Abo
  • Services:

Viel Leistung und doch träge

Als Prozessor hat HP den Core M-5Y10a von Intel verbaut, dessen maximaler Wert für die thermische Verlustleistung von 4,5 Watt auf 6 Watt hochgesetzt wurde. Gekühlt wird der Chip passiv, denn das Aluminiumgehäuse bietet dafür genügend Fläche. Der CPU-Takt liegt bei 0,8 GHz, kurzzeitig kann der Prozessor auf 2,0 GHz takten. Die Grafikeinheit läuft mit einer Taktrate von 100 MHz, diese wird bei anspruchsvolleren Anwendungen auf 800 MHz erhöht.

  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960
  • Taktraten, Temperatur und Leistungsaufnahme des Core M-5Y10 im Luxmark mit GPU+CPU (Screenshot: Golem.de)
  • Taktraten, Temperatur und Leistungsaufnahme des Core M-5Y70 im Luxmark mit GPU+CPU (Screenshot: Golem.de)
Taktraten, Temperatur und Leistungsaufnahme des Core M-5Y10 im Luxmark mit GPU+CPU (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Im Alltag reicht der Prozessor zusammen mit den 4 GByte Arbeitsspeicher gut aus. Der Core M-5Y10a fühlt sich kaum langsamer als ein kleiner Haswell-Core-i3 an. Denn da beim Öffnen von Dokumenten oder dem Browser nur sehr kurz viel Leistung benötigt wird, kann die Core-M-CPU mithalten.

Dennoch ist das Tablet manchmal träge, vor allem beim Wechseln von Benutzern und wenn mehrere Anwendungen parallel geöffnet sind. Als interner Speicher dient nämlich eine 500 GByte große SSHD von Western Digital mit 16 GByte SSD-Cache. Die Festplatte ist nur 5 mm dünn. Die Zugriffszeiten sind länger als bei eMMC- und SSD-Flash-Speicher, dadurch fühlt sich das Tablet oft langsam an. Das Öffnen von Anwendungen, die nicht vom Betriebssystem im Flash-Cache abgelegt wurden, dauert zu lange. Nervig sind auch die Geräusche der Festplatte. Auch wenn es ein eher leises Modell ist, hört man es bei absoluter Stille.

Das Tablet besitzt eine 2-Megapixel-Webcam, eine Rückkamera ist nicht vorhanden. Ein SD-Kartenleser ist im Gehäuse eingebaut, WLAN funkt das Tablet nach 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 und Miracast werden ebenfalls unterstützt.

 ... aber weniger mobilFazit und Verfügbarkeit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 15,49€
  4. (-78%) 12,99€

Dwalinn 19. Jan 2015

Die 13 Zoll Variante hat auf alle Fälle keine wartungsklappe

Dwalinn 16. Jan 2015

Naja würde ich nicht meinen, das Lenovo Yoga ist dank seines "Griffes" genau richtig...

pandarino 13. Jan 2015

Hihi, er hat "sich reibt" gesagt! XD Kleiner Tipp: Nicht alles so ernst nehmen...

fuzzy 13. Jan 2015

Um die Augen zu schonen. Da ich die meisten auf Internetseiten lese ist die Anzeige auch...

Anonymer Nutzer 13. Jan 2015

Tastatur dran,Maus dran,mit Lappen drüber wischen und die Finger davon lassen...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /