• IT-Karriere:
  • Services:

HTC: Android 4.3 mit neuer Sense-Version für One Mini

Das Android-Smartphone One Mini von HTC erhält kurz vor Jahresende das Update auf Android 4.3 alias Jelly Bean. Im Zuge dessen gibt es eine neue Version von HTCs Bedienoberfläche Sense, die einige neue Funktionen bietet.

Artikel veröffentlicht am ,
One Mini erhält Android 4.3.
One Mini erhält Android 4.3. (Bild: HTC)

In diesen Tagen verteilt HTC das Update auf Android 4.3 alias Jelly Bean für das One Mini. Es kommt drahtlos auf die Geräte, so dass kein Computer zur Aktualisierung benötigt wird. Die drahtlose Verteilung erfolgt schubweise, so dass es einige Tage dauern kann, bis alle Gerätebesitzer die Aktualisierung bekommen. Google rat ausdrücklich davon ab, das Update künstlich herbeiführen zu wollen.

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Neckarsulm
  2. VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office)

Anfang November 2013 gab es das Update auf Android 4.3 für das HTC One, nun steht die dritte und letzte Jelly-Bean-Version auch für die Mini-Ausführung bereit. Generell sollten beim Update alle Benutzerdaten bestehen bleiben. Mit Android 4.3 erhält der One-Mini-Besitzer auch die neue Sense-Version 5.5. Sense ist die Bedienoberfläche von HTC, die auf den Android-Geräten des Anbieters verwendet wird.

Verbessertes Blink Feed

Zu den neuen Funktionen der Version 5.5 gehört eine verbesserte Blink-Feed-Funktion. Blink Feed zeigt dem Nutzer auf dem Startbildschirm aktuelle Nachrichten sowie Statusmitteilungen von Facebook und Twitter-Beiträge. Jetzt können Nutzer auch Instagram- und Google-Plus-Benachrichtigungen in den Stream einbinden.

Bisher konnten nur von Blink Feed vorgegebene Nachrichtenquellen in den Ticker eingebunden werden. Mit dem Sense-Update ist es Nutzern jetzt auch möglich, eigene RSS-Quellen in Blink Feed zu integrieren. Außerdem können bis zu 120 Nachrichten heruntergeladen werden, um im Offlinemodus gelesen zu werden. Blink Feed lässt sich in der neuen Version von Sense auch komplett abschalten.

Die Funktion Video Highlights schneidet aus Fotos und kurzen Zoe-Videos einen kurzen Clip. Dabei können Anwender jetzt ihre eigene Musik bestimmen und die Auswahl der Bilder besser als bisher festlegen. Bisher war die Musikauswahl auf einige von HTC vorinstallierte Songs beschränkt.

Update auf Android 4.4 in Arbeit

HTC will auch für das One Mini ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat anbieten. Einen Zeitplan gibt es dafür noch nicht. Für Ende Januar oder Anfang Februar 2014 wird das Kitkat-Update für das reguläre One erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

      •  /