Verfügbarkeit und Fazit

HP verkauft das Envy 13 x360 in unterschiedlichen Konfigurationen: Die günstigste Version mit Ryzen 3 3300U, 8 GByte RAM, 256-GByte-SSD und 1080p-Display kostet knapp 700 Euro. Wer 800 Euro zahlt, erhält das gleiche Gerät mit Ryzen 5 3500U und 512 GByte Storage und für 900 Euro gibt es dann einen Ryzen 7 3700U. Für 100 Euro Aufpreis bekommen Käufer 16 GByte statt 8 GByte oder ein Panel mit 120 Hz statt 60 Hz sowie 700 cd/m² statt 300 cd/m².

Fazit

Stellenmarkt
  1. Inhouse SAP FI/CO-Berater (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  2. Senior Spezialist IT (m/w/d) - Informationssicherheit und Datenschutz
    RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
Detailsuche

Das Envy 13 x360 ist definitiv kein schlechtes Gerät, vor allem unter der Berücksichtigung des Einstiegspreises von unter 700 Euro. Dabei spart HP bei Verarbeitungsqualität und Anschlüssen nicht und hat auch daran gedacht, noch klassische USB-Ports zu verbauen. Bei der Tastatur hingegen mussten wir uns umgewöhnen, denn eine halbhohe Eingabe-Taste und die versetzten spitzen Klammern hätten nicht sein müssen. Obendrein ist selbst beim Tippen von Texten und beim Surfen immer der Lüfter an und in ruhigen Umgebungen hörbar.

Hinsichtlich des Displays sind wir zwiegespalten: Die Version mit 700 cd/m² erreicht zwar fast diese sehr hohe Helligkeit, was angesichts der starken Spiegelungen angenehm ist. Die Blickwinkelabhängigkeit und die körnige Darstellung aber machen im Alltag wenig Freude, auch Sure View halten wir nur für bedingt praxistauglich - die Funktion an sich ist dennoch begrüßenswert. Das helle Display gibt es leider einzig in Kombination mit einer größeren SSD und der schnelleren CPU, ein typisches Vorgehen fast aller Hersteller.

  • HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Akkulaufzeit des HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Akkulaufzeit des HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • SSD-Geschwindigkeit des HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • SSD-Geschwindigkeit des HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • 120-Hz-Display des HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
HP Envy 13 x360 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Mit dem Ryzen 7 3700U hat das Envy 13 x360 genügend Leistung, aktuelle Intel-Chips mit gleichem Power-Budget sind allerdings schneller. Wirklich spürbar ist das nicht, Ähnliches gilt für die Geschwindigkeit der nur mit zwei PCIe-Gen3-Lanes angebundenen SSD. Die Akkulaufzeit fällt mit acht Stunden eher gering aus, hier sind Intel-basierte Geräte deutlich besser. Wer jedoch ein AMD-Convertible will, der hat kaum Alternativen zum Envy 13 x360, denn andere 13,3-Zöller gibt es nicht. Lenovos Ideapad C340 hat 14 Zoll, ein dunkles Display und einen deutlich kleineren Akku - beim Zenbook Flip 14 (UX462) sieht es den Daten zufolge ähnlich aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Display mäßig, Ryzen flott
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


tonictrinker 01. Aug 2019

Ich habe einen Acer-Laptop mit einem Ryzen 2700U und komme stabil auf 635-640 Punkte im...

ms (Golem.de) 29. Jul 2019

Ja, hab ich gesehen - ich baue es ein.

ms (Golem.de) 26. Jul 2019

Schon zurückgesetzt, muss wieder zu HP, sry.

Eheran 26. Jul 2019

Bei Golem arbeitet ggf. nicht nur eine Person :)

osolemiox 26. Jul 2019

Helles Display ist zwar von Vorteil, wenn auch Blickwinkelstabilität, Ausleuchtung und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /