• IT-Karriere:
  • Services:

HP Elite X2 1012 G2: Leicht reparables Convertible macht Surface Konkurrenz

Mit Stift, abnehmbarer Tastatur und 3:2-Display ähnelt HPs Elite X2 dem Surface Pro von Microsoft. Mehr Anschlüsse, spezielle Makro-Tasten und ein leicht zu öffnendes Gehäuse sollen den Unterschied ausmachen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Elite X2 1012 G2 ähnelt dem Surface Pro von Microsoft.
Das Elite X2 1012 G2 ähnelt dem Surface Pro von Microsoft. (Bild: HP)

In einem Live-Stream hat HP die zweite Generation des HP Elite X2 vorgestellt. Das Elite X2 1012 G2 ist wie der Vorgänger stark vom Notebook-Tablet-Hybriden Microsoft Surface Pro inspiriert worden. Es ist ebenfalls ein 2-in-1-Gerät mit abnehmbarer Tastatur. Der Unterschied: HP bewirbt sein Produkt besonders für den Businessbereich. Das sollen beispielsweise spezielle Konferenztasten auf der Tastatur und ein leicht zu wartendes Gehäuse unterstreichen.

  • Das Gerät ähnelt dem Surface Pro. (Bild: HP)
  • Der Klappstand hat drei Verstellpositionen. (Bild: HP)
  • Die Tastatur ist abnehmbar. (Bild: HP)
  • HP Elite X2 1012 G2 (Bild: HP)
  • Einzelteile sind leicht zu erreichen. (Bild: HP)
  • Die Tastatur hat Makrotasten für Anrufe und Kalender. (Bild: HP)
  • 10 von 10 Punkte bei iFixit (Bild: HP)
10 von 10 Punkte bei iFixit (Bild: HP)
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Der Bildschirm des Gerätes ist mit 12,3 Zoll und einer Auflösung von 2.736 x 1.824 Pixel im 3:2-Format gehalten. Wie das Surface-Vorbild verfügt es über einen Touchscreen und einen Stift-Digitizer. Der Stift ist im Produkt enthalten und verwendet Wacom-Technik mit 2.048 Druckstufen. Auf der Rückseite befindet sich noch ein ausklappbarer Ständer, der sich in drei Stufen einstellen lässt.

Kaby-Lake-Upgrade und zwei USB-Anschlüsse

Die neue Generation des HP Elite X2 mit Windows 10 Pro wird jetzt mit Intel-Kaby-Lake-Prozessoren ausgeliefert. Je nach Konfiguration kann dies ein U-Modell des Core i3, i5 oder i7 sein. Das Gerät kommt also nicht ganz ohne Lüfter aus. Dazu stehen dem Käufer bis zu 16 GByte DDR-3-Arbeitsspeicher und eine M.2-SSD mit 128 bis 1.024 GByte Speicherkapazität zur Auswahl.

An den Gehäuseseiten befinden sich ein USB-Typ-C-Port nach USB-3.1-Standard, über den auch das Netzteil angeschlossen wird, sowie ein USB-Typ-A-Anschluss mit USB-3.0-Geschwindigkeit. Außerdem lässt sich eine SD-Karte per SD-Kartenslot und Kopfhörer über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse anschließen. Neben WLAN nach 802.11ac haben einige Konfigurationen des HP Elite X2 ein Mobilfunkmodul für LTE und HSPA verbaut. Der Akku soll bis zu 10 Stunden halten.

Spezielle Tastatur für Konferenzen und ein wartungsfreundliches Gehäuse

Die als Collaboration Keyboard bezeichnete ansteckbare Tastatur bietet HP optional zum Gerät an. Sie verfügt über Makrotasten, die schnellen Zugriff auf den Kalender oder Präsentationssoftware ermöglichen und Anrufe annehmen oder beenden können. Ein weiteres Detail soll das Elite X2 1012 G2 von der Konkurrenz abheben. Beim Reparaturdienstleister iFixit ist das Gerät mit 10 von 10 Punkten bewertet worden, also sehr leicht zu öffnen und zu reparieren.

Das Elite X2 1012 G2 wird ab Juli 2017 in den USA erhältlich sein. HP nennt einen Einstiegspreis von 1.100 US-Dollar (1.200 Euro inklusive Mehrwertsteuer). Der Preis für die Tastatur muss noch dazugerechnet werden, wurde aber nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

AppRio 15. Mai 2017

Das einzige Problem an den NTrig Stiften ist doch nur dieser "wobble", also dass eine...

Skruzzls 12. Mai 2017

Ich finde den Preis ebenfalls recht hoch. Aber ich für meinen Teil bin auch vollkommen...

oYa3ema5 11. Mai 2017

xrandr --output eDP --rotate left (und sich einen Laptop gekauft haben, der auf der...

StefanKrahn 11. Mai 2017

allerdings wird es doch auch darüber geladen... oder? suche schon seit längerem ein...

Evron 11. Mai 2017

Denn... Die Surfacereihe kann per Definition keine Konkurrenz haben... Weil die Surface...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

    •  /