Abo
  • IT-Karriere:

HSTS: Facebook verschlüsselt alle ausgehenden Links, wenn möglich

Facebook wird künftig alle Links auf der Plattform automatisch auf HTTPS umstellen, wenn dies möglich ist. Dafür nutzt das Unternehmen HTTP Strict Transport Security auf innovative Weise.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook nutzt HSTS auf innovative Art und Weise.
Facebook nutzt HSTS auf innovative Art und Weise. (Bild: Hauke Gierow/Golem.de)

Facebook hat Änderungen für die Sicherheit der Nutzer angekündigt und wird von diesen gepostete Links künftig automatisch auf sichere HTTPS-Verbindungen umstellen, wenn das möglich ist. Dazu verwendet das Unternehmen die sogenannte HSTS-Preloading-Liste. Die neue Funktion wird nicht nur bei Facebook genutzt, sondern auch bei Instagram.

Stellenmarkt
  1. Mercoline GmbH, Berlin
  2. Dataport, Altenholz/Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg

HSTS steht für HTTP Strict Transport Security, eine Funktion, mit der Webseiten angeben können, Verbindungen nur über eine gesicherte Verbindung herzustellen. Dies kann entweder nach der ersten Nutzung geschehen oder über die Preloading-Liste der Browserhersteller. Facebook nutzt für die aktuelle Funktion sowohl die Liste des Chromium-Browsers als auch eigene Aufzeichnungen über HSTS-Header von Webseiten. Mit HSTS soll verhindert werden, dass Nutzer eine unsichere Version der Webseite ausgeliefert bekommen, obwohl eine HTTPS-Verbindung möglich ist.

Links werden automatisch auf HTTPS heraufgestuft

Facebook prüft die von Nutzern geposteten Links künftig gegen diese Quellen und leitet bei einem Klick auf den Link wenn möglich automatisch auf die sichere Ressource um. So profitieren Nutzer auch von HSTS-Preloading, selbst wenn ihr Browser kein HSTS unterstützt oder eine Webseite HTTPS unterstützt, aber noch nicht in der HSTS-Liste eingetragen ist.

Facebook wird zwar immer wieder für mangelhaften Datenschutz kritisiert, im Bereich Security nimmt das Unternehmen allerdings eine herausgehobene Stellung ein. So arbeitet es mit Google zusammen an der Ersetzung von Server-UEFI mit Linux, hat eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in Whatsapp eingeführt und bietet Zwei-Faktor-Authentifizierung mit Hardwaretokens an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

otraupe 06. Mär 2018

sorgt FB dafür, dass nur sie und niemand sonst die Nutzerdaten erhält.

FSMaxB 06. Mär 2018

Also ja, HSTS funktioniert per se erstmal nur, wenn man die Seite einmal besucht hat...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    •  /