Abo
  • Services:

HTC: Lollipop-Update fürs One (M8) in Deutschland erhältlich

HTC hält seinen Zeitplan ein: Kurz nach Ablauf der selbstgesetzten 90-Tages-Frist verteilt der Hersteller Android 5.0 für das One (M8). Auch Nutzer in Österreich können sich über die Aktualisierung freuen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das HTC One (M8) bekommt aktuell ein Update auf Android 5.0 Lollipop.
Das HTC One (M8) bekommt aktuell ein Update auf Android 5.0 Lollipop. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der taiwanische Hersteller HTC hat in Deutschland mit der Verteilung von Android 5.0 alias Lollipop für sein aktuelles Topsmartphone One (M8) begonnen. Wie HTC bei Twitter mitteilte, ist die Aktualisierung für Kunden der Deutschen Telekom, Vodafone, O2 und T-Mobile Austria verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Tecmata GmbH, Mannheim

Aber auch freie Geräte ohne Providerbindung können bereits aktualisiert werden: Auf unserem Redaktionsgerät können wir die 780 MByte problemlos herunterladen und installieren, nachdem wir in den Einstellungen nach einem Update gesucht haben. Da die Aktualisierung in Schüben verteilt wird, kann es vorkommen, dass sie nicht gleich für jeden Nutzer eines One (M8) verfügbar ist.

  • Das neue One (M8) von HTC (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Android-Smartphone hat ein Gehäuse aus gebürstetem Aluminium. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Display ist 5 Zoll groß und hat eine Full-HD-Auflösung. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Auf der Rückseite ist neben der bereits vom Vorgänger bekannten 4-Megapixel-Kamera eine zweite Linse für die Erfassung von Tiefeninformationen eingebaut. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die Frontkamera hat 5 Megapixel. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Beim Gehäuse verbaut HTC nach eigenen Angaben 90 Prozent Metall. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Smartphone ist trotz größerem Display nur unwesentlich größer als das erste HTC One. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das One (M8) wird mit Android 4.4.2 ausgeliefert, worauf HTC seine Benutzeroberfläche Sense in der neuen Version 6.0 installiert. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die allgemeine Bildqualität der Ultrapixel-Kamera ist gut, wenngleich qualitativ nicht so gut wie beim Galaxy S5. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • In dunklen Räumen zeigen die großen Pixel des One (M8) ihre Stärke. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • In alltäglichen Situationen kommt es dank der Lichtempfindlichkeit aber bei Helligkeitsunterschieden schnell zu starken Überbelichtungen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das neue One (M8) von HTC (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

HTC verwendet auch unter Android 5.0 seine eigene Oberfläche Sense, deren Aussehen nicht sichtbar an die neue Designsprache von Lollipop angepasst wurde. Die in den Startbildschirm eingebaute Nachrichtenübersicht Blink Feed ist ebenfalls wieder mit dabei. In den Details ist Lollipop aber erkennbar - etwa bei der Animation der Benachrichtigungs- und Schnelleinstellungsleiste, den Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm und den Heads-up-Benachrichtigungen.

Andere Hersteller sind früher dran gewesen

Bereits kurz nach der Vorstellung von Android 5.0 im Oktober 2014 hatte HTC angekündigt, innerhalb von 90 Tagen eine Lollipop-Version für das One M8 zu bringen. Bisher gibt es bereits zahlreiche andere Hersteller, die Android 5.0 auf ihre Geräte gebracht haben - unter anderem Samsung, Motorola, LG und natürlich Google mit seinen Nexus-Geräten. Wann Lollipop auch für weitere HTC-Smartphones kommt, ist noch unklar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. 899€

Lala Satalin... 29. Jan 2015

Deshalb auch "bleibe". So lange das mit der "Sicherheit" in Lollipop und Root nicht 100...

der_schakal 29. Jan 2015

Edit zum Beitrag: Das Update ist nicht nur für DE und A verfügbar, sondern kann ab sofort...

oed 29. Jan 2015

Das Custom-ROM aus dem xda-Forum basiert aber auf der m8 Custom ROM ;)

Anonymer Nutzer 29. Jan 2015

ob auch Paste&Copy in der Telefonanwendung nicht funktioniert. So wie bei nem Nexus 4...

glo0m 28. Jan 2015

Hat dafür auch schon irgendjemand ein Update bekommen?


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
    Neuer Echo Dot im Test
    Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

    Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /