Abo
  • Services:

HP Omen: eGPU-Box für 300 Euro und flacher Desktop für VR-Rucksäcke

HP hat die Omen-Serie für Spieler erweitert: Im Omen-Desktop-PC stecken auf Wunsch nur AMD-Komponenten und mit dem Accelerator hat HP ein vergleichsweise günstiges Gehäuse für externe Grafikkarten im Angebot. Hinzu kommen ein 15- und ein 17-Zoll-Notebook sowie ein VR-Rucksack-System.

Artikel veröffentlicht am ,
Omen Accelerator
Omen Accelerator (Bild: HP)

Die Omen-Familie bekommt Zuwachs, wie Computerbase berichtet: Die von HP entworfenen Systeme richten sich an Spieler, was durch die schwarz-rote Farbgebung unterstrichen wird. Spannend ist dabei der Omen Accelerator. So nennt HP seine eGPU-Box mit Thunderbolt-3-Anschluss, die mit 300 Euro deutlich weniger kostet als beispielsweise Razers Core. Der Accelerator verfügt über ein internes 500-Watt-Netzteil und nimmt neben der Grafikkarte auch eine 2,5-Zoll-HDD/SSD auf. Auf der Rückseite gibt es Gigabit-Ethernet, 4x USB 3.0 Typ A und einen Type-C-Port. Verfügbar soll die eGPU-Box ab Mitte Juli 2017 sein.

  • Omen Accelerator (Bild: HP)
  • Omen Accelerator (Bild: HP)
  • Omen Accelerator (Bild: HP)
  • Omen Desktop PC (Bild: HP)
  • Omen Desktop PC (Bild: HP)
  • Omen Desktop PC (Bild: HP)
  • Omen Compact Desktop (Bild: HP)
  • Omen Compact Desktop (Bild: HP)
  • Omen 17 (Bild: HP)
  • Omen 15 (Bild: HP)
  • Omen 17 (Bild: HP)
Omen Accelerator (Bild: HP)
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel bei Hamburg

Ebenfalls neu ist der Omen-Desktop-PC: Er kann mit Ryzen-5/7-CPUs und mit zwei Radeon-RX-580- oder einer kommenden Vega-10-Grafikkarte konfiguriert werden. Alternativ stehen Intels Core i5/i7 der Kaby-Lake-Generation und Nvidia-Modelle bis hin zu zwei Geforce GTX 1080 zur Auswahl. Hinzu kommen bis zu 32 GByte RAM und diverse HDD/SSD-Optionen. Der Omen-Desktop-PC soll ab Mitte Juni 2017 ab 1.000 Euro verkauft werden.

  • Omen Accelerator (Bild: HP)
  • Omen Accelerator (Bild: HP)
  • Omen Accelerator (Bild: HP)
  • Omen Desktop PC (Bild: HP)
  • Omen Desktop PC (Bild: HP)
  • Omen Desktop PC (Bild: HP)
  • Omen Compact Desktop (Bild: HP)
  • Omen Compact Desktop (Bild: HP)
  • Omen 17 (Bild: HP)
  • Omen 15 (Bild: HP)
  • Omen 17 (Bild: HP)
Omen Desktop PC (Bild: HP)

Als weiteres System bietet HP den Omen X Compact an, ein besonders flacher und unter 4 kg leichter Rechner für VR-Rucksäcke. Der Hersteller liefert zwei 73-Wattstunden-Akkus mit, von denen jeder den Omen X für eine Stunde mit Energie versorgen soll. In dem System stecken ein Core i7-7820KH, 16 GByte RAM, eine Geforce GTX 1080 und eine 512-GByte-NVMe-SSD. Der Omen X Compact wird mit einem Dock geliefert, das die Akkus lädt und Anschlüsse für Peripherie wie Eingabegeräte oder Displays bereitstellt. Beides zusammen kostet 3.300 Euro und soll ab August 2017 verfügbar sein.

  • Omen Accelerator (Bild: HP)
  • Omen Accelerator (Bild: HP)
  • Omen Accelerator (Bild: HP)
  • Omen Desktop PC (Bild: HP)
  • Omen Desktop PC (Bild: HP)
  • Omen Desktop PC (Bild: HP)
  • Omen Compact Desktop (Bild: HP)
  • Omen Compact Desktop (Bild: HP)
  • Omen 17 (Bild: HP)
  • Omen 15 (Bild: HP)
  • Omen 17 (Bild: HP)
Omen 17 (Bild: HP)

Im Notebooksegment gibt es das Omen 15 und das Omen 17. Als CPU kommt jeweils ein Core i7-7700HQ mit vier Kernen zum Einsatz, als Grafikeinheit eine Geforce GTX 1060 und eine Geforce GTX 1070. Der Speicherausbau beläuft sich auf 16 sowie 32 GByte RAM, hinzu kommen 1 TByte Magnet- und 512 GByte Flash-Speicher. Als Display gibt es 1080p mit 120 Hz oder 4K-UHD mit 60 Hz, jeweils auf Wunsch mit G-Sync. Beide Notebooks sollen ab Mitte Juli 2017 für 1.000 und 1.100 Euro aufwärts verkauft werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 106,34€ + Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Gucky 07. Jun 2017

Ich mag das Design, aber warum herausnehmbare HDD-Schächte? Die sind eher sinnlos. dazu...


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /