Abo
  • IT-Karriere:

HTC: One (M8) als Dual-SIM-Variante kommt

HTC bringt das Topsmartphone One (M8) in einer Dual-SIM-Variante auf den Markt. Damit ist HTC der einzige der großen Hersteller, der sein Topmodell mit Dual-SIM-Technik verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,
One (M8) kommt als Dual-SIM-Variante.
One (M8) kommt als Dual-SIM-Variante. (Bild: HTC)

Bereits in der kommenden Woche wird das One (M8) als Dual-SIM-Variante zu haben sein. Das neue Modell soll zu einem Listenpreis von 680 Euro unter anderem bei den Elektronikmarktketten Media Markt und Saturn zu haben sein. Damit ist das One (M8) Dual SIM dort rund 100 Euro teurer als das Basismodell. In den Onlineshops der beiden Märkte ist die Neuvorstellung noch nicht gelistet.

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen
  2. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen

Die anderen großen Hersteller wie Samsung, LG und Sony bieten ihre aktuellen Topmodelle nur mit einem SIM-Kartensteckplatz an. Wer Wert auf Dual-SIM-Technik legt und eine sehr gute technische Ausstattung haben will, wird daher bei den großen Herstellern nicht fündig. Diese Lücke will HTC mit dem One (M8) Dual SIM ausfüllen.

Die Dual-SIM-Technik erlaubt es beispielsweise, geschäftliche von privaten Telefonaten zu trennen, ohne dass dafür zwei Mobiltelefone verwendet werden müssen. Ferner kann sie dazu verwendet werden, bei Problemen mit der Netzabdeckung einen anderen Mobilfunknetzbetreiber zu wählen. Auf Reisen im Ausland ist es denkbar, mit einer örtlichen SIM-Karte hohe Roaminggebühren zu umgehen, vor Ort zu günstigeren Preisen zu telefonieren oder das mobile Internet zu nutzen.

Gleiche Ausstattung wie das One (M8)

Technisch wurde am One (M8) nichts verändert, es gibt also die gleichen Leistungsdaten wie beim Basismodell. Es hat einen 5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Durch Cornings Gorilla Glass 3 soll das Display vor Kratzern und Beschädigungen geschützt sein.

Das Smartphone läuft mit Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 801, der mit einer Taktrate von 2,3 GHz läuft. Im Gerät stecken 2 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Flash-Speicher. Zudem gibt es einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 64 GByte. Im Test hat uns das One (M8) von HTC gut gefallen, positiv hervorzuheben sind das hochwertige Alugehäuse und die zweite Kamera auf der Rückseite, auch wenn die Refokussierung noch Probleme macht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. 32,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 3,40€

Mett 27. Jul 2014

Und wenn ein Freund in einer Notsituation von der Telefonzelle anzurufen versucht? Dann...

Balgam 14. Jul 2014

Nachtrag: Im Grunde müsste ich folgendes Szenario realisieren: Privat: Anrufe, SMS...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /