Abo
  • Services:

HTC Desire X: Android-Smartphone soll vor allem unterhalten

HTC setzt bei seinem neuen Android-Smartphone Desire X vor allem auf die Kamera, denn die soll auch bei wenig Licht noch gute Bilder machen.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC Desire X mit Android 4.0
HTC Desire X mit Android 4.0 (Bild: HTC)

Im HTC Desire X kommt der mit 1 GHz getaktete Dual-Core-Prozessor Snapdragon S4 von Qualcomm zum Einsatz. Das Display misst 4 Zoll. Als Betriebssystem kommt Android 4.0 zu Einsatz, ergänzt durch HTC Sense 4.1. Die Kapazität des austauschbaren Akkus gibt HTC mit 1.650 mAh an.

  • HTC Desire X
  • HTC Desire X
  • HTC Desire X
  • HTC Desire X
  • HTC Desire X
  • HTC Desire X
  • HTC Desire X
HTC Desire X
Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. GRAMMER AG, Kümmersbruck bei Amberg

HTC preist aber vor allem die integrierte 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite des Smartphones an. Diese soll Schnappschüsse auch bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen. Dafür sorgen sollen HTCs eigener Imagechip in Kombination mit einer 28mm-Weitwinkel-Linse mit einer maximalen Blendenöffnung von f2.0, ein BSI-Sensor, ein HDR-Modus und der integrierte Blitz.

Die Funktion Videopic ermöglicht es zudem, Bilder und Videos gleichzeitig aufzunehmen. Der Autofokus soll dabei ständig scharf stellen und allgemein weniger als eine Sekunde benötigen. Zudem kann mit einem Fingertipp die Serienbildfunktion ausgelöst werden.

Dank Beats Audio soll das Desire X tiefe Bässe und einen satten Sound bieten, das gilt vor allem in Verbindung mit Beats-Kopfhörern. Außerdem unterstützt das Desire X kabellose HD-Audioübertragung über Bluetooth 4.0 mit apt-X.

Das HTC Desire X wird ab September für 299 Euro zu haben sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 915€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Alexxi 14. Sep 2012

Habe letztens ein Video dazu gesehen. http://www.youtube.com/watch?v=G4Pnf96O-Qc War...

Chillerchilene 31. Aug 2012

So unterschiedlich können Meinungen sein. Ich war mit meinem Desire HD, bis ich es...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /