• IT-Karriere:
  • Services:

HP Elitedesk 800 G6 Mini: 1Liter-PC mit zehn Kernen und GTX 1660 Ti

Der Winzling von HP hat trotz seiner Kompaktheit viele Ports und ist aufrüstbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Elitedesk 800 G6 Mini
Elitedesk 800 G6 Mini (Bild: HP)

HP hat den Elitedesk 800 G6 Mini vorgestellt, einen Mini-PC im sogenannten USFF (Ultra Small Form Factor). Dem Hersteller zufolge handelt es sich um das leistungsstärkste System mit gut einem Liter Volumen. Der Elitedesk 800 G6 Mini misst 177 x 175 x 34 mm und kann horizontal oder vertikal verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr, Dortmund, Duisburg
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

An der Vorderseite gibt es eine USB-C- und eine USB-A-Buchse, beide sind als USB 3.2 Gen2 (10 GBit/s) ausgelegt. Hinzu kommen ein USB-A 3.2 Gen1, der Geräte mit 15 Watt aufladen kann und eine Audio-Klinke. Hinten stehen ein RJ-45 für Gigabit-Ethernet, zwei Displayport 1.3 und fünf USB-Anschlüsse bereit. Zwei davon können per Flex-I/O-Modul durch USB-C oder Thunderbolt 3 inklusive Power Delivery und Displayport-Alternate-Mode umgerüstet werden. Das Netzteil ist extern - 65 Watt, 90 Watt oder 150 Watt.

Im Inneren rechnet ein gesockelter Intel-Prozessor, genau: ein Modell der 10th Gen wie der zehnkernige Core i9-10900K (Test), vermutlich als T-Version mit 35 Watt. Hinzu kommen der Q470-Chip für vPro und zwei SO-DIMM-Steckplätze für bis zu 64 GByte DDR4-2666-Speicher. Der Elitedesk 800 G6 Mini weist einen M.2-22300-Slot für ein Bluetooth/WiFi-Kärtchen auf, wobei HP das System auch mit WiFi6 (802.11ax) ausstattet. Für Festspeicher stehen zwei M.2-2280-Steckplätze für bis zu 4 TByte an SSD-Storage bereit, überdies ist noch ein 2,5-Zoll-Schacht für Sata-HDDs/SSDs vorhanden.

  • Elitedesk 800 G6 Mini (Bild: HP)
  • Elitedesk 800 G6 Mini (Bild: HP)
  • Elitedesk 800 G6 Mini (Bild: HP)
  • Elitedesk 800 G6 Mini (Bild: HP)
Elitedesk 800 G6 Mini (Bild: HP)

Der Elitedesk 800 G6 Mini kann optional mit einer dedizierten Geforce GTX 1660 Ti (Test) ausgerüstet werden, wobei wir nicht wissen, in welcher Form diese verbaut ist. Denkbar wäre eine Tochter-Platine mit verlötetem TU116-Grafikchip und dem dazugehörigen GDDR6-Speicher. HP will das 1-Liter-System ab September 2020 in Deutschland verkaufen, Preise liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

chefin 29. Mai 2020

Nicht angepiisst sein, die große, meistens eher schweigende Mehrheit findet die Artikel...

pool 28. Mai 2020

Bitte lesen: Nix 250 Watt.

hpary 28. Mai 2020

Ein Gehäusestandard, bei dem man dank riser Kabel und ins Gehäuse integrierte Kühlung...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


    AfD und Elektroautos: Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
    AfD und Elektroautos
    "Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!"

    Der AfD-Abgeordnete Marc Bernhard hat im Bundestag gegen die Elektromobilität gewettert. In seiner Rede war kein einziger Satz richtig.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Nach Börsengang Lucid plant Konkurrenz für Teslas Model 3
    2. Econelo M1 Netto verkauft Elektro-Kabinenroller für 5.800 Euro
    3. Laden von E-Autos Spitzentreffen zu möglichen Engpässen im Stromnetz

      •  /