Abo
  • Services:
Anzeige
7 Plus
7 Plus (Bild: HP)

HP 7 Plus: Dünnes und leichtes 7-Zoll-Tablet für 111 Euro

HP nimmt ein 7-Zoll-Tablet für Einsteiger zum Kampfpreis von 111 Euro ins Sortiment. Das dünne und leichte Tablet hat einen Quad-Core-Prozessor, einen Speicherkartensteckplatz, Android 4.2 und soll eine recht lange Akkulaufzeit bieten.

Anzeige

HP verkauft mit dem HP 7 Plus ein 7-Zoll-Tablet in Deutschland, das mit einem Preis von 111 Euro vergleichsweise günstig ist. Derzeit gibt es das Tablet ausschließlich in HPs eigenem Onlineshop, andere Onlinehändler in Deutschland haben es derzeit nicht im Sortiment. Wann es jenseits von HPs eigenem Store angeboten wird, ist unklar. Offen ist auch, ob der Listenpreis dann noch unterboten wird. In HPs Onlinestore kommen zu den 111 Euro keine Versandkosten dazu.

  • 7 Plus (Bild: HP)
  • 7 Plus (Bild: HP)
  • 7 Plus (Bild: HP)
  • 7 Plus (Bild: HP)
7 Plus (Bild: HP)

Das 7 Zoll große IPS-Display im HP-Tablet hat nur eine geringe Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Diese geringe Auflösung ist selbst für ein 7-Zoll-Modell eigentlich nicht mehr zeitgemäß. Ob das Display einen Kratzschutz hat, gibt HP nicht an. Da sich ein 7-Zoll-Tablet auch von der Größe her gut für unterwegs eignet, wäre ein Displaykratzschutz angebracht, aber vielleicht aufgrund des Preises nicht enthalten.

Quad-Core-Prozessor und Speicherkartensteckplatz

Im Tablet befindet sich ein nicht näher spezifizierter Quad-Core-Prozessor mit Cortex-A7-Kernen und einer Taktrate von 1 GHz. Der Arbeitsspeicher fasst 1 GByte und es gibt 8 GByte Flash-Speicher. Zudem ist ein Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GByte vorhanden. Weil HP nur wenig an der Android-Version macht, ist davon auszugehen, dass App2SD nicht unterstützt wird, so dass sich Apps nicht ohne weiteres auf die Speicherkarte auslagern lassen.

Das Tablet gibt es lediglich in einer Nur-WLAN-Ausführung, eine Variante mit Modem hat HP nicht im Sortiment. Es unterstützt Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 und hat einen GPS-Empfänger. Auf der Displayseite gibt es eine einfache Kamera für Videotelefonate und auf der Rückseite eine 2-Megapixel-Kamera mit Autofokus, die sich wohl auch nur für Schnappschüsse eignet.

Auslieferung mit Android 4.2

HP liefert das Tablet mit dem veralteten Android 4.2 alias Jelly Bean aus. Anpassungen am Betriebssystem macht HP üblicherweise nicht, so dass es wie das Basis-Android von Google aussieht. Derzeit ist nicht bekannt, ob es ein Update auf Android 4.3 oder gar Android 4.4 geben wird.

Mit Maßen von 192,5 x 122 x 8,15 mm ist das Tablet vergleichsweise dünn und auch das Gewicht von 295 Gramm ist angenehm gering. Mit einer Akkuladung wird eine maximale Laufzeit von 12,5 Stunden versprochen, was ein guter Wert ist. Unter welchen Bedingungen dieser Wert erreicht wird, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
MD94 23. Mai 2014

"Nicht mal 2 Jahre". Was ist bitte so falsch daran, zu erwarten, dass mit einem neuen...

Lala Satalin... 23. Mai 2014

.

Anonymer Nutzer 23. Mai 2014

Jo, sieht wirklich verdammt nach "Referenzprodukt" aus.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. SFC Energy AG, Brunnthal bei München
  3. azh Abrechnungs- und IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH, Aschheim Raum München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. ++

    teenriot* | 03:52

  2. Re: Peinlich

    berritorre | 02:59

  3. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    Benutzer0000 | 01:36

  4. Re: Einfach Unfähig

    Pfirsich_Maracuja | 01:14

  5. Re: 18¤ für ein mobiles Mädchenspiel?

    xtrem | 00:15


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel