Abo
  • Services:
Anzeige
Das HP Slatebook ist ein 14-Zoll-Notebook mit Android als Betriebssystem.
Das HP Slatebook ist ein 14-Zoll-Notebook mit Android als Betriebssystem. (Bild: HP)

HP Slatebook: Android-Notebook mit Tegra 4

HP hat mit dem Slatebook ein 14-Zoll-Notebook mit Android 4.3 als Betriebssystem vorgestellt. Anders als die Geräte der Konkurrenz ist es mit einem Tegra-4-SoC und einem 1080p-Touchscreen gut ausgestattet.

Anzeige

Das HP Slatebook ist ein 14-Zoll-Notebook mit Android 4.3 als Betriebssystem. Der Bildschirm bietet eine hohe Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln mit blickwinkelstabiler IPS-Technik. Das Display soll 270 cd/qm hell sein, was für ein Notebook ein guter Wert ist.

  • HP Slatebook (Bild:HP)
  • HP Slatebook (Bild:HP)
  • HP Slatebook (Bild:HP)
HP Slatebook (Bild:HP)

Im Inneren arbeitet ein Tegra-4-System-on-a-Chip von Nvidia, dessen vier Kerne mit 1,8 GHz takten. An internem Speicher stehen je nach Variante 16 bis 64 GByte zur Verfügung, der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß. Ein Slot für Micro-SD-Karten ist vorhanden. WLAN funkt das Notebook nach 802.11 b/g/n, ein nicht näher spezifiziertes Bluetooth-Modul ist verbaut.

Frontlautsprecher von Beats Audio sowie eine frontseitige Kamera sind vorhanden. Drei USB-Ports - einer mit USB 3.0 - und ein vollwertiger HDMI-Ausgang stehen als Schnittstellen zur Verfügung. Das Notebook ist 16 mm dick und wiegt fast 1.700 Gramm.

Als Betriebssystem kommt Android 4.3 alias Jelly Bean zum Einsatz, ob es ein Update auf das aktuelle Android 4.4 geben wird, ist unbekannt.

Ausgeliefert wird das Notebook in den USA ab dem 20. Juli 2014 und soll in der kleinsten Ausstattung 399 Euro kosten. Ob das Gerät auch nach Europa kommt, ist ungewiss.


eye home zur Startseite
Yes!Yes!Yes! 03. Jun 2014

Dollar-Preis + Zoll + Steuern = Euro-Preis

booyakasha 03. Jun 2014

ja. das müsste es im minimum auch bieten. 12 - 14 fänd ich aber schon eher angemessen...

Unix_Linux 02. Jun 2014

ich frage mich was die hersteller uns noch unter die nase schieben wollen. so langsam...

Moe479 02. Jun 2014

naja, kommtg darauf an wofür man es nutzen möchte, als consumer pfliche ich dir bei als...

yudothat 02. Jun 2014

Android kann man grundsätzlich für nichts professionelles nutzen außer für den Konsum...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ANSYS Germany GmbH, Otterfing (bei München)
  2. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. S E I T E N B A U GmbH, Konstanz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Arrow, Pretty Little Liars, The Big Bang Theory, The 100)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Was soll man sonst machen...

    voxeldesert | 00:48

  2. Re: Wird auch Zeit

    lestard | 00:46

  3. Re: Sehe ich anders

    voxeldesert | 00:44

  4. Endlich fällt es auch mal jemandem auf!

    dxp | 00:30

  5. Re: Was, wie bitte?

    cpeter | 00:26


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel