Abo
  • Services:
Anzeige
HPs Großformatdrucker arbeitet mit 200.000 Düsen.
HPs Großformatdrucker arbeitet mit 200.000 Düsen. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

HP Pagewide-Drucktechnik: DIN-A0-Tintenstrahler mit unbeweglichem Kopf ab Juli

HPs Großformatdrucker arbeitet mit 200.000 Düsen.
HPs Großformatdrucker arbeitet mit 200.000 Düsen. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Hewlett Packards Großformat-Drucker mit feststehendem Druckkopf wird Mitte 2015 auf den Markt kommen. Der Drucker muss wie ein Laserdrucker seine austauschbaren Druckköpfe nicht bewegen, arbeitet aber mit Tinte und rund 200.000 einzelnen Düsen.

Anzeige

HP hat die Verfügbarkeit seines Designjet mit feststehendem Druckkopf angekündigt. Bereits Mitte 2015 soll er käuflich zu erwerben sein und Druckformate bis hin zu DIN A0 mit Tintenstrahltechnik ermöglichen. Zur Geschwindigkeit macht HP weiter keine Angaben. Im Juni demonstrierte HP sie allerdings bereits.

  • HPs neuer Designjet (Codename: Niagara) kommt Mitte 2015 auf den Markt. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Der neue Druckkopf (unten) lässt dank der S-Form die Konstruktion verschieden großer Drucker zu. (Grafik: HP)
HPs neuer Designjet (Codename: Niagara) kommt Mitte 2015 auf den Markt. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Der Großformatdrucker arbeitet mit modifizierten Druckköpfen, die sich von Köpfen der kleinen Pagewide-Drucker der Office-Pro-X-Serie unterscheiden. Die alten Druckköpfe sind 8,57 Zoll breit. Es reicht ein einziger für einen DIN-A4-Drucker. Die neuen Köpfe sind deutlich kleiner: Nur noch 5,08 Zoll messen sie in der Breite. Das reicht alleine also nicht mehr für den Ausdruck einer DIN-A4-Seite. Dafür sind die neuen Köpfe vom Nutzer austauschbar, was die Wartung vereinfacht.

Jeder einzelne Druckkopf hat rund 25.000 Düsen für den Farbdruck. Im Großformatdrucker stecken acht Druckmodule nebeneinander. Das Design ist für die Skalierung von Druckerformaten gedacht. HP kann nun also sowohl kleinere als auch größere Drucker mit feststehendem Druckkopf ohne großen Aufwand herstellen. Entsprechende Ankündigungen gibt es aber noch nicht.

Derzeit gibt es auf dem Markt von HP nur eine günstige Variante sowie eine für größere Unternehmen, die jeweils nur DIN A4 bedrucken können. Es gibt also eine große Lücke zwischen diesen Arbeitsgruppendruckern und dem Großformatdrucker, der nächstes Jahr erscheinen soll.

Laut HP wird der Drucker ab Juli 2015 angeboten. Der Preis des Pagewide-Druckers ist von der Konfiguration abhängig. Das kleinste Modell wird rund 20.000 Euro kosten. Mit besserer Ausstattung können die Anschaffungskosten bis auf 40.000 Euro steigen, so HP.


eye home zur Startseite
0xDEADC0DE 03. Dez 2014

Er schrieb "mit sehr geringer Auslastung betreiben kann". Das geht mit einem Laser auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. Ratbacher GmbH, Hamburg
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München
  4. equensWorldline GmbH, Aachen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Sind die nach 2-3 Jahren auch alle so schimmelgelb?

    quineloe | 00:02

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 25.05. 23:59

  3. Re: Kann ich mit Alditalk nicht bestätigen

    Gunah | 25.05. 23:49

  4. Re: Coole Sache aber,

    Sharra | 25.05. 23:49

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    plutoniumsulfat | 25.05. 23:41


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel