Abo
  • Services:

HP, Lenovo und Huawei: Dell suchte vor EMC-Kauf selbst einen Käufer

Dells wichtigster Geldgeber wollte das Kerngeschäft mit PCs verkaufen, an Hewlett-Packard, Lenovo oder Huawei. Doch dann kam für Silver Lake Partners die Übernahme von EMC, die jetzt wieder gefährdet scheint.

Artikel veröffentlicht am ,
Michael Dell im Juli 2015
Michael Dell im Juli 2015 (Bild: Scott Olson/Getty Images)

Der Investmentkonzern Silver Lake Partners versuchte vor dem Kauf von EMC noch das PC-Geschäft von Dell an Hewlett-Packard, Lenovo oder Huawei zu verkaufen. Das berichtet das Onlinemagazin Recode aus informierten Kreisen. Silver Lake Partners ist einer der größten Anteilseigner von Dell. Ob der Investmentkonzern allein oder mit Dell abgestimmt gehandelt hat, sei unklar.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Firmengründer Michael Dell hatte das Unternehmen von der Börse genommen. Er übernahm zusammen mit Silver Lake Partners und Microsoft den Konzern und machte Dell zum Privatunternehmen.

Der am 12. Oktober 2015 bekanntgegebene Kauf von EMC durch den Computerhersteller Dell ist mit 67 Milliarden US-Dollar die bisher größte Übernahme im IT-Sektor. Auch hier war Silver Lake Partners einer der zentralen Geldgeber. Dells Board Of Directors besteht aus Michael Dell und den beiden Silver-Lake-Managing-Partnern Egon Durgan und Simon Patterson. Dell meldete nach der Privatisierung Schulden in Höhe von 12 Milliarden US-Dollar.

Kaufpreis für Dell bei 8 Milliarden US-Dollar

Der Preis für das PC-Geschäft Dells dürfte bei rund 8 Milliarden US-Dollar gelegen haben. Keiner der drei Konzerne war an einem Kauf interessiert. HP ist weiter mit seiner Aufspaltung beschäftigt, Lenovo erwartete Probleme mit den US-Regulierungsbehörden und Huawei hatte kein Interesse, in den Bereich einzusteigen.

Doch die Übernahme von EMC ist gefährdet, weil laut einem weiteren Recode-Bericht Steuern von bis zu 9 Milliarden US-Dollar gezahlt werden müssten. Wenn Dell und seine Partner sich deswegen zurückziehen sollten, wird eine Vertragsstrafe von 4 bis 6 Milliarden US-Dollar fällig. EMC-Chef Joseph Tucci hatte eine 60-Tage-Klausel vereinbart, um ein besseres Angebot zu suchen. Sollte eines angenommen werden, bekäme Dell von EMC 2 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

_2xs 12. Nov 2015

Es entstehen doch immer wieder neue Firmen, die man verkaufen kann. Ist doch anscheinend...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /