Abo
  • Services:
Anzeige
HPE-Apps kommen für Produktionsanlagen.
HPE-Apps kommen für Produktionsanlagen. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

HPE: Apps aus dem App-Marktplatz für die Fabrik herunterladen

HPE-Apps kommen für Produktionsanlagen.
HPE-Apps kommen für Produktionsanlagen. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

HPE will Industrieanlagen mehr mit der Cloud verbinden. Die Express App Platform - Manufacturing ist ein Appstore für Fertigungsmaschinen. Mit HPE-Cloudservern und Containersoftware sollen sich Apps mit nur sechs Klicks installieren lassen können.

Apps für die Fertigung: Der IT-Konzern HPE hat die Express App Platform - Manufacturing vorgestellt. Über dieses Produkt lassen sich beispielsweise Applikationen und Software für die Steuerung von Maschinen, das Auslesen von Sensoren im Internet der Dinge oder die zentrale Überwachung der Anlage herunterladen.

Anzeige

Dazu nutzt HPE seinen bereits vorhandenen App-Marktplatz Cloud28+ in Verbindung mit den erst kürzlich vorgestellten hyperkonvergenten Systemen Simplivity 380, die auf HPE-Serverhardware basieren. Kunden sollen mit dieser Kombination relativ leicht Software für ihre Fertigungsanlagen herunterladen können. Volkhard Bregulla, Vice President bei HPE Global Manufactoring, sagt zur Produktvorstellung: "Die Express App Platform - Manufacturing hilft Kunden dabei, Smart-Factory-Anwendungen in ihren Produktionsstätten zu integrieren".

HPE spricht von einer Installation von Programmen mit sechs Klicks und vergleicht dabei den eigenen Store mit der Bedienbarkeit von etablierten Endkundenmärkten wie Apples App Store und Googles Play Store. Die Software HPE Oneview stellt automatisch die benötigten Cloud-Ressourcen - CPU-Zeit, Arbeitsspeicher und Massenspeicher - zur Verfügung.

Einfache Installation durch Docker und Kubernetes

Um eine möglichst hohe Kompatibilität zu den zahlreichen erhältlichen Maschinen zu gewährleisten, nutzt HPEs App-Plattform die Containersofware Docker. In Containern installierte Konfigurationen laufen auf vielen kompatiblen Linux- und Windows-Systemen. Mehrere so erstellte Container werden mit der quelloffenen Orchestrierungssoftware Kubernetes verwaltet. Die App-Plattform ist mit HPEs Internet-of-Things-Angebot Edgeline kompatibel.

  • HPEs App Platform für Fabriken basiert auf dem Cloud28+-Marktplatz(Grafik: HPE)
HPEs App Platform für Fabriken basiert auf dem Cloud28+-Marktplatz(Grafik: HPE)

Die App Platform - Manufacturing ist bereits im europäischen Wirtschaftsraum und damit auch in Deutschland verfügbar. Andere Länder sollen Ende 2017 folgen. HPEs Lösung klingt zumindest in der Theorie nach einem zugänglichen Ansatz für IT-gesteuerte Industrie. Das Internet der Dinge fällt aktuell eher durch Sicherheitslücken und skurrile Produkte auf. Mit Iot zusammenhängende Bereiche wie das Edge Computing sind aber dennoch immer wichtiger.


eye home zur Startseite
thinksimple 04. Okt 2017

Sind wir hier im Iran?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Ruhrbahn GmbH, Essen
  3. über Hays AG, Mannheim
  4. DuPont Sustainable Solutions (DSS), Neu-Isenburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 13,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Sieht interessant aus

    Anonym- | 00:12

  2. Re: Copy on Write / ZFS

    JouMxyzptlk | 00:11

  3. Re: Es gibt gute Gründe, seine Nachbarn...

    plutoniumsulfat | 00:07

  4. Währenddessen bleiben alte Probleme mit Windows...

    demon driver | 00:02

  5. Re: Falsch

    logged_in | 17.01. 23:55


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel