Abo
  • Services:
Anzeige
Das One (M9) von HTC
Das One (M9) von HTC (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Das HTC One (M9) soll ab dem 31. März 2015 für 750 Euro in den Handel kommen. Bei einigen Onlinehändlern kann das Smartphone bereits für 730 Euro vorbestellt werden.

  • Die Rückseiten der Modelle One (M9) und One (M8) ähneln sich. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Rückseite hat HTC jetzt eine 20-Megapixel-Kamera eingebaut, die deutlich bessere Bilder macht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die zweite Kamera für Tiefenschärfeinformationen fällt weg. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue HTC One (M9) rechts, das HTC One (M8) links - die Ähnlichkeit ist nicht zu leugnen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gehäuse des One (M9) ist wie das der beiden vorigen One-Modelle aus Metall. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Frontkamera ist jetzt ein Ultrapixel-Modell mit 4 Megapixeln. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display ist wie beim Vorgänger 5 Zoll groß. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • HTC hat absichtlich eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln gewählt, und nicht mehr. Ein Unterschied zu 1440p sei nicht sichtbar, zudem seien 1080p akkuschonender. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ein mit dem One (M8) gemachtes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das gleiche Motiv mit dem One (M9) fotografiert. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem One (M8) gemachtes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das gleiche Motiv mit dem One (M9) fotografiert. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine mit dem One M9 gemachte Nahaufnahme (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das gleiche Bild mit der neuen Bokeh-Funktion (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die Rückseiten der Modelle One (M9) und One (M8) ähneln sich. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Fazit

Das HTC One (M9) ist - wie seine Vorgänger - technisch auf Topniveau. HTC hat aber mit dem neuen Smartphone endlich seine Ultrapixel-Versuche eingestellt und dem Gerät eine mehr als anständige Kamera verpasst.

Anzeige

Dadurch fällt einer der größten Kritikpunkte an der One-Serie weg. Die deutlich verbesserte Schärfe und die Bildqualität bei Tageslichtaufnahmen und auch die guten Fotos in dunkleren Umgebungen machen die neue 20-Megapixel-Kamera eindeutig zur besseren Wahl: Das starke Überstrahlen heller Bereiche gehört der Vergangenheit an, der Detailreichtum ist sichtbar höher.

Dass im Zuge des Kamerawechsels auch die zweite Kamera auf der Rückseite wegfällt, stört uns nicht besonders. Wer allerdings die Option, den Fokus einfach im Nachhinein zu versetzen, gerne genutzt hat, findet auf dem One (M9) leider keinerlei Ersatz in Gestalt einer Software-Funktion. Einige separat angebotenen Kamera-Apps können hier allerdings weiterhelfen.

Insgesamt betrachtet ist das One (M9) das erste One-Modell, das wir nahezu uneingeschränkt empfehlen würden - bis auf die enttäuschend niedrige Akkulaufzeit gibt es keinen großen Punkt, der uns negativ auffällt. Einige Nutzer werden aufgrund der Laufzeit erst recht einen austauschbaren Akku vermissen, hier muss man sich mit einem externen Akku-Pack behelfen. Möglicherweise kann HTC hier noch mit einem Update die Laufzeit verbessern.

Günstig ist das One (M9) mit über 700 Euro nicht, als Einstiegspreis sollte man diesen jedoch nicht als gesetzt sehen. In einigen Monaten dürfte das Smartphone bereits im Preis gesunken sein - und mit der gebotenen Ausstattung dürfte es einige Zeit an der Spitze der Leistungs-Rangliste stehen.

 Starke Hardware

eye home zur Startseite
franky_79 29. Mär 2015

Golem ist die einzige mir bekannte Seite, die die Kamera des M9 als gut beschreibt...

Bill S. Preston 27. Mär 2015

Bei meinem Nexus 4 von 2012 gibt es noch Updates, aber der Akku reicht mittlerweile kaum...

Bautz 25. Mär 2015

Allerdings, ich verstehs nicht. Anstatt mehr Pixel da rein zu packen, ist das Problem...

JoeJu68 25. Mär 2015

Danke für die Infos. Disc Repair ist bestellt. Sollte das Ziggipapier ein spezielles...

aFrI 24. Mär 2015

Cool, danke!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  2. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  3. KEB Automation KG, Barntrup
  4. SFC Energy AG, Brunnthal bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 12,99€
  3. (u. a. Dragon Ball Xenoverse Bundle 14,99€ und Xenoverse 2 für 22,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Re: Wieso können sie das nicht machen, ohne den...

    Nocta | 16:49

  2. Re: Wieso sind IP Adressen als Beweis eigentlich...

    Sicaine | 16:41

  3. Re: Pauschal keine Kraftfahrzeugsteuer ist FALSCH!

    elektroroadster | 16:41

  4. Re: Killerfeature fehlt

    Sicaine | 16:35

  5. Re: Stark angelehnt am LEDmePlay

    bstea | 16:18


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel