Abo
  • Services:
Anzeige
HTCs neues Smartphone One A9
HTCs neues Smartphone One A9 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Das HTC One A9 soll ab 580 Euro in Deutschland erhältlich sein, dieser Preis dürfte für die 16-GByte-Version gelten. Was das 32-GByte-Modell kosten soll, ist noch nicht bekannt. Einige Onlinehändler führen das One A9 bereits ab 560 Euro, lieferbar ist es aber noch nicht.

  • Das neue HTC One A9 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Android-Smartphone hat einen 5-Zoll-Bildschirm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Anders als die One-M-Modelle hat das One A9 vorne keine Stereolautsprecher. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera auf der Rückseite hat 13 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird das One A9 über einen herkömmlichen Micro-USB-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Fingerabdrucksensor ist in den Home-Button integriert und reagiert sehr schnell. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf den ersten Blick weist das One A9 Ähnlichkeiten mit den aktuellen iPhones auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im direkten Vergleich werden die Ähnlichkeiten ersichtlich - hier durch die unterschiedliche Farbgebung etwas verdeckt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das iPhone 6 und das HTC One A9 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch die Gestaltung der Rückseiten ähnelt sich. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das iPhone 6 und das HTC One A9 nebeneinander (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das iPhone 6 und das HTC One A9 nebeneinander (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Fazit

Das One A9 ist zweifellos ein schickes und gut verarbeitetes Android-Smartphone, das mit Android 6.0 die aktuelle Version sowie mit Sense 7 eine übersichtliche Benutzeroberfläche bietet. Der Fingerabdrucksensor arbeitet zuverlässig, das Display ist gut und die Kamera macht anständige Bilder.

Anzeige

Tief im Inneren gehört HTCs neues Smartphone aber zur Mittelklasse, wenn auch zur gehobenen. Der Snapdragon 617 ist ein guter Prozessor für alltägliche Anwendungen, rechenintensive Apps bringen ihn jedoch schnell an den Rand seiner Leistungsfähigkeit. Durch die Beschränkung des 16-GByte-Modells auf nur 2 GByte Arbeitsspeicher lässt es sich nicht immer flüssig bedienen.

Das größte Problem beim One A9 sehen wir allerdings beim Preis: Mindestens 580 Euro halten wir für deutlich zu teuer für ein Smartphone mit derartiger Ausstattung. Das wird besonders deutlich beim Vergleich mit den Geräten der Konkurrenz: Das LG G4 mit seinem Snapdragon-808-Prozessor ist mit Ledercover aktuell bereits ab 420 Euro zu haben, Samsungs Galaxy S6 ist in der 32-GByte-Version für 485 Euro plus Versandkosten erhältlich.

Angesichts dieser Preise stellt sich für Interessenten des One A9 die Frage, warum sie für ein offensichtlich weniger leistungsstarkes Smartphone mehr Geld bezahlen wollen. Zwar wird auch der Preis des One A9 mit der Zeit sinken, die Ausgangslage halten wir aber für deutlich zu hoch.

Deshalb glauben wir kaum, dass das One A9 ein Verkaufsschlager und damit HTCs Rettung sein wird - dafür bietet es unserer Meinung nach einfach zu wenig.

 Mittelklasse-Prozessor im Topgehäuse

eye home zur Startseite
Lagaz 31. Okt 2015

Nicht nur faul, sondern auch psychisch soweit manipulierbar, bis sie glauben, von etwas...

Firesign 31. Okt 2015

Also Bitte! Bspw. Filme anschauen, die nicht MP4 sind, oder die ewige MP3 Problematik...

exxo 29. Okt 2015

HTC geizt immer mit dem Akku. Das hat sich leider nie geändert...

exxo 29. Okt 2015

Smartphones sind genauso wie Computer in der "Good Enough" Phase angekommen. Diese...

Anonymer Nutzer 29. Okt 2015

Ich wollte ja auch nur darauf Hinweisen das es hier nur um Res­sen­ti­ments geht. Deshalb...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fidor, München
  2. ProMinent GmbH, Heidelberg
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ + 3,99€ Versand
  2. 139€
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte

  2. Polestar

    Volvo will seine Elektroautos nicht verkaufen

  3. Ivoxia NVX 200

    Tischtelefon für die Apple Watch 3

  4. Ultrabook

    Razer steckt vier Kerne in das Blade Stealth

  5. Flughafen

    Mercedes Benz räumt autonom Schnee

  6. Kündigungen

    Tesla soll Mitarbeiter zur Kostensenkung entlassen haben

  7. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  8. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  9. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  10. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Warum nicht Lenkdrachen?

    Marvin-42 | 09:17

  2. Re: Warum bitte 600PS

    MozartInAGoKart | 09:16

  3. Re: Offline/mods

    pEinz | 09:16

  4. Re: Problem mit großen Zahlen

    der_wahre_hannes | 09:14

  5. Re: End of ownership

    WonderGoal | 09:14


  1. 09:01

  2. 08:36

  3. 07:59

  4. 07:46

  5. 07:34

  6. 07:23

  7. 21:08

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel