Abo
  • Services:

HP: A3-Multifunktionsdrucker mit Tintenstrahler für kleine Büros

HP hat zwei neue A3-Multifunktionsdrucker angekündigt, die scannen, kopieren und drucken können. Dem Officejet Pro 7720 und dem 7730 fehlen allerdings Duplexfunktionen beim Scannen sowie weitere Komfortlösungen.

Artikel veröffentlicht am ,
HP Officejet Pro 7730
HP Officejet Pro 7730 (Bild: HP)

Die neuen A3-Multifunktionsdrucker Officejet Pro 7720 und 7730 sind einfach ausgestattete Modelle, die günstiger als der 2016 vorgestellte Officejet Pro 7740 sind. Beide Modelle arbeiten mit Tintenstrahltechnik und können drucken, scannen und kopieren. Beim Drucken erreichen die Modelle 1.200 x 1.200 dpi, beim Kopieren aber nur 600 dpi. Am eingebauten Scanner liegt das nicht, der kann bis zu 1.200 dpi erreichen.

Stellenmarkt
  1. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  2. umwerk systems GmbH, Rosenheim

Beim teureren 7730 gibt es zwei Papierfächer mit einer Kapazität von jeweils 250 Blatt, während beim Officejet Pro 7720 nur eines mit der gleichen Kapazität eingebaut ist. Die Drucker können auch kleinere Papierformate verarbeiten - was bei nur einer Papierkassette aber bedeutet, dass der Nutzer den Papiervorrat wechseln muss, wenn in einem anderen Format gedruckt werden soll. Eine Duplexeinheit zum Scannen ist ebenfalls in keinem der Drucker eingebaut.

Die Druckgeschwindigkeit gibt HP mit 22 Seiten pro Minute bei Schwarzweiß und 18 Minuten beim Farbdruck an. Beide Geräte sind mit einem 2,7 Zoll großen Touchscreen ausgerüstet.

Hewlett Packard hat beide Drucker mit einer Netzwerkfunktion und WLAN (802.11b/g/n) ausgestattet. Dazu kommt ein USB-2.0-Anschluss. Eine Scan-to-E-Mail- oder eine Scan-to-Network-Funktion sind nicht vorhanden.

Die Geräte arbeiten mit drei farbigen Pigment- und einer schwarzen Pigmenttinte. Der Officejet Pro 7720 soll Anfang September 2017 für rund 200 Euro auf den Markt kommen, der HP Officejet Pro 7730 für rund 230 Euro erst Anfang Oktober.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

dopemanone 16. Aug 2017

schon mit der neuen, schöneren futuresmart 4 firmware. die bedienung ist sehr angenehm...

peteHi 16. Aug 2017

ah - ich sehe gerade, ihr habt euren Text korrigiert, denn vorher stand es falsch drin.

bber 16. Aug 2017

Das ist eben auch nur ein A4-Drucker und der kostet 5x mehr als der HP. Da würde ich dann...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
    Interview Alienware
    "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

    Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
    Von Peter Steinlechner

    1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
    2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
    Job-Porträt Cyber-Detektiv
    "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
    3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

      •  /