Abo
  • Services:

HTC Desire 620: Smartphone mit 5-Megapixel-Frontkamera

Smartphones mit guten Frontkameras sind noch immer selten - HTC wird mit dem Desire 620 ein Kitkat-Smartphone mit einer lichtempfindlichen 5-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Desire 620
Desire 620 (Bild: HTC)

Mit dem Desire 620 bringt HTC ein neues Mittelklasse-Smartphone auf den Markt. Es zeichnet sich vor allem durch eine 5-Megapixel-Kamera auf der Gerätevorderseite aus. Diese verfügt über einen BSI-Sensor und soll mit einer Blendenöffnung von f/2.4 auch bei schwachem Umgebungslicht noch gute Fotos machen.

  • Desire 620 (Bild: HTC)
  • Desire 620 (Bild: HTC)
  • Desire 620 (Bild: HTC)
  • Desire 620 (Bild: HTC)
  • Desire 620 (Bild: HTC)
  • Desire 620 (Bild: HTC)
  • Desire 620 (Bild: HTC)
  • Desire 620 (Bild: HTC)
  • Desire 620 (Bild: HTC)
  • Desire 620 (Bild: HTC)
  • Desire 620 (Bild: HTC)
Desire 620 (Bild: HTC)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Auf der Rückseite ist eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht eingebaut. Auch die Hauptkamera hat einen BSI-Sensor und eine Blendenöffnung von f/2.4. Mit beiden Kameras sollen sich Videos in 1080p-Auflösung aufnehmen lassen. Das Desire 620 hat einen 5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Bei der Displaygröße ist die Auflösung noch akzeptabel.

Steckplatz für Speicherkarten vorhanden

Im Smartphone steckt Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 410 mit 64-Bit-Technik und einer Taktrate von 1,2 GHz. Die Speicherbestückung fällt nicht gerade üppig aus. Neben 1 GByte Arbeitsspeicher gibt es 8 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 128 GByte.

HTC stattet das Smartphone mit Android 4.4 aus. Darauf läuft HTCs eigene Bedienoberfläche Sense in der Version 6. Der Hersteller machte noch keine Angaben dazu, ob das Modell ein Update auf das aktuelle Android 5.0 alias Lollipop erhält.

Das LTE-Smartphone funkt auf den Frequenzen 800, 900, 1.800 sowie 2.600 MHz und im UMTS-Betrieb werden 850, 900 und 2.100 MHz mit bis zu 42 MBit/s unterstützt. Zudem hat es Quad-Band-GSM, WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0, einen NFC-Chip sowie einen GPS- und Glonass-Empfänger.

Verkaufsbeginn Anfang Januar

Bei einem Gewicht von 145 Gramm misst das Smartphone 150,1 x 72,7 x 9,6 mm. Es hat einen wechselbaren Lithium-Polymer-Akku mit 2.100 mAh, zur Akkulaufzeit macht der Hersteller keine Angaben.

HTC will das Desire 620 unmittelbar nach dem Weihnachtsgeschäft auf den Markt bringen. Ab Anfang Januar 2015 soll es für 280 Euro zu haben sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

Zwangsangemeldet 10. Dez 2014

Warum gibt es eigentlich keine vernünftigen Smartphones mit 4,3-4,5" Display? Zumindest...

Pwnie2012 10. Dez 2014

Bullshit. Das heißt,dass sie besonders empfindlich ist und bei Dunkelheit was sieht

Bill Carson 09. Dez 2014

Namen werden immer 'kopiert', vor allem wenn es Zahlen sind. XP, 2000, S5, 5S, One...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /