 2014

und wenn es wirklich so wäre - was würde passieren, wenn sie trotzig ein update raushauen...

sparvar 14. Jan 2014

und würden sie "leere" telefone verkaufen würden sie noch weniger verkaufen. sie...

sparvar 14. Jan 2014

ja :) und ich nur telefone die bei XDA aufauchen. - aber ich heule nicht einen hersteller...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /