Abo
  • Services:
Anzeige
Der HP Z VR soll für VR-Applikationen gerüstet sein.
Der HP Z VR soll für VR-Applikationen gerüstet sein. (Bild: HP)

HP Z VR: Virtual Reality auf dem Rücken

Der HP Z VR soll für VR-Applikationen gerüstet sein.
Der HP Z VR soll für VR-Applikationen gerüstet sein. (Bild: HP)

Der HP Z VR ist ein Rucksackcomputer, der speziell für VR ausgelegt sein soll. Er ist ein kompletter PC samt Core i7 und Quadro-Grafikkarte und soll durch eingebaute Akkus mobil sein. Er kann jedoch auch mit der Dockingstation als Desktop verwendet werden.

HP hat einen Computer im Rucksackgehäuse vorgestellt. Der HP Z VR soll für Businesszwecke verwendet werden, bei denen der Einsatz von Virtual Reality vonnöten ist. Der PC wird um den Rücken geschnallt und kann dadurch in einem größeren Raum herumgetragen werden. Im Gehäuse befinden sich Akkus, mit denen der Computer auch ohne Stromkabel betrieben wird. HP liefert eine Dockingstation dazu, mit der der Z VR als Desktop-PC verwendet werden kann. Sie erweitert den PC auch um zusätzliche Anschlüsse.

Anzeige

Das Gerät wiegt 4,65 kg und beinhaltet VR-Ready-Komponenten. Der hier verwendete Intel Core i7-7820HQ ist normalerweise in Notebooks anzufinden. Er hat vier Kerne und acht Threads bei einer thermischen Verlustleistung von 45 Watt. Dazu verbaut HP eine Nvidia-Quadro-P5200-Grafikkarte, 32 GByte SODIMM-Arbeitsspeicher und eine 256 GByte große SSD, die bis auf 1 TByte aufgerüstet werden kann. Der PC kommuniziert über WLAN 802.11ac, Bluetooth 4.2 oder kabelgebundenes Gigabit Ethernet. HP gibt an, dass der VR PC mit vielen VR-Headsets kompatibel ist.

Rucksackmodul ist im hohen Preis enthalten

Die Akkus des HP Z VR sollen sich jederzeit auswechseln lassen können. HP spricht von Hot Swap, was darauf hindeutet, dass ein Akku während des Betriebs gewechselt werden kann. Zur Kapazität machte das Unternehmen hingegen keine Angaben. Das proprietäre Rucksackmodul kann über einen speziellen Sockel an den Computer gesteckt werden. Zwei Akkus, eine Ladestation und das Rucksackmodul sind im Lieferumfang enthalten.

  • Der HP Z VR kommt mit viel Zubehör.  (Bild: HP)
  • Die Dockingstation bietet zusätzliche Anschlüsse. (Bild: HP)
  • Das Rucksackmodul und der PC in seiner Dockingstation (Bild: HP)
  • Der Rucksack wiegt 4,65 kg. (Bild: HP)
Der HP Z VR kommt mit viel Zubehör. (Bild: HP)

Eine ähnliche Idee hat der Anbieter von Gaming Hardware Schenker bereits auf der Gamescom 2016 vorgestellt. Der XMG Walker hat uns damals in einem ersten Hands on überzeugen können. Leider ist der Preis dieses Nischenprodukts mit 2.500 Euro hoch. Das gilt auch für den HP Z VR. Der angegebene Preis von 3.300 US-Dollar wird wohl eher weniger Kunden anziehen. Der PC kommt im September auf den Markt.


eye home zur Startseite
Hotohori 01. Aug 2017

Wer so etwas peinlich findet sollte mal an seinem eigenen Selbstvertrauen arbeiten.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München
  2. Carl Büttner GmbH & Co. KG, Bremen
  3. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Stuttgart
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Rottweil-Neukirch


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  2. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  3. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  4. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  5. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  6. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  7. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  8. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  9. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  10. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Darktable?

    Asser | 14:28

  2. Toll Überschrift, doch leider Fail... XBox X ist...

    Friedhelm | 14:26

  3. Re: Swarm Computing Status: x

    grumbazor | 14:26

  4. Re: Ist die Transparenz abschaltbar?

    das sushi | 14:26

  5. Re: Billige ASUS RoG Kopie?

    Bautz | 14:25


  1. 14:37

  2. 12:50

  3. 12:22

  4. 11:46

  5. 11:01

  6. 10:28

  7. 10:06

  8. 09:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel