Abo
  • Services:
Anzeige
Rechenzentrum von Google
Rechenzentrum von Google (Bild: Google)

HPI: Cloud-Anbieter ohne Kundenschutz für eigene Insolvenz

Google und Rackspace erlauben nach Vertragsende keinen Zugriff auf die Daten in Cloud-Speicherdiensten und ermöglichen auch keine Verschlüsselung der Daten selbst. Was mit den Nutzerdaten im Falle einer Insolvenz passiert, ist bei keinem der etablierten Cloud-Storage-Provider geregelt.

Anzeige

Bei keinem der getesteten Cloud-Anbieter ist vertraglich geregelt, was im Fall einer Insolvenz des Providers mit den Daten der Nutzer geschieht. Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) hat einen Überblick über das Angebot von Cloud-Speicherdiensten vorgelegt (PDF). Die Potsdamer Informatikwissenschaftler vergleichen etablierte Cloud-Storage-Provider wie Amazon S3, Google Cloud Storage, Microsoft Windows Azure Blob Storage, HP Cloud Object Storage und Rackspace Cloud Files.

In die HPI-Untersuchung war noch der Anbieter Nirvanix Public Cloud Storage geprüft worden, der mit 99,999 Prozent die höchste Verfügbarkeit garantierte. Allerdings meldete Nirvanix im Herbst 2013 Insolvenz an.

Die Informatiker weisen in dem Technischen Bericht Nr. 84 darauf hin, dass Google und Rackspace im Gegensatz zu allen anderen untersuchten Anbietern nach Vertragsende keinen Zugriff auf die Daten erlaubten und auch keine Verschlüsselung der Daten selbst anböten. Alle Provider erlaubten den Zugriff auf Daten über verschlüsselte Verbindungen, ermöglichten die Verwaltung von Benutzern und deren Zugriffsrechten und böten dem Nutzer die physische Replikation der Daten und deren Speicherung an unterschiedlichen Standorten zur erhöhten Ausfallsicherheit an.

"Im Bereich Recht bestimmen Fragen nach den verfügbaren Speicherstandorten, nach Datenschutzregelungen und dem Eigentumsrecht an den gespeicherten Daten die Fähigkeiten eines Dienstes. Aus Sicht europäischer Unternehmen ist dieser Bereich besonders relevant bei der Wahl eines Dienstes, da viele Anbieter aus den USA stammen und anderen Datenschutzgesetzen unterliegen als europäische Unternehmen. Alle Provider weisen in diesem Bereich gleiche Eigenschaften auf und bieten mindestens einen Standort in der EU an (mit Ausnahme von HP), lassen den Nutzer den Speicherstandort frei wählen und sichern Kompensationen bei Nichterfüllung festgelegter Qualitätsmaße seitens des Anbieters zu", heißt es in der Studie.

Die Kosten pro GByte und Monat liegen laut dem Bericht bei den meisten Anbietern zwischen 0,04 und 0,09 US-Dollar. Bei der Untersuchung der Leistungsfähigkeit gab es große Unterschiede bei den Zeiten für die Antwort auf eine Anfrage und für das Herunter- und Hochladen von Daten.

Das HPI hat die Untersuchung von November 2012 bis Juli 2013 durchgeführt.


eye home zur Startseite
asa (Golem.de) 07. Mär 2014

Danke, ist repariert



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. PHOENIX CONTACT Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  3. Carmeq GmbH, Berlin
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 10,99€, Anno 2070 Königsedition für 6,99€ und...
  2. 8,99€
  3. (-5%) 47,49€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom
  2. Whistleblowerin Chelsea Manning will in den US-Senat
  3. Geldautomaten Mehr Datenklau und trotzdem weniger Schaden durch Skimming

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: GSM noch mind. 5 Jahre

    Kondom | 20:27

  2. Ob Vodafone dann LTE für Drittanbieter freischaltet?

    Gaius Baltar | 20:27

  3. Re: Sinnlos

    Der schwarze... | 20:24

  4. Re: Gute Shell

    Hello_World | 20:21

  5. projekt pluto

    LiPo | 20:20


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel