Abo
  • Services:

HP Envy Curved AiO 34: Erster Alexa-Computer kostet 2.000 Euro

HP hat einen Windows-10-All-in-One mit vorinstallierter Alexa-App vorgestellt. Der Computer soll sich mittels hochempfindlicher Mikrofone so verhalten wie ein Alexa-Lautsprecher. Bald werden auch weitere Hersteller folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Envy Curved AiO 34
Envy Curved AiO 34 (Bild: HP)

HP legt den Envy Curved AiO 34 neu auf: Als Besonderheit wird der All-in-one-Computer mit Amazons digitalem Assistenten Alexa ausgestattet sein. Anfang des Jahres hatten Amazon bekanntgegeben, dass Alexa auf Windows-10-Computer kommen wird. Unter anderem wollen Acer, Asus und Lenovo entsprechende Produkte auf den Markt bringen. Nun hat HP ein solches Gerät vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. E. M. Group Holding AG, Wertingen, München

Das Envy Curved AiO 34 besitzt einen 34 Zoll großen Bildschirm und ist mit hochempfindlichen Mikrofonen ausgestattet. Damit soll sich der Computer wie ein Alexa-Lautsprecher verwenden lassen - der Nutzer ruft die Alexa-Befehle einfach in den Raum und der Computer setzt sie um. Die Aufstellung eines zusätzlichen smarten Lautsprechers ist nicht erforderlich. Wie gut die Mikrofonleistung am Ende ausfallen wird, ist noch nicht bekannt.

Welchen Funktionsumfang die Alexa-App unter Windows 10 haben wird, ist ebenfalls unbekannt. Derzeit ist es bei smarten Lautsprechern so, dass nur dann alle Funktionen zur Verfügung stehen, wenn das Gerät von Amazon stammt. Stammt ein Alexa-Lautsprecher von einem anderen Hersteller, fehlen Funktionen wie die Alexa-internen Anruffunktionen oder die Multiroomwiedergabe. Amazon hat bislang keinen Termin benannt, wann diese Funktionen für alle Geräte angeboten werden.

Der All-in-One von HP hat ein 34 Zoll großes Display und ähnelt stark dem Vorgängermodell. HP hat das Gerät mit Holzelementen versehen, um eine bessere optische Einbindung in die Wohnzimmereinrichtung zu erreichen. Zu den technischen Daten sind kaum Informationen bekannt. Der AiO soll eine kabellose Ladefunktion im Fuß besitzen und eine Pop-up-Kamera, die sich einfahren lässt, wenn sie nicht benötigt wird. Damit soll bei Nichtnutzung die Privatsphäre gewahrt werden. Zudem können Smartphones über Bluetooth als Zuspielgerät eingebunden werden, um Musik über die Lautsprecher im PC abzuspielen. Optional kann der Computer mit einer Nvidia-Grafikeinheit, einer Geforce GTX 1050, ausgestattet werden.

  • Envy Curved AiO 34 (Bild: HP)
  • Envy Curved AiO 34 (Bild: HP)
  • Envy Curved AiO 34 (Bild: HP)
Envy Curved AiO 34 (Bild: HP)

HP will den Envy AiO Curved 34 irgendwann dieses Jahr ab einem Preis von 2.000 Euro auf den Markt bringen. Den Termin grenzte der Hersteller nur insofern ein, als dass er frühestens im Juli 2018 erscheinen wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 84,59€
  2. (u. a. Naga Trinity Maus 72,90€, Kraken 7.1 V2 Gunmetal Headset 84,90€)

jsm 15. Mai 2018

Früher hat man sowas "Bloatware" genannt und die Hersteller gelobt wenn sie darauf...

Dwalinn 15. Mai 2018

Mein letzter Stand war das das erstmal nur in dem USA kommt, gibt es jetzt schon mehr...

Keridalspidialose 15. Mai 2018

PC-Händler.


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /