HP Probook 445 & 455 G6: Neue Business-Notebooks mit AMDs Ryzen-Prozessor

HP hat die sechste Generation seiner 400er Probooks angekündigt. Die vergleichsweise günstigen Geschäftskunden-Notebooks wechseln vom A-Pro-Prozessor auf die neuen Ryzen-Chips von AMD. Die Anschlussvielfalt bleibt erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Probook 445 gibt es als neue Generation.
Das Probook 445 gibt es als neue Generation. (Bild: HP)

HP hat die neuen Probooks 445 G6 und 455 G6 vorgestellt. Die 14- beziehungsweise 15-Zoll-Notebooks sind für Geschäftskunden gedacht, die sich nicht die teuren Elitebooks ins Büro holen wollen. Neu an der sechsten Generation sind vor allem die Prozessoren. Statt A-Prozessoren werden nun AMDs Ryzen eingesetzt. Bei der Namensgebung muss der Anwender aber aufpassen. Die 440er und 450er Modelle sind Intel-basierte Modelle. Die letzte Ziffer des Produktnamens ist also entscheidend. Welcher Ryzen-Quadcore zum Einsatz kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Senior Solution Architect M365 (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Hamburg
  2. Senior Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
Detailsuche

Von den Anschlüssen her bieten die Notebooks eine gute Ausstattung. Auf der rechten Seite finden sich zwei USB-A-Buchsen (USB 3.0). Für den Displayanschluss gibt es HDMI und USB Typ C, der abseits von Displayport auch Superspeed beherrscht. An einer Klinkenbuchse können Headsets angeschlossen werden. Außerdem gibt es auf dieser Seite eine aufklappbare RJ45-Buchse für Netzwerkanschlüsse sowie einen Barrel-Anschluss für ein Netzteil.

Die linke Seite bietet den Bildern zufolge nur einen USB-2.0-Anschluss, Kensington-Lock sowie einen SD-Kartenleser. Eine weiße LED deutet auf Aktivität des Datenträgers hin. Zudem findet sich auf der Handballenauflage ein Fingerabdruckleser.

  • HP Probook 445 Front: das Display ist matt. (Bild: HP)
  • HP Probook 445 Front (Bild: HP)
  • HP Probook 445 rechte Seite (Bild: HP)
  • HP Probook 445 mit Displaydeckel. (Bild: HP)
  • HP Probook 4 linke Seite (Bild: HP)
  • HP Probook 455 (Bild: HP)
  • HP Probook 455 rechte Seite (Bild: HP)
  • HP Probook 455 linke Seite (Bild: HP)
HP Probook 445 Front: das Display ist matt. (Bild: HP)

Weitere technische Details hat HP nicht genannt. Das Datenblatt des Probook-455-G5-Modells gibt aber ein paar Hinweise auf die unterschiedlichen Konfigurationen. Viele sind allerdings nur im Projektgeschäft erhältlich. Die Notebooks kommen Ende Februar 2019 auf den Markt. Die günstigste Variante wird 800 Euro kosten. Gut ausgestattete Modelle dürften im Preis über 1.000 Euro liegen, aber unterhalb ähnlicher Elitebooks von HP.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


cpt.dirk 31. Jan 2019

Ja, Lenovo (was mir persönlich gar nicht sympathisch ist) oder Fujitsu z. B...

NeoCronos 30. Jan 2019

Jetzt bitte noch eine neue Zbook Generation mit EPIC oder was auch immer das Equivalent...

max.pecu 30. Jan 2019

Schön zu sehen, dass sich jemand mit den Modellen beschäftigt. Ich hab das E485 ins Auge...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open Source
"Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
Artikel
  1. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

  2. Onlinekurse zu 3D-Visualisierung und Spieleprogrammierung
     
    Onlinekurse zu 3D-Visualisierung und Spieleprogrammierung

    3D-Visualiserung hat den Bereich des Game Developments längst hinter sich gelassen. Die Golem Akademie bietet sechs virtuelle Workshops zum Themenfeld.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.
    Von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 3080 12GB 1.548,96€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /