Abo
  • Services:
Anzeige
HPE Hikari
HPE Hikari (Bild: TACC)

HPE Hikari: Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt

HPE Hikari
HPE Hikari (Bild: TACC)

In Texas steht der erste Supercomputer, der tagsüber vom Parkplatz aus mit Strom versorgt wird. Über den Autos sind Panels angebracht, um Solarenergie zu erzeugen. Nachts muss HPEs Hikari allerdings an die Steckdose.

Am Texas Advanced Computing Center (TACC) in Austin steht seit August 2016 der neue Supercomputer Hikari. Entwickelt wurde er von HPE und der New Energy and Industrial Technology Development Organization (NEDO), Japans staatlicher Energiebehörde, die regelmäßig in Supercomputer-Projekte in den USA involviert ist. Das Hikari-System arbeitet mit Solarenergie und verfügt über eine Heißwasserkühlung, die ohne aktive Pumpen auskommt.

Anzeige

Hikari ist japanisch und bedeutet Licht - denn der Supercomputer wird über Sonnenlicht mit Energie versorgt. Auf dem Parkplatz des TACC stehen die Autos im Schatten, über ihnen sind Solar-Panels angebracht. Die durch die Photovoltaikanlage gewonnene Energie wird über einen 380-Volt-Gleichstromanschluss eingespeist. Auch die Beleuchtung und die Klimaanlage laufen mit Gleichstrom, was die Effizienz erhöht. Das System ist ein HPE Apollo 8000 mit 432 Servern vom Typ XL730f, in dem zusätzliche Proliant-Racks (DL380/DL360) stecken.

  • Der Hikari wird mit Solarenergie betrieben (Foto: TACC)
  • HPE Hikari (Foto: TACC)
Der Hikari wird mit Solarenergie betrieben (Foto: TACC)

Der Rechner setzt auf Intel-CPUs, zusätzliche Beschleuniger sind nicht vorhanden. Die über 10.000 Haswell-Kerne sollen rund 400 Teraflops erreichen, was für einen Platz in den Top 500 der weltweiten Supercomputer reicht. Die Racks werden mit Heißwasser und Trockenkühlern statt Kältekompressoren auf Temperatur gehalten. Tagsüber nutzt das TACC Solarenergie, sofern genügend Sonne scheint. Bei Nacht wird der Hikari mit Wechselstrom versorgt, das System benötigt für das halbe Petaflop etwa 200 Kilowatt.

Um das mittelfristige Ziel, den Exascale-Supercomputer, zu erreichen, sind erneuerbare Energien ein wichtiger Bestandteil. Obendrein muss die Effizienz weiter steigen, was vor allem durch Beschleuniger wie GPUs geleistet wird. Rein CPU-basierte Systeme wie der Hikari weisen eine vergleichsweise geringe Rechengeschwindigkeit pro Watt auf. Am effizientesten ist derzeit Nvidias DGX Saturn V mit Tesla P100 genannten Modulen mit GP100-GPUs.


eye home zur Startseite
mainframe 24. Nov 2016

Das sind ganz stinknormale Solarpanels! Und optimiert sind die auch nicht... Das sieht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss (Home-Office möglich)


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 449€ statt 708€
  2. 249,90€
  3. 159,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  2. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  3. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen

  4. Playstation 4

    Sony macht Jagd auf SDK 4.5

  5. The Boring Company

    Musk plant Hyperloop-Tunnel von New York nach Washington

  6. Deep Learning

    Intel bringt Movidius Neural Compute Stick

  7. Unsichere Android-Version

    Verbraucherschützer verklagen Händler

  8. Building 8

    Facebook arbeitet an modularem Mobilgerät

  9. Remote Control

    Serienklassiker Das Boot wird VR-Antikriegsspiel

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec fällt auf falschen Key herein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  2. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen
  3. Elektroauto Volkswagen ID soll deutlich weniger kosten als das Model 3

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: Peinlich

    drvsouth | 12:42

  2. Re: Grüner Strom in Norwegen

    Plasma | 12:42

  3. Re: Norwegen <-> Deutschland

    SJ | 12:41

  4. Re: Patente fördern Innovation und Technologie

    Salzbretzel | 12:41

  5. Re: Logikfehler - nicht die Gemeinde baut aus...

    ImBackAlive | 12:41


  1. 12:38

  2. 12:29

  3. 12:01

  4. 11:48

  5. 11:07

  6. 10:58

  7. 10:51

  8. 10:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel