Abo
  • IT-Karriere:

HTC: Lollipop-Update fürs One (M8) in Deutschland erhältlich

HTC hält seinen Zeitplan ein: Kurz nach Ablauf der selbstgesetzten 90-Tages-Frist verteilt der Hersteller Android 5.0 für das One (M8). Auch Nutzer in Österreich können sich über die Aktualisierung freuen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das HTC One (M8) bekommt aktuell ein Update auf Android 5.0 Lollipop.
Das HTC One (M8) bekommt aktuell ein Update auf Android 5.0 Lollipop. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der taiwanische Hersteller HTC hat in Deutschland mit der Verteilung von Android 5.0 alias Lollipop für sein aktuelles Topsmartphone One (M8) begonnen. Wie HTC bei Twitter mitteilte, ist die Aktualisierung für Kunden der Deutschen Telekom, Vodafone, O2 und T-Mobile Austria verfügbar.

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, nördliches Ruhrgebiet

Aber auch freie Geräte ohne Providerbindung können bereits aktualisiert werden: Auf unserem Redaktionsgerät können wir die 780 MByte problemlos herunterladen und installieren, nachdem wir in den Einstellungen nach einem Update gesucht haben. Da die Aktualisierung in Schüben verteilt wird, kann es vorkommen, dass sie nicht gleich für jeden Nutzer eines One (M8) verfügbar ist.

  • Das neue One (M8) von HTC (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Android-Smartphone hat ein Gehäuse aus gebürstetem Aluminium. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Display ist 5 Zoll groß und hat eine Full-HD-Auflösung. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Auf der Rückseite ist neben der bereits vom Vorgänger bekannten 4-Megapixel-Kamera eine zweite Linse für die Erfassung von Tiefeninformationen eingebaut. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die Frontkamera hat 5 Megapixel. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Beim Gehäuse verbaut HTC nach eigenen Angaben 90 Prozent Metall. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Smartphone ist trotz größerem Display nur unwesentlich größer als das erste HTC One. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das One (M8) wird mit Android 4.4.2 ausgeliefert, worauf HTC seine Benutzeroberfläche Sense in der neuen Version 6.0 installiert. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die allgemeine Bildqualität der Ultrapixel-Kamera ist gut, wenngleich qualitativ nicht so gut wie beim Galaxy S5. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • In dunklen Räumen zeigen die großen Pixel des One (M8) ihre Stärke. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • In alltäglichen Situationen kommt es dank der Lichtempfindlichkeit aber bei Helligkeitsunterschieden schnell zu starken Überbelichtungen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das neue One (M8) von HTC (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

HTC verwendet auch unter Android 5.0 seine eigene Oberfläche Sense, deren Aussehen nicht sichtbar an die neue Designsprache von Lollipop angepasst wurde. Die in den Startbildschirm eingebaute Nachrichtenübersicht Blink Feed ist ebenfalls wieder mit dabei. In den Details ist Lollipop aber erkennbar - etwa bei der Animation der Benachrichtigungs- und Schnelleinstellungsleiste, den Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm und den Heads-up-Benachrichtigungen.

Andere Hersteller sind früher dran gewesen

Bereits kurz nach der Vorstellung von Android 5.0 im Oktober 2014 hatte HTC angekündigt, innerhalb von 90 Tagen eine Lollipop-Version für das One M8 zu bringen. Bisher gibt es bereits zahlreiche andere Hersteller, die Android 5.0 auf ihre Geräte gebracht haben - unter anderem Samsung, Motorola, LG und natürlich Google mit seinen Nexus-Geräten. Wann Lollipop auch für weitere HTC-Smartphones kommt, ist noch unklar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

Lala Satalin... 29. Jan 2015

Deshalb auch "bleibe". So lange das mit der "Sicherheit" in Lollipop und Root nicht 100...

der_schakal 29. Jan 2015

Edit zum Beitrag: Das Update ist nicht nur für DE und A verfügbar, sondern kann ab sofort...

oed 29. Jan 2015

Das Custom-ROM aus dem xda-Forum basiert aber auf der m8 Custom ROM ;)

Anonymer Nutzer 29. Jan 2015

ob auch Paste&Copy in der Telefonanwendung nicht funktioniert. So wie bei nem Nexus 4...

glo0m 28. Jan 2015

Hat dafür auch schon irgendjemand ein Update bekommen?


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /