Abo
  • Services:
Anzeige
Spectre 13,3
Spectre 13,3 (Bild: HP)

HP Spectre 13: Das bisher dünnste Notebook nutzt ein ausfahrbares Scharnier

Spectre 13,3
Spectre 13,3 (Bild: HP)

10,4 mm flach und 1,1 kg leicht: HPs neues Spectre im 13,3-Zoll-Formfaktor ist das derzeit dünnste Notebook. Das 1080p-Display verzichtet auf Touch und der Skylake-Chip läuft gedrosselt.

Hewlett-Packard hat das neue Spectre 13 angekündigt, das laut Hersteller dünnste Notebook der Welt. Das Gerät ist 10,4 mm flach und verwendet ein ausfahrbares Kolbenscharnier. Im Inneren des aus Aluminium sowie Karbonfaser gefertigten Spectre 13 rechnen Intels Skylake-Prozessoren, zudem verbaut HP eine PCIe-SSD und drei USB-Type-C-Thunderbolt-Ports.

Anzeige

Das Spectre 13 wiegt 1,1 Kilogramm und verwendet ein 2 mm flaches Display mit IPS-Technik. Es verzichtet zugunsten einer dünneren Bauweise auf Touch und wird von einer 0,4 mm dünnen Schicht Gorilla-Glas gegen Kratzer geschützt. Das Panel löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf und soll eine Helligkeit von bis zu 300 cd/m² sowie 72 Prozent des NTSC-Farbraums erreichen.

Zwei der drei USB-Type-C-Ports sind intern an einen Thunderbolt-3-Controller angebunden. Alle Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite des Notebooks und können verwendet werden, um das Spectre 13 aufzuladen. Die beiden Thunderbolt-Ports eignen sich per Adapter, um zwei externe DCI-4K-Displays mit jeweils 4.096 x 2.160 Pixeln Auflösung anzuschließen.

Im Inneren stecken ein Core i5-6200U oder ein i7-6500U mit Skylake-Architektur, die jeweils aktiv gekühlt werden. Beide Chips sind für 15 Watt ausgelegt, HP hat jedoch die Turbo-Frequenzen etwas gedrosselt, damit das Spectre 13 leiser und länger läuft. In den beiden CPUs steckt eine HD Graphics 520, hinzu kommen 8 GByte Arbeitsspeicher und PCIe-SSDs mit 256 sowie 512 GByte.

  • Spectre (Bild: HP)
  • Spectre (Bild: HP)
  • Spectre (Bild: HP)
  • Spectre (Bild: HP)
  • Spectre (Bild: HP)
  • Spectre (Bild: HP)
  • Spectre (Bild: HP)
  • Spectre (Bild: HP)
  • Spectre (Bild: HP)
  • Spectre (Bild: HP)
  • Spectre (Bild: HP)
  • Spectre (Bild: HP)
  • Spectre (Bild: HP)
  • Spectre (Bild: HP)
Spectre (Bild: HP)

Der 4-Zellen-Akku soll dem Spectre 13 zu einer Laufzeit von bis zu 9,5 Stunden verhelfen. Die Tastatur mit einem Hub von 1,3 mm ist hintergrundbeleuchtet, zudem verbaut HP ein ac-WLAN-Modul für das 5-GHz-Frequenzband.

Hewlett-Packard verkauft das Spectre 13 ab Juni 2016 ab 1.500 Euro.


eye home zur Startseite
LordSiesta 07. Apr 2016

Kupfer? Das wär ja fast eine gute Basis für einen Steampunk-Casemod! Wenn man das Laptop...

Köln 06. Apr 2016

Das neuste MacBook Pro deckt etwa 60% des AdobeRGB Farbraum ab, das Microsoft Surface...

neoy 06. Apr 2016

Danke für den Hinweis :) hab dank dir das hier gefunden: http://movingbrands.com/work/hp

narfomat 06. Apr 2016

pfff, ja genau... 9,5h im standby warscheinlich.

DeathMD 05. Apr 2016

https://youtu.be/WoyKfy5rtD4?t=27m6s noch besser von hier weg gucken: https://youtu.be...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. censhare AG, München
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. Bertrandt Services GmbH, Ulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. ab 129,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Re: Smartphonespiele sind spaßig

    violator | 18:49

  2. Re: Längster Tunnel der Welt:

    menno | 18:47

  3. Re: 18¤ für ein mobiles Mädchenspiel?

    Nec | 18:37

  4. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Berner Rösti | 18:29

  5. Re: Wieso?

    Sicaine | 18:25


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel