HP Probook 445/455 G7: Business-Notebooks mit Renoir leuchten effizient hell

HP baut acht Zen-Kerne und schnelleres WLAN ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Probook 445/455 G7
Probook 445/455 G7 (Bild: HP)

HP hat die Datenblätter des Probook 445 G7 und des Probook 455 G7 online gestellt. Die beiden Business-Notebooks sollen noch im April 2020 in den Handel kommen. Im Vergleich zu ihren Vorgängern - den Probooks 445R/455R G6 - gibt es drastisch schnellere Prozessoren, bessere Displays und flotteres WLAN.

Stellenmarkt
  1. Infrastructure Manager Workplace Services (m/f/d)
    GTS Deutschland GmbH, Ditzingen
  2. Mobile Engineer (m/f/x)
    Liftric GmbH, Mannheim
Detailsuche

Bisher waren die Probooks mit den Ryzen Mobile 3000 (Picasso) ausgestattet, für die G7-Versionen wechselt HP auf die Ryzen Mobile 4000 (Renoir). Nutzer erhalten also bis zu acht statt bis zu vier Kerne, zudem sind die pro Takt signifikant leistungsfähiger und erreichen höhere Frequenzen. Hinzu kommen die weitaus bessere Vega-Grafikeinheit und die Unterstützung für bis zu 16 GByte DDR4-3200 statt DDR4-2400-Speicher im Dualchannel-Betrieb (2x SO-DIMM).

Das Probook 445 G7 ist ein 14-Zöller mit 324 x 238 x 17,9 mm bei 1,6 kg. Das Probook 455 G7 bringt es auf 365 x 257 x 18,9 mm bei 2 kg. Beide Geräte haben die gleichen Anschlüsse: Es gibt zwei USB-3.2-Gen1-Type-A, einen USB-2.0, einen USB-3.2-Gen1-Type-C mit Displayport sowie Power Delivery, einen HDMI 1.4b, einen RJ-45 für Gigabit-Ethernet, eine Audio-Klinke und einen Micro-SD-Kartenleser. Der Akku weist jeweils 45 Wattstunden auf, zudem sind ein M.2-Slot und ein 2,5-Zoll-Schacht für SSDs/HDDs vorhanden. Die Tastatur ist beleuchtet und hat einen Fingerabdrucksensor.

  • ProBook 445/455 G7 (Bild: HP)
  • ProBook 445/455 G7 (Bild: HP)
  • ProBook 445/455 G7 (Bild: HP)
  • ProBook 445/455 G7 (Bild: HP)
ProBook 445/455 G7 (Bild: HP)

Neu sind Blueooth 5 und Wi-Fi 6 (802.11ax) in einer 2x2-Antennenkonfiguration, hierzu montiert HP ein AX200-Kärtchen von Intel. Beim Display stockt HP kräftig auf: Die HP Probook 445/455 G6 waren noch auf matte 1080p-Panel mit sehr niedrigen 220 cd/m² Helligkeit beschränkt, die Refresh-Versionen wurden immerhin mit einer 400-cd/m²-Option ausgeliefert. Die G7-Modelle bietet HP mit Displays mit äußerst leuchtstarken 1.000 cd/m² an, sie beherrschen zudem Panel Self Refresh (PSR) zugunsten einer niedrigeren Leistungsaufnahme bei statischen Bildinhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 07. Mai 2020

Probook 445 G7 Gähnende Leere: Cyberport Notebooksbilliger Idealo Und bei Geizhals EINE...

Neuro-Chef 18. Apr 2020

Alles besser als der Schrott von ASUS und Co.

Neuro-Chef 18. Apr 2020

Wessen Workstation? Weil's toll für Filme und billiger für den Hersteller ist. Aber doch...

Neuro-Chef 18. Apr 2020

Mein letztes der Sorte hatte sogar unter Windows Probleme. Am besten funktionieren HP...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Telekom-Internet-Booster
Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt

Der Hybridzugang, bei dem der Router die Datenrate aus Festnetz und 5G-Mobilfunknetz aggregiert, wurde schon lange erwartet. Jetzt liefert die Telekom.

Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt
Artikel
  1. Luftfahrt: Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs
    Luftfahrt
    Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs

    Um weniger angreifbar zu sein, sollen militärische Transportflugzeuge künftig mit Tarnkappentechnik ausgestattet werden, wie Boeing zeigt.

  2. Quartalsbericht: IBM streicht 3.900 Stellen
    Quartalsbericht
    IBM streicht 3.900 Stellen

    Auch nach der Ausgründung sind die Techies bei Kyndryl nicht vor einem Stellenabbau sicher. IBM macht es wie die übrige Techbranche.

  3. Pinecil im Test: Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor
    Pinecil im Test
    Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor

    Günstig, leistungsstark und Open Source: Das macht den Lötkolben Pinecil interessant und er überzeugt im Test - auch im Vergleich mit einer JBC-Lötstation.
    Ein Test von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM & Grakas im Preisrutsch • PS5 ab Lager bei Amazon • MindStar: MSI RTX 4090 1.899€, Sapphire RX 7900 XT 949€ • WSV: Bis -70% bei Media Markt • Gaming-Stühle Razer & HP bis -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€ • Razer bis -60% [Werbung]
    •  /