Abo
  • Services:
Anzeige
Das Reparaturhandbuch listet alle Details zum HP Stream auf.
Das Reparaturhandbuch listet alle Details zum HP Stream auf. (Bild: HP)

HP Stream: Notebook mit AMDs A4 Micro-6400T und Windows für 200 Dollar

Das HP Stream soll für rund 200 Euro den Chromebooks Konkurrenz machen, setzt aber auf Windows 8.1 statt auf Chrome OS. Das Reparaturhandbuch verrät Details: Mullins-Prozessor, 14 Zoll, eMMC-Speicher, Passivkühlung und ein kleiner Akku.

Anzeige

Microsoft gegen Google, Windows-Notebooks gegen Chromebooks: Das HP Stream soll für 200 US-Dollar, hierzulande also wahrscheinlich etwas über 200 Euro, viele Vorteile bieten und zugleich noch günstiger sein. Microsoft nennt Punkte wie Office, Desktopanwendungen, Offlinefunktion und mehr Treiber.

Das HP Stream ist günstiger als das Chromebook 14, technisch ähneln sich die Geräte nur grob. Beide nutzen ein 14-Zoll-Display mit 1.366 x 768 Pixeln, das Innenleben unterscheidet sich: Statt eines Celeron 2955U rechnet im Stream AMDs A4 Micro-6400T, die eMMC ist 32 oder 64 statt 16 GByte groß, der verlötete DDR3L-Arbeitsspeicher fasst jeweils 2 GByte.

Die weitere Ausstattung besteht aus einer 720p-Webcam, WLAN nach n-Standard, Bluetooth 4.0, einem SD-Kartenleser, einem HDMI-Ausgang sowie einem USB-3.0- und zwei USB-2.0-Ports. Die Kühlung des HP Stream erfolgt passiv durch eine große Kupferplatte, das von Mobile Geeks gefundendene Reparaturhandbuch (PDF) zeigt keinen Lüfter. Trotz der geringen TDP des A4 Micro-6400T dürfte die Laufzeit aufgrund des 32-Wh-Akkus gering ausfallen.

Auf dem günstigen Notebook ist Windows 8.1 mit Bing vorinstalliert, zudem stellt Microsoft 100 GByte Speicherplatz beim Cloud-Dienst One Drive zur Verfügung. Das Dokument zum HP Stream spricht übrigens auch von einer Version mit 1080p-Touchdisplay, damit wäre das Gerät dann besser ausgestattet als das Chromebook 14.

Nachtrag vom 19. August 2014, 14:59 Uhr

Das Handbuch hatte Mobile Geeks zuerst entdeckt, wir haben zusätzlich das PDF als primäre Quelle verlinkt.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 21. Aug 2014

Ich habe leider keine Hinweise darauf gefunden, welche Voraussetzungen durch das Windows...

Dadie 19. Aug 2014

Es gibt Laptop Netzteile die sind nicht signifikant größer als ein normales USB...

TC 19. Aug 2014

wär dann praktisch für kleine OpenAirs im Park meinen teuren Laptop würd ich da nie...

ilovekuchen 19. Aug 2014

Mimimimimi es ist neu mimimi ihc weiß nicht wo ich klicken muss. ES GIBT STARTMENÜS FÜR...

nille02 19. Aug 2014

Die werden nicht kleiner. Die Icons werden nur Matchiger wenn keine mit höherer DPI...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  3. Nash Direct GmbH, Köln
  4. TRUMPF GmbH & Co. KG, Ditzingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 2 Guns, Bad Boys 2, Captain Phillips, Chappie, Christine)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  2. Malware

    Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  3. Skylake und Kaby Lake

    Debian warnt vor "Alptraum-Bug" in Intel-CPUs

  4. Playerunknown's Battlegrounds

    Täglich 100.000 einsame Überlebende

  5. Google Wifi im Test

    Google mischt mit im Mesh

  6. United-Internet-Übernahme

    Drillisch will weg von Billigangeboten

  7. Video

    Facebook will teure und "saubere" Serien

  8. Wegen Wanna Cry

    Australische Polizei nimmt Strafen gegen Raser zurück

  9. Gaming-Bildschirme

    Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

  10. Umfrage

    Frauen in Startups werden häufig sexuell belästigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Prime Reading Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland
  2. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

  1. Ziel des Spiels?

    Baker | 15:31

  2. Re: Mobile games sind öde...

    t3st3rst3st | 15:30

  3. Re: SMB?

    slead | 15:28

  4. Re: Nur mit STEAM?

    MrReset | 15:27

  5. Re: Warum klagt Sipgate nicht?

    chefin | 15:27


  1. 15:42

  2. 14:13

  3. 13:33

  4. 13:17

  5. 12:04

  6. 12:03

  7. 11:30

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel