Kameras und Verfügbarkeit

HTC legt seit einigen Gerätegenerationen großen Wert auf die Kameras. Das ist auch beim One A9 so. Die mittig platzierte Hauptkamera - geschützt durch Saphirglas - verfügt über eine Auflösung von 13 Megapixeln, eine f/2.0 Blende und über einen optischen Bildstabilisator. Ein neues System namens Hyperlapse misst 8.000-mal pro Sekunde den Wackelfaktor und korrigiert dann laut HTC entsprechend nach.

  • HTC One A9 in Carbon Grey (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Carbon Grey (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Carbon Grey (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Carbon Grey (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Carbon Grey (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Deep Garnet (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Deep Garnet (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Opal Silver (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Opal Silver (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Opal Silver (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Opal Silver (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Opal Silver (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Opal Silver (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Topas Gold (Bild: HTC)
  • HTC One A9 in Topas Gold (Bild: HTC)
HTC One A9 in Opal Silver (Bild: HTC)
Stellenmarkt
  1. Java - Entwickler (m/w/d) für Webanwendungen
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Berlin
Detailsuche

Auf der Vorderseite befindet sich eine sehr weitwinklige und lichtstarke Kamera mit 4,1 Megapixeln, was gute Selbstporträts erlauben soll. Beide Kameras können auch Videos aufnehmen, allerdings mit einer maximalen Auflösung von 1080p; einen einfachen Videoeditor liefert HTC per App mit.

Das One A9 ist eines der ersten Smartphones mit Android 6, auch bekannt unter dem Projektnamen Marshmallow. Der Grund dafür ist offenbar, dass Google und HTC bei der Entwicklung sehr früh eng zusammengearbeitet haben. Die HTC-eigene Zusatzoberfläche Sense besteht nach Firmenangaben vor allem aus Apps, so dass die einzelnen Module schnell zusammengeführt werden konnten. Dem Nutzer bietet das die derzeit wohl sicherste Android-Version. Wie es mit künftigen Updates aussieht, steht derzeit noch nicht fest.

Das Smartphone verwendet den bekannten Qualcomm-8952 für Datenübertragungen, dank dem es bis zu LTE6 ermöglicht - also die derzeit schnellste verfügbare Ausbaustufe mit 300 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload. Dazu kommen Bluetooth 4.1 und ac-WLAN.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Besonderen Wert legt HTC auch auf die Audio-Eigenschaften. Laut der Firma ist ein 24-Bit-Hires-Digitalprozessor verbaut, der 16-Bit-Musik auf 24-Bit-Musik hochskalieren kann - und zwar über die gesamte Kette, vom Signalprozessor über den Audiokonverter bis zum Verstärker. Die beiden Kopfhörer sind mit Keramikanteilen ausgestattet, was ebenfalls für guten Klang sorgen soll.

Das HTC One A9 soll in Carbon Grey (dunkelgrau) und Opal Silver (hellgrau) ab Anfang November 2015 erhältlich sein. Im Dezember folgen dann zwei weitere Farbvarianten: Topas Gold (hellgold) und Deep Garnet (dunkel-metallicrot); später soll es möglicherweise noch weitere Versionen geben, die aber möglicherweise nur in Asien zu haben sind. Es wird für 580 Euro auf den Markt kommen, womit das One A9 im derzeitigen Konkurrenzfeld gut mithalten können dürfte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Hauptprozessor mit acht Kernen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


lyom 25. Okt 2015

$399 sind aber leider, leider nicht ¤399, der Wechselkurs ist nicht 1:1, auch wenn die...

lanG 22. Okt 2015

Dann kauf es einfach nicht? Genauso wie du es nicht willst gibt es genug Leute, die das...

b1n0ry 22. Okt 2015

kommen folgende Fragen auf: Warum ein Home-Button? Warum ein Home-Button mit einer...

Heldbock 22. Okt 2015

Geschmacksache, find ich persönlich nicht. Wobei ich zugeben muss, dass ich es noch nicht...

jahusa02 22. Okt 2015

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass das A9 ein Gerät für die "Jugend" ist, sprich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SpaceX Inspiration 4
Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

Die Weltraumtouristen der Dragon-Ramkapsel von SpaceX waren weiter weg von der Erde als die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS).

SpaceX Inspiration 4: Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde
Artikel
  1. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  2. Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
    Venturi-Tunnel
    Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

    White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

  3. Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
    Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
    Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

    Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /