Abo
  • IT-Karriere:

HPE: Treiberupdate legt Netzwerkkarten von Proliant-Servern lahm

Durch einen Fehler im Netzwerktreiber kann die Firmware einer Netzwerkkarte in HPE-Servern unbrauchbar werden. Betroffen sind Server mit installiertem VMware-ESXi-Hypervisor. Der Support kann nur noch zum Wechsel der Netzwerkkarte raten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nach einem HPE-Treiberupdate kann die Netzwerkkarte entsorgt werden.
Nach einem HPE-Treiberupdate kann die Netzwerkkarte entsorgt werden. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Ein aktuelles Treiberupdate sorgt bei HPE-Geräten wohl für Probleme, statt sie zu beheben. In zwei Qlogic-Treibern befindet sich laut einem Bericht des Support-Teams von HPE ein Fehler, der Netzwerkkarten komplett unbrauchbar macht. Die einzige Lösung: die Hardware auszutauschen.

Stellenmarkt
  1. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Der Fehler tritt im Detail bei folgenden NX2-1/10/20-GbE-Treibern auf: net-bnx2x_2.713.30.v55.7-1OEM.550.0.0.1331820 und net-bnx2x_2.713.30.v60.7-1OEM.600.0.0.2494585. Betroffen sind alle Server der Proliant-Serie, die mit den Hypervisoren VMWare ESXi 5.5, 6.0 oder 6.5 laufen.

Geräte mit dem fehlerhaften Update zeigen Symptome wie das Fehlen des Netzwerkadapters im Betriebssystem, im ROM-basierten Setup-Tool oder einem nicht verbundenen Netzwerk.

Der Fehler tritt auf, wenn auf einem Server der Treiber im Service Pack for Proliant 2017.07.1 auf Version 2.713.30 aktualisiert wurde. Auch die Installation eines July-HPE-Custom-Images auf einem Server kann den Fehler verursachen..

In wenigen Fällen ist eine Wiederherstellung möglich

Laut HPE resultiert die Aktualisierung des Treibers in einem nicht mehr funktionsfähigen Netzwerkadapter. Die Firmware auf der Netzwerkkarte wird unbrauchbar gemacht, sodass die Karte nicht mehr mit dem Rest des Systems kommunizieren kann. Daher kann HPE nur noch zum Ersetzen der Netzwerkkarte raten. Dazu sollen Kunden sich direkt an den HPE-Support oder an den lokalen Verkäufer wenden.

Einige Nutzer könnten aber Glück haben: Wenn der Server während des Updateprozesses noch nicht neugestartet wurde, besteht die Chance, den fehlerhaften Treiber durch eine andere Version zu ersetzen. Dazu muss das Online-Firmware-Update 1.12.43 vom Oktober 2016 verwendet werden, das auf der Unternehmensseite erhältlich ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 8,99€

tobs87 06. Okt 2017

Download nur mit überteuertem Care Pack möglich. Eigentlich mag ich ja die eierlegende...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /