Abo
  • Services:
Anzeige
Desire 310
Desire 310 (Bild: HTC)

HTC Desire 310: 4,5-Zoll-Smartphone mit Quad-Core-CPU für 160 Euro

Desire 310
Desire 310 (Bild: HTC)

Mit dem Desire 310 hat HTC ein neues Android-Smartphone vorgestellt, das sich besonders an Einsteiger richtet und in direkter Konkurrenz zum Moto G von Motorola steht. Der Käufer bekommt einen 4,5-Zoll-Touchscreen, einen Quad-Core-Prozessor und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.

Das neue Einsteigermodell von HTC heißt Desire 310 und liefert für ein solches Gerät eine gute Ausstattung. Je nach Anforderung gibt es bei HTC eine bessere Ausstattung als bei Motorolas Moto G, das aber eine deutlich höhere Displayauflösung hat. Dafür fehlt dem Motorola-Modell ein Steckplatz für Speicherkarten.

Anzeige
  • Desire 310 (Bild: HTC)
  • Desire 310 (Bild: HTC)
  • Desire 310 (Bild: HTC)
  • Desire 310 (Bild: HTC)
  • Desire 310 (Bild: HTC)
  • Desire 310 (Bild: HTC)
  • Desire 310 (Bild: HTC)
  • Desire 310 (Bild: HTC)
  • Desire 310 (Bild: HTC)
  • Desire 310 (Bild: HTC)
  • Desire 310 (Bild: HTC)
Desire 310 (Bild: HTC)

Das Desire 310 hat einen 4,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln. Das Moto G liefert mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln deutlich mehr. Hier muss die Praxis zeigen, wie stark sich der Unterschied bemerkbar macht. Das HTC-Smartphone läuft mit Mediateks Quad-Core-Prozessor MT6582M mit Cortex-A7-Kernen, die mit 1,3 GHz getaktet sind. Zum Vergleich: Im Moto G steckt Qualcomms Snapdragon 400 mit einer Taktrate von 1,2 GHz.

Smartphone mit Micro-SD-Kartensteckplatz

Der Arbeitsspeicher im HTC-Smartphone beträgt 1 GByte und es gibt 4 GByte Flash-Speicher sowie einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GByte. Da HTC zu den Herstellern gehört, die das noch unterstützen, könnte das Desire 310 ebenfalls App2SD bieten, so dass sich Apps auf die Speicherkarte auslagern lassen. Die günstigste Ausführung des Moto G hat 8 GByte Flash-Speicher, aber keinen Speicherkartensteckplatz. Das 16-GByte-Modell des Moto G liegt dann preislich schon auf dem Niveau eines Mittelklassegeräts.

Das neue Desire-Modell funktioniert in den beiden UMTS-Frequenzen 900 sowie 2.100 MHz und unterstützt Quad-Band-GSM. Zudem gibt es Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0 und einen GPS-Empfänger. LTE und NFC werden nicht geboten, was bei dem Preis aber auch nicht weiter überraschend ist. Im Smartphone steckt außerdem eine 5-Megapixel-Kamera ohne Autofokus und auf der Displayseite ist eine VGA-Kamera untergebracht.

Android 4.2.2 und Sense 5.1

HTC liefert das Desire 310 mit Android 4.2.2 aus, auf dem die Sense-Oberfläche in der Version 5.1 läuft. Mit dazu gehört auch der Nachrichtenticker Blink Feed. Dabei unterstützt das Smartphone einen Offline-Lesemodus: Bis zu 120 Artikel lassen sich etwa bei bestehender WLAN-Verbindung herunterladen, um diese später offline zu lesen. Es ist dann also keine Mobilfunkverbindung erforderlich. Vergleichbare Lösungen stehen Besitzern anderer Smartphones mit passenden Android-Apps zur Verfügung. Derzeit liegen keine Informationen dazu vor, ob es für das Smartphone ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat geben wird.

Das Desire 310 misst 131,5 x 68 x 11,2 mm und wiegt 140 Gramm. Zur Akkulaufzeit des 2.000-mAh-Akkus liegen keine Angaben vor.

HTC will das Desire 310 Mitte April 2014 zum Preis von 160 Euro auf den Markt bringen. Es soll dann auch bei verschiedenen Mobilfunkanbietern verfügbar sein.


eye home zur Startseite
KritikerKritiker 08. Mär 2014

Vorrausgesetzt, das Flagschiff Gerät ist nicht nach 2 Jahren schon wieder kaputt... Mehr...

Anonymer Nutzer 07. Mär 2014

Ich nutze keine Software von Adobe,90% aller Anwendungen die irgendetwas mit Java zutun...

cepe 06. Mär 2014

Natürlich nutzt ich mein Handy zum telefonieren. Zum Spielen nehm ich mein Smartphone...

Peter Später 06. Mär 2014

photoshop is magic ~



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  4. Alte Hansestadt Lemgo, Lemgo


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. 12,99€
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Oder wenn der Chinese mal wieder was verbockt hat.

    x2k | 01:36

  2. Re: Geht heulen!

    Schnippelschnappel | 01:29

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Schnippelschnappel | 01:27

  4. Political correctness jetzt auch im Wettbewerb?

    Schnippelschnappel | 01:23

  5. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Cystasy | 01:14


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel