Abo
  • Services:
Anzeige
HP Envy 15-c000ng x2
HP Envy 15-c000ng x2 (Bild: Sebastian Wochnik/Golem.de)

Fazit und Verfügbarkeit

Anzeige

Das HP Envy 15-c000ng x2 ist im Onlinehandel ab 750 Euro zu haben. Das Tastaturcover mit Touchpad wird mitgeliefert. Einen aktiven Digitizer will HP für das Tablet noch auf den Markt bringen, wann er verfügbar sein wird, ist nicht bekannt.

  • Der Neigungswinkel des Ständers kann stufenlos eingestellt werden. (Bild:Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Durch das große Display kann bequem gesurft werden. (Bild:Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Leider spiegelt der Bildschirm etwas. (Bild:Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Tablet besitzt zwei USB-3.0-Ports und einen HDMI-Anschluss. (Bild:Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Auch stationär kann das Tablet gut genutzt werden. (Bild:Fabian Hamacher/Golem.de)
Auch stationär kann das Tablet gut genutzt werden. (Bild:Fabian Hamacher/Golem.de)

Fazit

Das HP Envy 15-c000ng x2 ist kein Tablet für unterwegs. Es ist zu schwer zum Halten und passt kaum in eine Tasche. Erst wenn das Tablet irgendwo abgestellt werden kann, ist die Bedienung bequem, nicht zuletzt wegen des integrierten Ständers.

Das große Display besitzt eine gute Farbdarstellung, könnte aber heller sein. Auch die Auflösung könnte bei solch einem großen Tablet höher sein - dank Microsoft Clear-Type-Technik fallen Pixel aber nur selten auf. Nervig ist die SSHD, deren Zugriffszeiten länger sind als die einer eMMC oder SSD. Anwendungen öffnen langsamer, das System fühlt sich träger an.

Die Akkulaufzeit geht in Ordnung, zwei Filme können problemlos nacheinander angeschaut werden. Mit Android- und iOS-Tablets kann das Envy hier aber nicht mithalten. Von den integrierten Lautsprechern haben wir allerdings mehr erwartet.

Wer sein Tablet auch mal mitnehmen möchte, sollte die Finger vom Envy 15-c000ng x2 lassen - dazu ist es viel zu groß und zu schwer. Wer allerdings das Tablet ausschließlich zu Hause nutzen möchte und eines mit einem großen Display sucht, der bekommt mit dem Envy ein gutes Windows-Tablet. Der Preis von 750 Euro geht in Ordnung. Windows-Tablets und -Notebooks mit ähnlicher Ausstattung, aber kleinerem Display sind kaum günstiger.

 Viel Leistung und doch träge

eye home zur Startseite
Dwalinn 19. Jan 2015

Die 13 Zoll Variante hat auf alle Fälle keine wartungsklappe

Dwalinn 16. Jan 2015

Naja würde ich nicht meinen, das Lenovo Yoga ist dank seines "Griffes" genau richtig...

pandarino 13. Jan 2015

Hihi, er hat "sich reibt" gesagt! XD Kleiner Tipp: Nicht alles so ernst nehmen...

fuzzy 13. Jan 2015

Um die Augen zu schonen. Da ich die meisten auf Internetseiten lese ist die Anzeige auch...

Anonymer Nutzer 13. Jan 2015

Tastatur dran,Maus dran,mit Lappen drüber wischen und die Finger davon lassen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,49€
  2. 8,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    narfomat | 11:20

  2. Re: Die Menschen schauen gerne in die...

    Ispep | 11:18

  3. ..

    senf.dazu | 11:11

  4. Re: Kleine Onlineshops: Zu teuer, schlechter...

    Ispep | 11:10

  5. Re: Und warum ist das "lästig"?

    Hello_World | 11:05


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel