HP, Oculus, Samsung: Sonst noch was?

Was am 24. Februar 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
HP, Oculus, Samsung: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Mehr Samsung-Smartphones unterstützen drahtloses DeX: Die drahtlose Übertragung von Samsungs Desktop-Oberfläche DeX wird künftig von mehr Galaxy-Smartphones unterstützt. Das berichtet XDA Developers unter Berufung auf Nutzer, denen die Funktion auf ihren Geräten angezeigt wurde. (tk)

Weiter Flash-Player in China: Der eigentlich von Hersteller Adobe eingestellte Flash-Player wird in China durch Dritte weiter verteilt, wie das Magazin ZDNet berichtet. Grund sind offenbar Software-Abhängigkeiten auf den Flash-Player. Die chinesische Version enthält aber wohl auch Adware, wie das Sicherheitsunternehmen Minerva Labs berichtet. (sg)

The Climb 2 erscheint am 4. März 2021: Crytek hat The Climb 2 angekündigt, ein VR-Kletterspiel für Oculus Quest 1/2. Das erste The Climb wurde auch für Oculus Rift und somit den PC veröffentlicht. (ms)

Schnelle Hyperscale-SSD: Samsung vermeldet die Auslieferung der PM9A3, einer NVMe-SSD für Datacenter. Das Modell gibt es in drei Formfaktoren - M.2, U2 und EDSFF. Dank PCIe Gen4 x4 beträgt die Geschwindigkeit bis zu 6,5 GByte/s. (ms)

Deutscher Indiegames-Publisher Headup gekauft: Der aus Düren stammende, auf Indiegames spezialisierte Publisher Headup Games ist nicht mehr selbständig. Die Firma wurde vom Spielestudio Thunderful Group aus Schweden übernommen. 5 Millionen Euro sind sofort fällig, weitere 6 Millionen Euro wechseln später beim Erreichen von bestimmten Geschäftszielen den Eigentümer. (ps)

Geheime Marsbotschaft: Reddit-Nutzer haben im Farbmuster des Fallschirms von Marsrover Perseverance eine versteckte Botschaft gefunden. "Wage mächtige Dinge" (Dare mighty things) steht dort in ASCII-Code, zusammen mit den Koordinaten des Jet Propulsion Laboratory in Kalifornien. Der offizielle Twitter-Account des Rovers verwendete den gleichen Satz im ersten Tweet nach der Landung.

HP Inc übernimmt HyperX: Die Gaming-Peripherie-Abteilung von Kingston wechselt den Besitzer: HP kauft HyperX für 425 Millionen US-Dollar. Produkte wie DRAM und SSDs hingegen verbleiben bei Kingston. (ms)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streamer
Rocket Beans muss in Kurzarbeit

Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
Artikel
  1. Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
    Künstliche Intelligenz
    So funktioniert ChatGPT

    Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
    Ein Deep Dive von Helmut Linde

  2. Reviews: Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum
    Reviews
    Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum

    Die ersten Tests von Hogwarts Legacy loben Welt und Kampfsystem. Probleme gibt's wohl mit der PC-Technik - und Unwohlsein wegen J.K. Rowling.

  3. Volker Wissing: Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau
    Volker Wissing
    Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau

    Für den Güterverkehr sollte vermehrt auf die Bahn gesetzt werden und nicht auf mehr LKW. Für die gebe es eh nicht genug Fahrer, meinen Verbände.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /