Abo
  • Services:
Anzeige
Desire 320
Desire 320 (Bild: HTC)

HTC Desire 320: 4,5-Zoll-Smartphone für 150 Euro

Desire 320
Desire 320 (Bild: HTC)

HTC bringt noch in diesem Monat ein neues Smartphone auf den Markt. Das Desire 320 ist quasi das Nachfolgemodell des Desire 310 und ähnelt diesem stark. Nur in zwei Punkten gab es eine technische Verbesserung.

Anzeige

Das neue Desire 320 gleicht dem Desire 310 von HTC technisch sehr stark. Auch das neue Modell bietet eine gute Ausstattung zu einem günstigen Preis. Nur in wenigen Punkten hat der Hersteller Änderungen am Smartphone vorgenommen. So hat das neue Modell jetzt doppelt so viel Flash-Speicher und eine aktuellere Android-Version.

  • Desire 320 (Bild: HTC)
  • Desire 320 (Bild: HTC)
  • Desire 320 (Bild: HTC)
  • Desire 320 (Bild: HTC)
  • Desire 320 (Bild: HTC)
  • Desire 320 (Bild: HTC)
Desire 320 (Bild: HTC)

Geblieben ist der 4,5 Zoll große Touchscreen mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln und auch das neue Modell verwendet Mediateks Quad-Core-Prozessor MT6582M mit Cortex-A7-Kernen, die mit 1,3 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher beträgt 1 GByte und es gibt jetzt 8 GByte Flash-Speicher, das alte Modell begnügt sich noch mit 4 GByte.

Wie gehabt gibt es einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GByte. Womöglich wird App2SD unterstützt, damit sich Apps auf die Speicherkarte auslagern lassen.

Dual-Band-UMTS und WLAN-n

Das Smartphone arbeitet in den beiden UMTS-Frequenzen 900 sowie 2.100 MHz und unterstützt Quad-Band-GSM. Zudem gibt es Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0 und einen GPS-Empfänger. LTE und NFC werden nicht geboten, was bei dem Preis aber auch nicht weiter überraschend ist. Im Smartphone steckt außerdem eine 5-Megapixel-Kamera und auf der Displayseite ist eine VGA-Kamera untergebracht.

Das Desire 320 kommt gleich mit Android 4.4 alias Kitkat auf den Markt. Das Desire 310 erschien Anfang 2014 noch mit Android 4.2.2, also der vorletzten Jelly-Bean-Version. Auch das neue Modell läuft mit HTCs eigener Sense-Oberfläche.

Das Desire 320 misst 132 x 67,8 x 10,5 mm und wiegt 145 Gramm. Mit dem austauschbaren 2.100-mAh-Lithium-Polymer-Akku soll eine maximale Sprechzeit von 12 Stunden im UMTS-Betrieb möglich sein. Damit sollte das Smartphone bei normaler Nutzung etwa einen Tag durchhalten.

HTC will das Desire 320 Ende Januar 2015 zum Preis von 150 Euro auf den Markt bringen. Das Vorgängermodell erschien damals für 160 Euro und wird aktuell für um die 130 Euro im Onlinehandel angeboten.


eye home zur Startseite
M.P. 05. Jan 2015

Aber keinen Wechselakku, und App2Sd afaik auch nicht....

MarioWario 05. Jan 2015

wenn die 8GB-Flash-Grenze geknackt wird ?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  3. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy A3 2017 für 199,00€)
  2. 449,00€
  3. 219,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Cortex-A75

    ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte

  2. Cortex-A55

    ARMs neuer kleiner Lieblingskern

  3. Mali-G72

    ARMs Grafikeinheit für Deep-Learning-Smartphones

  4. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  5. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  6. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  7. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  8. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  9. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  10. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 05:04

  2. Wie passt das mit der Vorratsdatenspeicherung...

    GaliMali | 04:38

  3. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GaliMali | 03:52

  4. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15

  5. Re: Habe nach meinen Umzug knapp ein halbes Jahr...

    Trockenobst | 00:58


  1. 06:00

  2. 06:00

  3. 06:00

  4. 12:31

  5. 12:15

  6. 11:33

  7. 10:35

  8. 12:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel