Abo
  • Services:
Anzeige
Nach einem HPE-Treiberupdate kann die Netzwerkkarte entsorgt werden.
Nach einem HPE-Treiberupdate kann die Netzwerkkarte entsorgt werden. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

HPE: Treiberupdate legt Netzwerkkarten von Proliant-Servern lahm

Nach einem HPE-Treiberupdate kann die Netzwerkkarte entsorgt werden.
Nach einem HPE-Treiberupdate kann die Netzwerkkarte entsorgt werden. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Durch einen Fehler im Netzwerktreiber kann die Firmware einer Netzwerkkarte in HPE-Servern unbrauchbar werden. Betroffen sind Server mit installiertem VMware-ESXi-Hypervisor. Der Support kann nur noch zum Wechsel der Netzwerkkarte raten.

Ein aktuelles Treiberupdate sorgt bei HPE-Geräten wohl für Probleme, statt sie zu beheben. In zwei Qlogic-Treibern befindet sich laut einem Bericht des Support-Teams von HPE ein Fehler, der Netzwerkkarten komplett unbrauchbar macht. Die einzige Lösung: die Hardware auszutauschen.

Anzeige

Der Fehler tritt im Detail bei folgenden NX2-1/10/20-GbE-Treibern auf: net-bnx2x_2.713.30.v55.7-1OEM.550.0.0.1331820 und net-bnx2x_2.713.30.v60.7-1OEM.600.0.0.2494585. Betroffen sind alle Server der Proliant-Serie, die mit den Hypervisoren VMWare ESXi 5.5, 6.0 oder 6.5 laufen.

Geräte mit dem fehlerhaften Update zeigen Symptome wie das Fehlen des Netzwerkadapters im Betriebssystem, im ROM-basierten Setup-Tool oder einem nicht verbundenen Netzwerk.

Der Fehler tritt auf, wenn auf einem Server der Treiber im Service Pack for Proliant 2017.07.1 auf Version 2.713.30 aktualisiert wurde. Auch die Installation eines July-HPE-Custom-Images auf einem Server kann den Fehler verursachen..

In wenigen Fällen ist eine Wiederherstellung möglich

Laut HPE resultiert die Aktualisierung des Treibers in einem nicht mehr funktionsfähigen Netzwerkadapter. Die Firmware auf der Netzwerkkarte wird unbrauchbar gemacht, sodass die Karte nicht mehr mit dem Rest des Systems kommunizieren kann. Daher kann HPE nur noch zum Ersetzen der Netzwerkkarte raten. Dazu sollen Kunden sich direkt an den HPE-Support oder an den lokalen Verkäufer wenden.

Einige Nutzer könnten aber Glück haben: Wenn der Server während des Updateprozesses noch nicht neugestartet wurde, besteht die Chance, den fehlerhaften Treiber durch eine andere Version zu ersetzen. Dazu muss das Online-Firmware-Update 1.12.43 vom Oktober 2016 verwendet werden, das auf der Unternehmensseite erhältlich ist.


eye home zur Startseite
tobs87 06. Okt 2017

Download nur mit überteuertem Care Pack möglich. Eigentlich mag ich ja die eierlegende...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg
  2. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Augsburg
  4. über Personalwerk Sourcing GmbH, Bad Nauheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Activision patentiert Förderung von Krebs

    sofries | 02:17

  2. Re: Kosten ...

    DAUVersteher | 02:11

  3. Re: 50MBps

    bombinho | 02:01

  4. Re: Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    486dx4-160 | 01:27

  5. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    486dx4-160 | 01:21


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel