Abo
  • Services:

HP Elitebook 735 G5 im Test: Das beste Subnotebook mit AMDs Ryzen

Grundsätzlich gefällt uns das Elitebook 735 G5: Flotter Ryzen-Chip, die Option auf Dualchannel-DDR4 ist gegeben, das matte Display strahlt ausreichend und die Lüftersteuerung taugt. Kritik gibt's aber auch, etwa die seitens HP zu geringe TDP oder das fehlende hellere Display oder die Laufzeit.

Ein Test von und veröffentlicht am
HP Elitebook 735 G5 im Test (Video) (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)

Wer in den vergangenen Jahren ein Notebook mit AMD-Chip kaufen wollte, hatte wenig Auswahl - gerade wenn es sinnvoll ausgestattet sein sollte. Dank der Ryzen Mobile ist das Angebot zwar besser geworden, denn Geräte wie das Ideapad 720S (Test) gefallen trotz Schwächen. Ein AMD-Klassiker hingegen sind HP Elitebooks, von denen wir alljährlich die AMD-Version testen. Das neueste ist das Elitebook 735 G5 und mit das bisher beste obendrein.

Inhalt:
  1. HP Elitebook 735 G5 im Test: Das beste Subnotebook mit AMDs Ryzen
  2. Flott mit mäßiger Laufzeit
  3. Nicht lange unter Linux
  4. Verfügbarkeit und Fazit

Offiziell handelt es sich um ein Business-Subnotebook und kein Ultrabook, da Intel diese Bezeichnung für sich beansprucht. Das 13,3-Zoll-Gerät misst 310 x 229 x 17,7 mm und wiegt 1,348 kg. Das ist vergleichsweise viel, andererseits ist das Elitebook auch verglichen mit besonders dünnen Modellen anderer Hersteller mit mehr Anschlüssen ausgestattet. Die Verarbeitungsqualität fällt gut aus, der Deckel könnte aber steifer sein und ein bisschen weniger Kunststoff wäre schön. Dennoch wird recht viel Aluminium verwendet, vor allem bei der stabilen Basiseinheit.

  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  •  HP Elitebook 735 G5 nach 20 min x265-Encoding (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
HP Elitebook 735 G5 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

HP verbaut an der linken Seite des neuen Gehäuses eine Öse für ein Schloss, den Luftauslass der Kühlung, einen USB-3.0-Type-A-Port, der auch bei ausgeschaltetem Notebook noch angeschlossene Smartphones lädt, und einen Smartcard-Leser. Rechts befinden sich ein proprietärer Netzteilanschluss und eine USB-C-Buchse. Die unterstützt Daten mit 3.0-Geschwindigkeit, externe Monitore per Displayport-Alternate-Mode und Laden per Power Delivery mit 20 Volt. Das Render-Bild im Shop zeigt ein Thunderbolt-3-Logo, das gibt es aber nur bei der Intel-Variante, dem Elitebook 830 G5.

Ebenfalls rechts sitzen HPs eigener Docking-Port, eine RJ45-Buchse für Gigabit-Ethernet, ein HDMI-2.0-Ausgang für 4K60-Displays, ein zweiter USB-3.0-Anschluss, eine Klinke für Audio und ein Nano-SIM-Slot für die Modelle mit integriertem LTE-Modem. Das XMM 7360 stammt von Intel, dabei hatte Qualcomm noch betont, mit AMD zusammenzuarbeiten. Der SD-Kartenleser des Elitebook 725 G4 (Test) wurde gestrichen.

Stellenmarkt
  1. persona service Lüdenscheid, Lüdenscheid
  2. PARI Pharma GmbH, Gräfelfing

Die überarbeitete Tastatur, ein zweistufig beleuchtetes Chiclet-Design, des Elitebook 735 G5 gefällt uns gut: Ihr straffer Anschlag und der gute Hub machen auch lange Texte angenehm - nur die Keyboards von Lenovos Thinkpads halten wir für besser. Obskur sind die Hotkeys zum Telefonieren, dafür fehlt die Einfügen-Taste. Das gläsere Precision-Clickpad wurde größer und tut, was es soll. Als Mausersatz ist ohnehin der konkave Pointing Stick das Eingabegerät unserer Wahl, wenngleich wir auch hier Lenovos Variante mit dritter Maustaste den Vorzug geben.

Beim Display mit 135 Grad Öffnungswinkel haben wir ein Testmuster mit offiziell 220 cd/m² erhalten, der Hersteller bietet aber noch drei weitere an - da wird es schnell unübersichtlich, gerade beim Bestellvorgang.

Flott mit mäßiger Laufzeit 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Xim 19. Jul 2018

Grundsäztlich will ich per se solche Möglichkeiten nicht abstreiten. Wegen der...

DeathMD 19. Jul 2018

Ja ein Standardnetzteil passt eben nicht, würde es aber auch nicht unbedingt als...

Sinnfrei 19. Jul 2018

Ja, man kann bestimmte Treiber zur Installation zwingen, aber da fehlen dann manche...

tg-- 19. Jul 2018

Ist nicht auszuschließen, aber zumindest Dell schaffte es immer die eigene Trackpoint...

David64Bit 18. Jul 2018

Macht keinen Sinn, wenn die Leistung auf 8 Watt abrutscht. Die Maximaltemperatur ist...


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
    2. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen
    3. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos

    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /