• IT-Karriere:
  • Services:

HP Envy Curved AiO 34: Erster Alexa-Computer kostet 2.000 Euro

HP hat einen Windows-10-All-in-One mit vorinstallierter Alexa-App vorgestellt. Der Computer soll sich mittels hochempfindlicher Mikrofone so verhalten wie ein Alexa-Lautsprecher. Bald werden auch weitere Hersteller folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Envy Curved AiO 34
Envy Curved AiO 34 (Bild: HP)

HP legt den Envy Curved AiO 34 neu auf: Als Besonderheit wird der All-in-one-Computer mit Amazons digitalem Assistenten Alexa ausgestattet sein. Anfang des Jahres hatten Amazon bekanntgegeben, dass Alexa auf Windows-10-Computer kommen wird. Unter anderem wollen Acer, Asus und Lenovo entsprechende Produkte auf den Markt bringen. Nun hat HP ein solches Gerät vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Carl Zeiss AG, Oberkochen
  2. Landesbaudirektion Bayern, München

Das Envy Curved AiO 34 besitzt einen 34 Zoll großen Bildschirm und ist mit hochempfindlichen Mikrofonen ausgestattet. Damit soll sich der Computer wie ein Alexa-Lautsprecher verwenden lassen - der Nutzer ruft die Alexa-Befehle einfach in den Raum und der Computer setzt sie um. Die Aufstellung eines zusätzlichen smarten Lautsprechers ist nicht erforderlich. Wie gut die Mikrofonleistung am Ende ausfallen wird, ist noch nicht bekannt.

Welchen Funktionsumfang die Alexa-App unter Windows 10 haben wird, ist ebenfalls unbekannt. Derzeit ist es bei smarten Lautsprechern so, dass nur dann alle Funktionen zur Verfügung stehen, wenn das Gerät von Amazon stammt. Stammt ein Alexa-Lautsprecher von einem anderen Hersteller, fehlen Funktionen wie die Alexa-internen Anruffunktionen oder die Multiroomwiedergabe. Amazon hat bislang keinen Termin benannt, wann diese Funktionen für alle Geräte angeboten werden.

Der All-in-One von HP hat ein 34 Zoll großes Display und ähnelt stark dem Vorgängermodell. HP hat das Gerät mit Holzelementen versehen, um eine bessere optische Einbindung in die Wohnzimmereinrichtung zu erreichen. Zu den technischen Daten sind kaum Informationen bekannt. Der AiO soll eine kabellose Ladefunktion im Fuß besitzen und eine Pop-up-Kamera, die sich einfahren lässt, wenn sie nicht benötigt wird. Damit soll bei Nichtnutzung die Privatsphäre gewahrt werden. Zudem können Smartphones über Bluetooth als Zuspielgerät eingebunden werden, um Musik über die Lautsprecher im PC abzuspielen. Optional kann der Computer mit einer Nvidia-Grafikeinheit, einer Geforce GTX 1050, ausgestattet werden.

  • Envy Curved AiO 34 (Bild: HP)
  • Envy Curved AiO 34 (Bild: HP)
  • Envy Curved AiO 34 (Bild: HP)
Envy Curved AiO 34 (Bild: HP)

HP will den Envy AiO Curved 34 irgendwann dieses Jahr ab einem Preis von 2.000 Euro auf den Markt bringen. Den Termin grenzte der Hersteller nur insofern ein, als dass er frühestens im Juli 2018 erscheinen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Watch Dogs 2 für 11€, Overlord 2 für 1,99€, Track Mania 2: Valley für 8,99€)
  2. 22,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sandisk Extreme Portable SSD 2TB für 248,99€, Sandisk Extreme Pro PCIe-SSD 1TB für 124...
  4. (u. a. Samsung 970 Evo Plus PCIe-SSD 500GB für 79,99€, Samsung 860 Evo SATA-SSD 500GB für 54...

jsm 15. Mai 2018

Früher hat man sowas "Bloatware" genannt und die Hersteller gelobt wenn sie darauf...

Dwalinn 15. Mai 2018

Mein letzter Stand war das das erstmal nur in dem USA kommt, gibt es jetzt schon mehr...

Keridalspidialose 15. Mai 2018

PC-Händler.


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    •  /