HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.

Ein Test von veröffentlicht am
Im Test vergleichen wir zwei Business-Notebooks, die nicht Thinkpad heißen.
Im Test vergleichen wir zwei Business-Notebooks, die nicht Thinkpad heißen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de/Pixabay)

Neben Lenovo gibt es diverse andere Hersteller, die zu Thinkpads vergleichbare Notebooks herstellen. Toshiba und HP gehören zu den Wettbewerbern mit Business-Notebooks, die einem Thinkpad am ehesten nahekommen. Das heißt: 14-Zoll-Display, viele Anschlüsse und einen Trackpoint. Und nicht alle Nutzer sind auf der Suche nach den mattschwarzen Referenzmodellen und bevorzugen lieber etwas anderes. Unser Vergleich: das uns vom Hersteller geliehene Toshiba Tecra X40 (E-10W) und das HP Elitebook 840 G5, das uns der Versandhändler Cyberport zum Testen zur Verfügung stellt.


Weitere Golem-Plus-Artikel
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger


Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten
Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten

Dev-Update Microsoft, Amazon, Google - die Tech-Größen investieren massiv in KI-Coding-Werkzeuge. Zudem gibt es Tipps für bessere Zusammenarbeit.


Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
Ein Bericht von Peter Ilg


    •  /