HTC: Android 4.3 mit neuer Sense-Version für One Mini

Das Android-Smartphone One Mini von HTC erhält kurz vor Jahresende das Update auf Android 4.3 alias Jelly Bean. Im Zuge dessen gibt es eine neue Version von HTCs Bedienoberfläche Sense, die einige neue Funktionen bietet.

Artikel veröffentlicht am ,
One Mini erhält Android 4.3.
One Mini erhält Android 4.3. (Bild: HTC)

In diesen Tagen verteilt HTC das Update auf Android 4.3 alias Jelly Bean für das One Mini. Es kommt drahtlos auf die Geräte, so dass kein Computer zur Aktualisierung benötigt wird. Die drahtlose Verteilung erfolgt schubweise, so dass es einige Tage dauern kann, bis alle Gerätebesitzer die Aktualisierung bekommen. Google rat ausdrücklich davon ab, das Update künstlich herbeiführen zu wollen.

Stellenmarkt
  1. Consultant Communication (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. IT-Monitoring Specialist/in im Rechenzentrum (m/w/d)
    Technische Universität Dresden, Dresden
Detailsuche

Anfang November 2013 gab es das Update auf Android 4.3 für das HTC One, nun steht die dritte und letzte Jelly-Bean-Version auch für die Mini-Ausführung bereit. Generell sollten beim Update alle Benutzerdaten bestehen bleiben. Mit Android 4.3 erhält der One-Mini-Besitzer auch die neue Sense-Version 5.5. Sense ist die Bedienoberfläche von HTC, die auf den Android-Geräten des Anbieters verwendet wird.

Verbessertes Blink Feed

Zu den neuen Funktionen der Version 5.5 gehört eine verbesserte Blink-Feed-Funktion. Blink Feed zeigt dem Nutzer auf dem Startbildschirm aktuelle Nachrichten sowie Statusmitteilungen von Facebook und Twitter-Beiträge. Jetzt können Nutzer auch Instagram- und Google-Plus-Benachrichtigungen in den Stream einbinden.

Bisher konnten nur von Blink Feed vorgegebene Nachrichtenquellen in den Ticker eingebunden werden. Mit dem Sense-Update ist es Nutzern jetzt auch möglich, eigene RSS-Quellen in Blink Feed zu integrieren. Außerdem können bis zu 120 Nachrichten heruntergeladen werden, um im Offlinemodus gelesen zu werden. Blink Feed lässt sich in der neuen Version von Sense auch komplett abschalten.

Golem Akademie
  1. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Funktion Video Highlights schneidet aus Fotos und kurzen Zoe-Videos einen kurzen Clip. Dabei können Anwender jetzt ihre eigene Musik bestimmen und die Auswahl der Bilder besser als bisher festlegen. Bisher war die Musikauswahl auf einige von HTC vorinstallierte Songs beschränkt.

Update auf Android 4.4 in Arbeit

HTC will auch für das One Mini ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat anbieten. Einen Zeitplan gibt es dafür noch nicht. Für Ende Januar oder Anfang Februar 2014 wird das Kitkat-Update für das reguläre One erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Glasfaser in Freiburg: Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter
    Glasfaser in Freiburg
    Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter

    Um Bauwurzeln zu schonen, sollte die Telekom in Freiburg Glasfaser im Zickzack ausbauen. Das dortige Tiefbauamt lehnte den Plan des Gartenbauamtes aber ab.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /