HTC: Neues One-Smartphone und erste Smartwatch im März

HTC hat sich für den diesjährigen Mobile World Congress viel vorgenommen: Neben einem Nachfolger des Topsmartphones One (M8) wird HTCs erste Smartwatch erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,
HTCs nächstes One-Smartphone wird zum MWC erwartet.
HTCs nächstes One-Smartphone wird zum MWC erwartet. (Bild: Sam Yeh/AFP/Getty Images)

Nach einigen Jahren Abstinenz wird HTC dieses Jahr wohl wieder den Mobile World Congress (MWC) für Neuvorstellungen nutzen. HTC wolle dort das neue Topsmartphone One (M9) und seine erste Smartwatch zeigen, berichtet Bloomberg mit Verweis auf einen Informanten, der mit HTCs Plänen vertraut ist. Zum Nachfolger des One (M8) liegen schon erste Informationen zur Ausstattung vor, zur Smartwatch ist bislang wenig bekannt.

Teilabschied von der Ultra-Pixel-Kamera

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Software-Qualitätssicherung nach Automotive Spice
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  2. Softwareentwickler (m/w/d) für ERP-Software
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim
Detailsuche

HTCs künftiges Topsmartphone, das One (M9), wird demnach auf der Rückseite eine 20-Megapixel-Kamera haben. Damit würde sich der Hersteller von den Ultrapixel-Kameras verabschieden, die mit dem ersten One-Smartphone eingeführt wurden. Die Ultrapixel-Technik wird im neuen Modell dann nur noch in der Kamera auf der Displayseite genutzt. Die Ultrapixel-Technik soll bei schlechten Lichtbedingungen noch gute Fotos machen.

Das Gehäusedesign der Neuvorstellung soll sich am One (M8) orientieren. Es ist also wieder von einem Unibody-Gehäuse aus Metall auszugehen. Aller Voraussicht nach wird das neue Modell gleich mit Android 5.0 alias Lollipop erscheinen. Darauf läuft dann wieder HTCs Bedienoberfläche Sense - in der neuen Version 7. Diese soll verbesserte Funktionen rund um standortbasierte Dienste liefern.

Laut Bloomberg wird im neuen One-Modell Qualcomms Octa-Core-Prozessor Snapdragon 810 stecken, er hat acht 64-Bit-Kerne. Der Prozessor dürfte für entsprechend hohe Leistung sorgen. Das Smartphone soll außerdem mit Dolby 5.1 ausgestattet sein. Weitere technische Details nennt der Bericht nicht.

Erste HTC-Smartwatch

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

HTC plant zudem den Einstieg in den Smartwatch-Markt. Bisher ist nicht viel zu der ersten HTC-Armbanduhr bekannt. Möglicherweise läuft sie mit Googles Android Wear und würde damit vor allem in Konkurrenz zu den Smartwatches von LG, Samsung und Sony treten. HTC hat kürzlich mit dem US-amerikanischen Sportartikelhersteller Under Armour eine Zusammenarbeit vereinbart. Vermutlich wird die Smartwatch entsprechende Fitnessdienste bieten.

HTC wollte Bloomberg gegenüber den Bericht nicht kommentieren. Bislang hat der Hersteller weder das One (M9) noch die Smartwatch offiziell angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DASPRiD 21. Jan 2015

Prinzipiell würde ich zustimmen, wenn nicht über jeden Apple-Furz berichtet werden würde.

Lala Satalin... 20. Jan 2015

Nutz dein Ruckelsamsung und lass uns mit dem Bullshit in Ruhe. :D

Lala Satalin... 20. Jan 2015

Für die Marketingdinger interessiert sich ehrlich jemand? o:



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ohne Kreditrahmen
Diese Action-Rollenspiele sind besser als Diablo Immortal!

Enttäuscht von Blizzards Pay-to-Win-Diablo? Diese aktuellen Rollenspiele für Mobile und PC sind die besseren Alternativen. Von Rainer Sigl.
Von Rainer Sigl

Ohne Kreditrahmen: Diese Action-Rollenspiele sind besser als Diablo Immortal!
Artikel
  1. TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
    TADF Technologie
    Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

    Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

  2. Streaming und Fußball: Dazn will Bundesligaspiele bald in Full-HD-Auflösung zeigen
    Streaming und Fußball
    Dazn will Bundesligaspiele bald in Full-HD-Auflösung zeigen

    Auch die Spiele der Uefa Champions League sollen Dazn-Abonnenten bald in 1.080p-Auflösung schauen können.

  3. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Sony PS5-Controller 56,90€ • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /