HP 7 Plus: Dünnes und leichtes 7-Zoll-Tablet für 111 Euro

HP nimmt ein 7-Zoll-Tablet für Einsteiger zum Kampfpreis von 111 Euro ins Sortiment. Das dünne und leichte Tablet hat einen Quad-Core-Prozessor, einen Speicherkartensteckplatz, Android 4.2 und soll eine recht lange Akkulaufzeit bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
7 Plus
7 Plus (Bild: HP)

HP verkauft mit dem HP 7 Plus ein 7-Zoll-Tablet in Deutschland, das mit einem Preis von 111 Euro vergleichsweise günstig ist. Derzeit gibt es das Tablet ausschließlich in HPs eigenem Onlineshop, andere Onlinehändler in Deutschland haben es derzeit nicht im Sortiment. Wann es jenseits von HPs eigenem Store angeboten wird, ist unklar. Offen ist auch, ob der Listenpreis dann noch unterboten wird. In HPs Onlinestore kommen zu den 111 Euro keine Versandkosten dazu.

  • 7 Plus (Bild: HP)
  • 7 Plus (Bild: HP)
  • 7 Plus (Bild: HP)
  • 7 Plus (Bild: HP)
7 Plus (Bild: HP)
Stellenmarkt
  1. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. IT-Spezialist (m/w/d)
    Dan Produkte GmbH, Siegen
Detailsuche

Das 7 Zoll große IPS-Display im HP-Tablet hat nur eine geringe Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Diese geringe Auflösung ist selbst für ein 7-Zoll-Modell eigentlich nicht mehr zeitgemäß. Ob das Display einen Kratzschutz hat, gibt HP nicht an. Da sich ein 7-Zoll-Tablet auch von der Größe her gut für unterwegs eignet, wäre ein Displaykratzschutz angebracht, aber vielleicht aufgrund des Preises nicht enthalten.

Quad-Core-Prozessor und Speicherkartensteckplatz

Im Tablet befindet sich ein nicht näher spezifizierter Quad-Core-Prozessor mit Cortex-A7-Kernen und einer Taktrate von 1 GHz. Der Arbeitsspeicher fasst 1 GByte und es gibt 8 GByte Flash-Speicher. Zudem ist ein Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GByte vorhanden. Weil HP nur wenig an der Android-Version macht, ist davon auszugehen, dass App2SD nicht unterstützt wird, so dass sich Apps nicht ohne weiteres auf die Speicherkarte auslagern lassen.

Das Tablet gibt es lediglich in einer Nur-WLAN-Ausführung, eine Variante mit Modem hat HP nicht im Sortiment. Es unterstützt Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 und hat einen GPS-Empfänger. Auf der Displayseite gibt es eine einfache Kamera für Videotelefonate und auf der Rückseite eine 2-Megapixel-Kamera mit Autofokus, die sich wohl auch nur für Schnappschüsse eignet.

Auslieferung mit Android 4.2

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

HP liefert das Tablet mit dem veralteten Android 4.2 alias Jelly Bean aus. Anpassungen am Betriebssystem macht HP üblicherweise nicht, so dass es wie das Basis-Android von Google aussieht. Derzeit ist nicht bekannt, ob es ein Update auf Android 4.3 oder gar Android 4.4 geben wird.

Mit Maßen von 192,5 x 122 x 8,15 mm ist das Tablet vergleichsweise dünn und auch das Gewicht von 295 Gramm ist angenehm gering. Mit einer Akkuladung wird eine maximale Laufzeit von 12,5 Stunden versprochen, was ein guter Wert ist. Unter welchen Bedingungen dieser Wert erreicht wird, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

MD94 23. Mai 2014

"Nicht mal 2 Jahre". Was ist bitte so falsch daran, zu erwarten, dass mit einem neuen...

Lala Satalin... 23. Mai 2014

.

Anonymer Nutzer 23. Mai 2014

Jo, sieht wirklich verdammt nach "Referenzprodukt" aus.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /