Abo
  • Services:

HP Envy Recline: All-in-One-PC reicht bis in den Schoß

HP hat unter dem Namen Envy Recline eine neue Serie von All-in-One-PCs mit Touchdisplays vorgestellt. Dabei setzt HP auf ein Design, das es Nutzern erlaubt, den auf dem Tisch stehenden PC ganz nah an sich heranzuziehen, so dass er in den eigenen Schoß ragt.

Artikel veröffentlicht am ,
All-in-One-PC der HP-Reihe Envy Recline
All-in-One-PC der HP-Reihe Envy Recline (Bild: HP)

Bei Tablets wirkt die Touchbedienung recht natürlich, bei All-in-One-PCs (AiO), die auf dem Tisch vor einem stehen, können sich viele nicht damit anfreunden, auf dem Bildschirm herumzuwischen. Das will HP mit einem neuen AiO-Design ändern: Die PCs verfügen über ein in den Standfuß integriertes Gelenk, mit dem sie sich so herunterklappen lassen, dass sie an der Tischkante nach unten ragen und regelrecht im Schoß des Benutzers liegen, ohne diesen zu belasten.

  • HP Envy Recline23 Beats (Bilder: Hewlett-Packard)
  • HP Envy Recline23 Beats
  • HP Envy Recline23
  • HP Envy Recline23
  • HP Envy Recline27
  • HP Envy Recline27
HP Envy Recline23 Beats (Bilder: Hewlett-Packard)
Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford

Dabei bietet HP zwei Modelle an: den Envy Recline23 Touchsmart mit einem 23-Zoll-Display und den Envy Recline27 Touchsmart mit einem 27-Zoll-Display. Beide unterstützen Multitouch mit bis zu zehn Berührungspunkten und verfügen über ein IPS-Panel mit voller HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln.

In den Geräten kommen Intels Core-i-Prozessoren der vierten Generation (Haswell) sowie diskrete GPUs von Nvidia (GT 730A) zum Einsatz. WLAN unterstützen die Geräte nach 802.11a/b/g/n/ac sowohl im Bereich von 2,4 als auch 5 GHz.

Das 27-Zoll-Modell unterstützt auch NFC, das kleine Modell gibt es zusätzlich in einer Beats-Edition mit Lautsprechern von Beats Audio.

Der HP Envy Recline23 Touchsmart All-in-One PC soll mit einem Core i7 und 8 GByte Speicher am 6. September 2013 in den USA für 1.349 US-Dollar zu haben sein. Ende September soll es weitere Konfigurationen zu Preisen ab 999 US-Dollar geben, der maximal Speicherausbau liegt bei 12 GByte. Im November soll das Beats-Modell mit einem Core i5 für 1.249 US-Dollar folgen. Der HP Envy Recline27 Touchsmart All-in-One PC soll ebenfalls ab 6. September 2013 zu haben sein, die Preise beginnen bei 1.399 US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,95€
  2. 185,00€ (Bestpreis + Geschenk!)
  3. 98,00€ (Bestpreis!)
  4. 469,00€

expat 06. Sep 2013

Muss dir leider recht geben. :-) Ich unterschreibe das so.

expat 06. Sep 2013

Wenns mal standard wäre :-)

expat 06. Sep 2013

Ein SSD-Laufwerk für Windows wäre super. Würde sicherlich viel ausmachen im Hinblick auf...

expat 06. Sep 2013

1. Modern UI ist auf Fingerbedienung ausgelegt. Es werden immer mehr apps kommen, welche...

ArnoNymous 06. Sep 2013

so muss das aussehen. Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass ich es bevorzugen würde wenn...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

      •  /