Abo
  • Services:
Anzeige
Das Tool ist gefährlicher, als es aussieht.
Das Tool ist gefährlicher, als es aussieht. (Bild: Sec Consult)

HP, Philips, Fujitsu: Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

Das Tool ist gefährlicher, als es aussieht.
Das Tool ist gefährlicher, als es aussieht. (Bild: Sec Consult)

Ein vorinstalliertes Programm auf Notebooks nahmhafter Hersteller ist ein Sicherheitsrisiko für die Benutzer. Millionen Geräte sind betroffen, es gibt einen Patch und ein Workaround.

Ein unscheinbares Programm zur Verwaltung von Bildschirmeinstellungen, das auf zahlreichen Notebooks vorinstalliert ist, kann Angreifer in die Lage versetzen, Code auf dem Gerät auszuführen. Wie die Wiener Sicherheitsfirma SEC Consult schreibt, ermöglicht ein von der Firma Portrait Displays Inc erstelltes Programm, Befehle einzuschleusen und mit Systemrechten auszuführen. Der Hersteller hat das Problem behoben.

Anzeige

Nutzer sehen dabei nicht den eigentlichen Titel des Programms - dieses wird vom jeweiligen Hersteller gebrandet. Bei Fujitsu etwa heißt es "DisplayView Click". Auch wenn das Programm grundsätzlich sinnvolle Funktionen ermöglicht, bezeichnet Sec Consult die Software als Bloatware, also als ein vorinstalliertes, meist ungewollt installiertes Programm.

  • Codeausführung mit Systemrechten (Bild: Sec Consult)
  • Das Programm ist jeweils vom Hersteller gebrandet (Bild: Sec Consult)
  • Der Dateipfad wird verändert (Bild: Sec Consult)
  • Der Angreifer stoppt den Dienst... (Bild: Sec Consult)
  • Die Berechtigungen werden ausgelesen (Bild: Sec Consult)
  • Am Ende wartet die Kommandozeile auf Eingaben (Bild: Sec Consult)
Codeausführung mit Systemrechten (Bild: Sec Consult)

Um die Sicherheitslücke auszunutzen, müssen zunächst einige Parameter über den Windows-Befehl "sc" ausgelesen werden. Werden die erhaltenen Werte von der "Security Descriptor Definition Language" in von Menschen lesbare Befehle übersetzt, zeigt sich, dass alle bei Windows authentifizierten Benutzer Schreibzugriff auf die Applikation haben. Um Code auszuführen, muss der Binärpfad der Datei geändert werden, vom gewählten Ort kann dann beliebiger Code über den Dienst PDI-Service ausgeführt werden. Da dieser Dienst auf dem System-Berechtigungslevel arbeitet, können die dem eigentlichen Nutzer zur Verfügung stehenden Berechtigungen erweitert werden (Privilege Escalation).

Exploit ist nicht sehr kompliziert

Zunächst muss der Dienst vom Angreifer gestoppt werden, dann wird der Pfad auf die Kommandozeileneingabe von Windows umgestellt. Hier kann dann beliebiger Code ausgeführt werden. Nach Angaben von Sec Consult können etwa neue Benutzer angelegt oder deren Gruppenzugehörigkeit verändert werden.

Die Sicherheitsfirma kritisiert, dass Hersteller häufig gedankenlos Software von Drittanbietern einkaufen, ohne diese gründlich auf mögliche Schwachstellen hin zu überprüfen. Immerhin hat der Hersteller der Software wohl schnell auf die Fehlermeldungen reagiert und gepatchte Versionen zur Verfügung gestellt. Wer das Update aus Gründen derzeit nicht einspielen kann, kann die Berechtigungen der App mit dem Befehl: "sc sdset pdiservice D:(A;;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;;SY)(A;;CCDCLCSWRPWPDTLOCRSDRCWDWO;;;BA) (A;;CCLCSWLOCRRC;;;IU)(A;;CCLCSWLOCRRC;;;SU)" selbst ändern.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 26. Apr 2017

In einem demokratischen Rechtsstaat sollte das ja nicht so das Problem sein...

foho 26. Apr 2017

bei uns läuft es eigentlich genauso, gekaufte geräte werden genullt und ein basisimage...

Bouncy 25. Apr 2017

Sicherheitsbeschreibungen für Dienste setzen, analog zu den ACLs der Dateien, quasi...

ldlx 25. Apr 2017

Meiner Meinung nach ist das kein Exploit der Anwendung, sondern des Installers - wer gibt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. KRÜSS GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 8,99€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Die IDEE!!!!

    Niaxa | 16:54

  2. Re: Geil...

    sofries | 16:44

  3. Re: Bei einer Neuinstallation...

    dxp | 16:41

  4. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    Oktavian | 16:38

  5. Re: Upgrade Prozedere

    sniner | 16:34


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel