• IT-Karriere:
  • Services:

HP Probook 445 & 455 G6: Neue Business-Notebooks mit AMDs Ryzen-Prozessor

HP hat die sechste Generation seiner 400er Probooks angekündigt. Die vergleichsweise günstigen Geschäftskunden-Notebooks wechseln vom A-Pro-Prozessor auf die neuen Ryzen-Chips von AMD. Die Anschlussvielfalt bleibt erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Probook 445 gibt es als neue Generation.
Das Probook 445 gibt es als neue Generation. (Bild: HP)

HP hat die neuen Probooks 445 G6 und 455 G6 vorgestellt. Die 14- beziehungsweise 15-Zoll-Notebooks sind für Geschäftskunden gedacht, die sich nicht die teuren Elitebooks ins Büro holen wollen. Neu an der sechsten Generation sind vor allem die Prozessoren. Statt A-Prozessoren werden nun AMDs Ryzen eingesetzt. Bei der Namensgebung muss der Anwender aber aufpassen. Die 440er und 450er Modelle sind Intel-basierte Modelle. Die letzte Ziffer des Produktnamens ist also entscheidend. Welcher Ryzen-Quadcore zum Einsatz kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Von den Anschlüssen her bieten die Notebooks eine gute Ausstattung. Auf der rechten Seite finden sich zwei USB-A-Buchsen (USB 3.0). Für den Displayanschluss gibt es HDMI und USB Typ C, der abseits von Displayport auch Superspeed beherrscht. An einer Klinkenbuchse können Headsets angeschlossen werden. Außerdem gibt es auf dieser Seite eine aufklappbare RJ45-Buchse für Netzwerkanschlüsse sowie einen Barrel-Anschluss für ein Netzteil.

Die linke Seite bietet den Bildern zufolge nur einen USB-2.0-Anschluss, Kensington-Lock sowie einen SD-Kartenleser. Eine weiße LED deutet auf Aktivität des Datenträgers hin. Zudem findet sich auf der Handballenauflage ein Fingerabdruckleser.

  • HP Probook 445 Front: das Display ist matt. (Bild: HP)
  • HP Probook 445 Front (Bild: HP)
  • HP Probook 445 rechte Seite (Bild: HP)
  • HP Probook 445 mit Displaydeckel. (Bild: HP)
  • HP Probook 4 linke Seite (Bild: HP)
  • HP Probook 455 (Bild: HP)
  • HP Probook 455 rechte Seite (Bild: HP)
  • HP Probook 455 linke Seite (Bild: HP)
HP Probook 445 Front: das Display ist matt. (Bild: HP)

Weitere technische Details hat HP nicht genannt. Das Datenblatt des Probook-455-G5-Modells gibt aber ein paar Hinweise auf die unterschiedlichen Konfigurationen. Viele sind allerdings nur im Projektgeschäft erhältlich. Die Notebooks kommen Ende Februar 2019 auf den Markt. Die günstigste Variante wird 800 Euro kosten. Gut ausgestattete Modelle dürften im Preis über 1.000 Euro liegen, aber unterhalb ähnlicher Elitebooks von HP.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 52,99€
  4. 4,32€

cpt.dirk 31. Jan 2019

Ja, Lenovo (was mir persönlich gar nicht sympathisch ist) oder Fujitsu z. B...

NeoCronos 30. Jan 2019

Jetzt bitte noch eine neue Zbook Generation mit EPIC oder was auch immer das Equivalent...

max.pecu 30. Jan 2019

Schön zu sehen, dass sich jemand mit den Modellen beschäftigt. Ich hab das E485 ins Auge...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    •  /